Hotels in Eichstätt günstig buchen

Entfernung (Luftlinie)
  • 0,2 km
ab 84,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,9 km
ab 97,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,0 km
ab 98,00 €
Partner von Miles & More. Mit hotel de bei jeder Buchung Prämienmeilen sammeln
Hotelzimmer
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,2 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,8 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,4 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,9 km
ab 81,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,7 km
ab 89,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,7 km
ab 179,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,2 km
ab 150,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,2 km
ab 76,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,2 km
ab 119,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,2 km
ab 109,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,2 km
ab 119,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,3 km
ab 119,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,0 km
ab 78,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,1 km
ab 91,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,1 km
ab 99,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,1 km
ab 120,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 10,3 km
ab 88,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 10,3 km
ab 98,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 10,5 km
ab 99,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 10,7 km
ab 125,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 10,7 km
ab 88,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 10,8 km
ab 140,00 €

Eichstätt - Bischofssitz im Naturpark Altmühltal

Eine lange Geschichte als Bischofssitz hat Eichstätt architektonisch geprägt: Eine Vielzahl prächtiger Kirchenbauten und Klöster bestimmen das Stadtbild. Bei allen religiösen und kulturellen Highlights ist es allerdings auch die traumhafte Lage im Naturpark Altmühltal, die unzählige Möglichkeiten für eine aktive oder entspannte Auszeit bietet. Wandern, Fahrradfahren oder Bootswandern ist in der Gegend ein Genuss.

Auf halbem Weg zwischen Nürnberg und München

Zu den Flughäfen München und Nürnberg fahren Sie jeweils etwa eine Stunde. Die Autobahn A9 als Hauptverkehrsader Nord-Süd ist zehn Kilometer entfernt. Über zwei Bahnhöfe erreichen Sie die Stadt auch bequem mit dem Zug.

Bischöfliches Bollwerk und Hochbarock

Weithin sichtbar auf einer Anhöhe überragt die mächtige Willibaldsburg die Stadt. Das in seinen Ausmaßen gewaltige Bauwerk wurde im 14. Jahrhundert gebaut und diente als Bischofssitz. Sie haben von hier einen grandiosen Ausblick auf Eichstätt und das Altmühltal.

Barocker Baustil ist tragendes Element der Klosterkirche St. Walburg. Besonders die Fülle der Innenausstattung ist ein Highlight für Freunde dieser Epoche. Die sehenswerte Gruftkapelle der Kirche stammt aus dem 15. Jahrhundert und beherbergt die sterblichen Überreste der Hl. Walburga.

Installationen und Inszenierungen

Als ein Mahnmal gegen kriegerische Gewalt versteht sich das Figurenfeld im Hessental. Die faszinierende Installation mit 78 steinernen Skulpturen des Künstlers Alois Wünsche Mitterecker ist ein beeindruckendes Statement zum Thema Krieg.

Das Alte Stadttheather, ein Bau aus dem 16. Jahrhundert, war früher ein bischöflicher Kornspeicher. Heute markiert es den kulturellen Mittelpunkt Eichstätts als Bühne für Theaterinszenierungen und Konzerte sowie als Schauplatz für Kulturevents und Bälle.

Speisen wie die Domherren

Diesem Anspruch wird die Crew des Domherrenhofs allemal gerecht. Gehobene deutsche Küche mit französischen Akzenten wird mit handwerklicher Finesse und detailverliebter Anrichteweise präsentiert. Eine sorgfältig sortierte Weinkarte lässt keine Wünsche offen. Die Preise bewegen sich knapp über der mittleren Schiene und sind für das Angebot angemessen.