Oberwiesenthal Hotels - Hotel in Oberwiesenthal günstig buchen.

Entfernung (Luftlinie)
  • 10,7 km
ab 94,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 2,3 km
ab 101,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,5 km
ab 109,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,2 km
ab 67,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,8 km
ab 157,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,6 km
ab 94,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,2 km
ab 59,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,7 km
ab 91,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,0 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,1 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 2,0 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,5 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,1 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,5 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,0 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,9 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,8 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,8 km
ab 66,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,9 km
ab 43,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,7 km
ab 56,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,0 km
ab 66,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,0 km
ab 68,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,9 km
ab 89,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,0 km
ab 140,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,6 km
ab 48,00 €

In Oberwiesenthal gibt es viel zu entdecken

Die Stadt Oberwiesenthal liegt im Bundesland Sachsen nur 10 km von der tschechischen Grenze entfernt. Sie gehört zum Erzgebirge und liegt am Fuße des Fichtelbergs. Oberwiesenthal liegt auf einer Höhe von 914 Metern und ist somit die höchstgelegene Stadt in Deutschland. Nicht nur durch den Titel als staatlich anerkannter Kurort kann Oberwiesenthal so viele Übernachtungsgäste zählen. Der Ort ist der Wintersportort Nummer 1 im Erzgebirge, was er auch zu DDR-Zeiten für das ganze Land war. Bis zum 19. Jahrhundert war der Bergbau maßgebend in der Stadt, heute ist es der Tourismus.

Anreise Oberwiesenthal

Der Flughafen in Karlsbad ist der nächstgelegene von Oberwiesenthal in etwa 30 Minuten Fahrtzeit zu erreichen. Auf deutscher Seite liegen die Flughäfen von Dresden und Leipzig noch in einer guten Entfernung. Wenn Sie mit dem Auto nach Oberwiesenthal anreisen möchten, können Sie den Autobahnen aus allen Himmelsrichtungen folgen. Von der A 9, A13, A 72 oder A4 kommen Sie auf die Bundesstraße B95, die Sie durch Annaberg-Buchholz und dann nach Oberwiesenthal bringt.

Stadtgliederung Oberwiesenthal

Oberwiesenthal gliedert sich in 5 Stadtteile. Wobei zwei dieser Stadtteile eigentlich nur ein Haus bzw. heute eine Grünfläche sind. Der Ortsteil Hammerunterwiesenthal entstand etwa um 1600 in der Umgebung des Hammerwerk Schlössel. Das Handwerk war sicherlich ein Grund, dass einige Menschen in direkter Nähe dazu leben wollten. 1997 erfolgte die Eingemeindung der Ortschaft zu Oberwiesenthal. Die Einwohnerzahl sinkt seitdem jährlich.

Sehenswürdigkeiten in Oberwiesenthal

Sehenswerte Bauwerke gibt es im Stadtzentrum von Oberwiesenthal nicht in der Art, wie Sie es sonst bei Städtereisen gewohnt sind. Die Stadt hat sicherlich ihren eigenen Charme, was rund um den Marktplatz deutlich wird. Mit der Martin-Luther-Kirche haben Sie ein Bauwerk, was schon wegen des Alters sehenswert ist. Der Bau begann im Jahr 1863, 1866 wurde die evangelische Kirche eingeweiht. Die im neugotischen Stil erbaute Kirche bekam den Namen erst 1927, als die Stadt Oberwiesenthal ihren 400 Geburtstag feierte. Bekannt wurde die Kirche, da der Kunstschnitzmeister Carl Hertelt ihr eine Herteltkrippe schenkte. Mehrere andere Krippen fertigte Hertelt an, die dann an europäische Königshöfe geliefert wurden.

Sehenswert ist vor allem der Fichtelberg. Nicht nur in den Wintermonaten, wo sich hier die Sportler tummeln. Auch im Sommer können Sie sich hier sportlich betätigen oder nur einen Spaziergang machen. Um zum Fichtelberg zu kommen, können Sie die Fichtelberg-Schwebebahn nutzen. Es ist die älteste Luftseilbahn in Deutschland, die seit 1924 aktiv ist. Sie führt von Oberwiesenthal bis auf den Fichtelberg hinauf. Dabei legt die Seilbahn eine Strecke von 1175 Metern und einen Höhenunterschied von 303 Metern zurück.

Kulturelle Höhepunkte in Oberwiesenthal

Das Museum im Wiesenthaler K3 zeigt Ihnen einen Überblick über die Geschichte er Stadt Oberwiesenthal. Sie erfahren hier in der Dauerausstellung "Gipfelstürmer - Ein Thal erobert die Welt" alles rund um die Stadtgeschichte und den Wintersport. Anschauungsvoll wird Ihnen erklärt, wie aus dem ehemaligen Bergdorf ein Tourismusort wurde. Daneben zeigt Ihnen die Ausstellung alles rund um das Thema Wintersport. Exponate von berühmten Sportlern, die hier ihre Trikots oder Skier ausstellen, sind genauso dabei, wie Schuhe, Medaillen und Pokale.

Das Meeresaquarium in Oberwiesenthal ist in dem Wintersportort auch eine bunte Abwechslung. Hier tummeln sich in einem 17 Meter langen Korallenriff Fische aller Art und eben Korallen. Dabei sind auch ganz besondere Fischarten, wie Feuerfische, Kugelfische oder Muränen. Ein anderes Highlight im Meeresaquarium sind die lebenden Fossilien. Mit ihnen können Sie auch einen Einblick in die Unterwassergeschichte der Vergangenheit nehmen.

Abwechslungsreiche Gastronomien in Oberwiesenthal

Ein Touristenort wie Oberwiesenthal hat zahlreiche Restaurants, Bars und Cafés zu bieten. Das Brauhaus in Oberwiesenthal ist eine Traditionsgaststätte. Das Haus stammt aus dem Jahr 1535, seit 1969 wird hier ein Restaurant betrieben. Geboten werden Ihnen gutbürgerliche Speisen und erzgebirgische Spezialitäten, wie Rinderbraten mit Pilzsoße und Klößen. Mit 11,40 Euro ist dieses das teuerste Gericht auf der Karte. Im Sommer können Sie die Aussicht auf den Fichtelberg genießen.

Ebenfalls ein Traditionshaus ist die Pension Kaffee König, mit dem Restaurant Skistübl. Regionale Hausmannskost und saisonale Gerichte finden Sie auf der Speisekarte. Für den kleinen Hunger sind Wiener mit Toast dabei, für den großen Hunger Steaks und Fleischgerichte aller Art. Ein Rinderhüftsteak mit Beilagen kostet Sie keine 14,00 Euro.

Geben Sie ihren Reisezeitraum ein, um die besten Hotelangebote zu bekommen.