Ingolstadt Hotels - Hotel in Ingolstadt günstig buchen.

Entfernung (Luftlinie)
  • 3,5 km
ab 89,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 2,0 km
ab 109,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,2 km
ab 79,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,8 km
ab 108,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,3 km
ab 118,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,0 km
ab 89,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,7 km
ab 85,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,8 km
ab 79,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,7 km
ab 80,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,1 km
ab 175,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,1 km
ab 99,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,8 km
ab 95,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,0 km
ab 190,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 2,9 km
ab 151,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,8 km
ab 138,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,4 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,8 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,0 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,6 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 2,9 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,2 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,9 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,4 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,1 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,7 km

Ingolstadt an der Donau

Ingolstadt liegt im Bundesland Bayern direkt an der Donau. Die Großstadt gehört zum Regierungsbezirk Oberbayern und hier nach München die größte Stadt. Erst im Jahr 1989 konnten die 100.000 Einwohner erreicht werden, die für die Bezeichnung Großstadt wichtig sind. Die Anfänge von Ingolstadt gehen bis ins Jahr 800 zurück, wo die Ansiedlungen vorwiegend in der Vorstadt gefunden wurden. Die Altstadt, die ab 1300 auch Hauptstadt von Bayern wurde, ist heute noch sehr gut erhalten. Ingolstadt ist eine Universitätsstadt und auch für die Wirtschaft von besonderer Bedeutung.

Anreise nach Ingolstadt

Der Bahnhof von Ingolstadt ist ein wichtiger Knotenpunkt für den ICE-Verkehr. Der Bahnhof wird aus allen Himmelsrichtungen angefahren. Für die Anreise mit dem PKW kann gleiches gesagt werden, die A 9 verbindet Ingolstadt mit München und Berlin, sie verläuft etwas östlich vom eigentlichen Stadtkern. Mehrere Bundesstraßen kreuzen Ingolstadt.

Die Anreise mit dem Flugzeug kann über den Flughafen München erfolgen. Von hier aus wird ein Shuttle eingesetzt, der Sie in weniger als einer Stunde in das Stadtzentrum bringt.

Stadtgliederung von Ingolstadt

Ingolstadt gliedert sich in 12 Stadtbezirke. Diese teilen sich noch weiter in 61 Unterbezirke. Haunwöhr ist ein beliebter Stadtteil in Ingolstadt. Sicher mag es daran liegen, dass hier vorwiegend Wohnsiedlungen sind und weniger Gewerbeeinrichtungen. Ein Problem in dem Stadtteil ist aber das drohende Hochwasser durch die Donau, sodass die Mietpreise hier verhältnismäßig gering ausfallen. Nichtsdestotrotz steigen die Einwohnerzahlen stetig an, die Infrastruktur ist so ausgelegt, dass Familien mit Kindern sich hier wohlfühlen.

Der Stadtteil Igertsheim ist bei den Einwohnern bekannt für seine Natur und seine Badeseen. In den Sommermonaten kommen deutlich mehr Menschen als Einwohner in den Stadtteil, um hier die Ruhe von der Großstadt zu genießen.

Sehenswürdigkeiten in Ingolstadt

Ingolstadts antiker Stadtkern ist weitestgehend gut erhalten. Wenn Sie in Ingolstadt unterwegs sind, können Sie Bauwerke aus den verschiedenen Epochen bewundern.

Das Alte Schloss ist das älteste Gebäude in Ingolstadt, das keine Kirche ist. Der gotische Profanbau wurde um 1255 erbaut. Das Schloss ist insgesamt acht Stockwerke hoch, sie alle sind aus Backstein gebaut worden. Seitlich angebaut steht ein Stadtmauerturm, der aber wohl einige Jahre jünger ist. Ebenfalls später angebaut wurden die Treppengiebel am Dach, die dem Gebäude einen ganz besonderen Charme geben. Bis zum 15. Jahrhundert war es die Residenz der Herzöge von Ingolstadt. Mit dem Bau des Neuen Schlosses diente es als Getreidespeicher, heute befindet sich hier die Stadtbücherei. Das Neue Schloss wurde etwa ab 1430 gebaut und in den nachfolgenden Jahren ständig erweitert, bis es zur modernen Residenz ausgebaut wurde. Später diente sie als Teil der Stadtfestung, Wälle wurden um das Schloss angelegt. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Schloss stark beschädigt, was auch heute noch an fehlenden Gewölben gut zu erkennen ist. Seit 1972 befindet sich das Bayerische Armeemuseum im Schloss.

Wahrzeichen von Ingolstadt ist das Kreuztor. Es war einst ein Teil der Stadtmauer. Errichtet wurde das siebentürmige Bauwerk 1363. Es ist etwas sonderlich gestaltet, warum, das ist noch immer ein Rätsel. Wenn Ausstellungen oder Events veranstaltet werden, kann das Kreuztor besichtigt werden.

Museumswelt Ingolstadt

Auch wegen der langen Geschichte der Stadt finden Sie in Ingolstadt zahlreiche Museen. Das Stadtmuseum Ingolstadt erklärt Ihnen an zahlreichen Exponaten etwas zur Stadtentwicklung und schließt dabei auch die Region mit ein. Hier erfahren Sie alles rund um Ingolstadt von der Frühzeit bis in die Gegenwart. Das Stadtmuseum befindet sich im Kavalier Hepp, einer Festungsanlage aus dem 19. Jahrhundert. Seit 1981 ist das Stadtmuseum an diesem Platz, die mehr als 50 Räume sind alle nach den einzelnen geschichtlichen Zeiten aufgeteilt.

Das Bayerische Armeemuseum ist das älteste auf Ingolstädter Boden. Themenschwerpunkt ist die bayerische Armee, im Grunde genommen zeigt das Museum aber alles, was mit der Armee zu tun hat. Angefangen bei Waffen, über Uniformen bis hin zu persönlichen Aufzeichnungen von Soldaten. Es ist bereits 1879 gegründet worden und diente einst nur dazu, das vielen Sammlungen im Bayern unter ein Dach zu fassen. Damals hatte es seinen Sitz auch noch in München, kam dann aber über einige Umwege in die Räume des Neuen Schlosses.

Ein ganz besonderes Museum finden Sie im museum mobile. Es wird von der Audi AG betrieben und zeigt Ihnen die Geschichte des Unternehmens. Ausgestellt werden hier auch Autos, Fahr- und Motorräder.

Gastronomie in Ingolstadt

Was sollte in eine Stadt wie Ingolstadt besser passen, als ein Restaurant im Kolonialstil. Dort, wo die Architekturgeschichte noch immer so gut erhalten ist, darf auch ein solches Restaurant wie das Stiftl in der Ingolstadt Village nicht fehlen. Die Speisekarte bietet Ihnen regionale bayerische Speisen, viele sind aber auch mediterran angehaucht. So können Sie zwischen dem Bayerischen Schweinebraten mit Dunkelbiersoße und Kartoffelknödeln für 11,90 Euro und gebratener Hähnchenbrust mit Grillgemüse und Couscous wählen. In den Sommermonaten schmeckt es Ihnen im Biergarten sicherlich um einiges besser.

Geben Sie ihren Reisezeitraum ein, um die besten Hotelangebote zu bekommen.