Moers Hotels - Hotel in Moers günstig buchen.

Entfernung (Luftlinie)
  • 1,6 km
ab 62,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 2,9 km
ab 65,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,1 km
ab 99,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 2,5 km
ab 49,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,6 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,2 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,7 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 2,0 km
ab 81,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,6 km
ab 65,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,1 km
ab 89,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,4 km
ab 69,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,4 km
ab 68,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,8 km
ab 99,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,8 km
ab 89,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,1 km
ab 153,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,2 km
ab 89,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,3 km
ab 74,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,3 km
ab 69,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,4 km
ab 139,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,4 km
ab 99,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,5 km
ab 85,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,5 km
ab 153,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,5 km
ab 73,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,6 km
ab 95,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,6 km
ab 70,00 €

Moers - alte Grafenstadt vor den Toren Duisburgs

Trotz seiner Größe strahlt Moers den charmanten kleinstädtischen Reiz einer historischen Grafenstadt aus. Die kurzen Wege sind charakteristisch für das Reiseziel. Einkaufsstätten und Straßencafés in der mit Liebe zum Detail restaurierten Altstadt wechseln sich mit historischen Sehenswürdigkeiten und großzügigen Parks ab. Niederrheinische Gemütlichkeit und ein vielfältiges Freizeit-, Sport- und Kulturangebot bereichern den Aufenthalt in Moers.

Verkehrsknoten Ruhrgebiet

Die Nähe zum Ballungsgebiet macht Ihnen die Anreise einfach. Der Flughafen Düsseldorf ist in 30 Minuten erreichbar, Köln/Bonn in etwas über einer Stunde. Über die A40 und die kreuzende A57 führen gleich mehrere Autobahnen sternförmig nach Moers. Die Stadt verfügt über einen eigenen Bahnhof, der über das angrenzende Duisburg ans ICE-Netz angeschlossen ist.

Schlossparkromantik und Leuchtturm ohne Meer

Mit seinem herrlichen, weitläufigen Park ist das Moerser Schloss Hauptanziehungspunkt in der Stadt. Die frühere Wasserburg datiert auf das 12. Jahrhundert zurück. Der Gewölbekeller ist heute Bühne für das hier untergebrachte Schlosstheater.

Das Geleucht von Otto Piene steht auf der 100m hohen Halde Rheinpreussen. Der fast 30m hohe Turm in Form einer überdimensionalen Grubenlampe ist begehbar und erlaubt einen spektakulären Ausblick auf das Ruhrgebiet und den Niederrhein. Nachts taucht er die Halde in ein geheimnisvolles, rotes Leuchten.

Geschichte und überregionale Festivals

Im Grafschafter Museum erwacht die Vergangenheit der Stadt bei attraktiv gestaltetem Infotainment. Exponate, Geschichtliches und wechselnde Dauerausstellungen werden multimedial aufgearbeitet auf und kurzweilig präsentiert.

Der Schlosspark wird seinem Ruf als kultureller Mittelpunkt durch wechselnde Festivals und Events gerecht. Beispielhaft und über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind das Jazzfestival Moers oder das Internationale Comedy Arts Festival.

Niederrheinische Genussküche

Lokale Spezialitäten hat sich der Gasthof Hufen auf die Fahnen geschrieben. Das urige Gebäude mit stilvollem Interieur beherbergt eine Küche, die diesen Anspruch mit Leichtigkeit und Perfektion auf den Punkt bringt. Kulinarische Abwechslung und Kreativität, begleitet durch ausgesuchte Weine, sind Programm. Dabei liegen die Preise im Mittelfeld.

Geben Sie ihren Reisezeitraum ein, um die besten Hotelangebote zu bekommen.