Kamp-Lintfort Hotels - Hotel in Kamp-Lintfort günstig buchen.

Entfernung (Luftlinie)
  • 0,7 km
ab 68,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,0 km
ab 153,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,5 km
ab 69,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,5 km
ab 99,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 2,6 km
ab 99,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,7 km
ab 153,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,8 km
ab 70,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,2 km
ab 81,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,8 km
ab 80,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,8 km
ab 89,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,0 km
ab 62,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,5 km
ab 49,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,2 km
ab 65,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,5 km
ab 69,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,5 km
ab 65,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,2 km
ab 85,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,2 km
ab 85,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,3 km
ab 75,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,5 km
ab 89,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,6 km
ab 73,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,8 km
ab 55,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,2 km
ab 106,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 10,0 km
ab 65,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 10,4 km
ab 74,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 10,4 km
ab 89,00 €

Kamp-Lintfort - eine Stadt der Industrie und Kultur

Kamp-Lintfort liegt im Westen des Ruhrgebiets, rund acht Kilometer von Moers entfernt. Die Stadt ist ein Ort der Gegensätze. Besucher entdecken historische Orte aus dem Mittelalter, wie das Kloster Kamp, aber auch Stätten der Industriekultur, wie die Arbeitersiedlung aus der Zeit der Industrialisierung.

So erreichen Sie Kamp-Lintfort

Die Stadt ist mit den Autobahnen A57 und A42 gut an das Straßennetz angebunden. Am Bahnhof von Kamp-Lintfort verkehren regelmäßig Regionalzüge. Die Flughäfen Düsseldorf und Weeze liegen rund 40 Kilometer von Ihrem Ziel entfernt.

Kloster Kamp und die industrielle Siedlung

Im 20. Jahrhundert entstand in Kamp-Lintfort eine 76 Hektar große Arbeitersiedlung, die sich durch ihre aufgelockerte Form von den starren Siedlungen der Jahrhundertwende unterschied. Nach umfangreicher Renovierung stehen die Bauwerke unter Denkmalschutz und sind Teil der Route der Industriekultur.

Die ehemalige Abtei Kloster Kamp war das erste Kloster der Zisterzienser im deutschen Raum. Die Klosteranlage thront auf einem Hügel, dem Kamper Berg. Hier sehen Sie auch die rekonstruierten Barock- und Terrassengärten des Anwesens.

Ordens- und geologisches Museum

Kloster Kamp beherbergt zusätzlich ein Ordensmuseum, wo Sie Exponate aus der Zeit der Zisterzienser bewundern können. Zu den Highlights zählt das Kamper Antependium, ein Altarvorhang, der aus dem 14. Jahrhundert stammt.

Das Geologische Museum von Kamp-Lintfort zeigt seine Sammlung an Mineralien, Gesteinen und Fossilien, die in den Zechen der Region gefunden wurden. Die Sammlung gibt es seit 1907.

Restaurant Klosterpforte - Speisen in malerischer Umgebung

Das Restaurant Klosterpforte bietet Ihnen internationale und deutsche saisonale Gerichte. Dabei blicken Sie direkt auf den Terassengarten des Klosters. Zum Repertoire der Küche gehören zum Beispiel frische Pfifferlinge mit Bratkartoffeln. Die Preise liegen im mittleren Preisniveau.

Geben Sie ihren Reisezeitraum ein, um die besten Hotelangebote zu bekommen.