Besuch im Hotel? – Die wichtigsten Hotelregeln

Die in diesem Artikel beantworteten Fragen haben sich wahrscheinlich alle schon mal gestellt, die im Hotel übernachtet haben. Wie ist das eigentlich, wenn ich Besuch auf meinem Zimmer empfangen möchte? Darf ich am Buffet etwas für den Tag mitnehmen? Und darf ich Essen ins Hotel mitnehmen und dort verzehren? Damit Sie auf der sicheren Seite sind, wissen, was Sie erwartet und Sie nicht in Schwierigkeiten kommen, haben wir uns für Sie umgehört.

  1. Darf ich Besuch in meinem Hotelzimmer empfangen?
  2. Darf mein Besuch in meinem Hotelzimmer übernachten?
  3. Darf ich am Buffet etwas für den Tag einpacken?
  4. Darf ich Essen ins Hotel bestellen oder Einkäufe dort verzehren?
  5. Muss ich bei Verstößen mit einer Strafe rechnen?
  6. Darf ich ein Business Meeting in meinem Hotelzimmer abhalten?
  7. Darf ich eine Geschäftsfeier auf meinem Hotelzimmer ausrichten?

Darf ich Besuch in meinem Hotelzimmer empfangen?

Hotelknigge_Besuch
Ob Sie es glauben oder nicht, aber darüber darf allein das Hotel entscheiden. Sie haben als Gast kein Hausrecht und dürfen nicht einfach Nicht-Gäste mit auf Ihr Zimmer nehmen. Deshalb empfehlen wir mit der Rezeption zu sprechen. Wenn sich Ihr Besuch nur gern das Zimmer mal ansehen möchte, hat das Hotel meist nichts dagegen.

Darf mein Besuch in meinem Hotelzimmer übernachten?

Hier ist die Regel ziemlich klar: Nein. Bekommt das Hotel dies mit und ist diskret, werden Sie wahrscheinlich höhere Kosten auf Ihrer Rechnung finden (meist zusätzlich 50 % des Grundpreises). Es kann aber auch sein, dass bei Ihnen geklopft wird und der Verstoß an Ihrer Hotelzimmertür besprochen wird. Sehr unangenehm. Zudem gibt es eine juristische Seite. Das Bundesmeldegesetz besagt, dass Mitreisende angemeldet werden müssen. Buchen Sie also Freunde entweder auf Ihr Zimmer hinzu oder buchen Sie ein weiteres Hotelzimmer für sie.

Darf ich am Buffet etwas für den Tag einpacken?

Hotelknigge_Buffet

Auch hier ein klares Nein. Das Hotel kalkuliert die Preise fürs Frühstück, das heißt, wenn Sie sich ein Brötchen für den Tag schmieren, ist das nicht durch den Preis für das Frühstück abgedeckt. Das kann jetzt komisch klingen, wenn Sie vielleicht nur eine Schale Müsli zu sich genommen haben, während andere Berge an Brötchen und Eiern verschlingen, aber genau aus diesem Unterschied entsteht der Mittelwert, mit dem das Hotel berechnet.

Auch in diesem Fall haben Sie noch eine Chance: Kommunikation. Sprechen Sie mit der Rezeption ab, dass Sie beispielsweise einen langen Tagesausflug vor sich haben und ob es die Möglichkeit für Sie gibt, dafür etwas einzupacken.

Darf ich Essen ins Hotel bestellen oder Einkäufe dort verzehren?

Es gibt dafür zwar kein Gesetz, aber Sie machen sich nicht gerade beliebt, wenn Sie mitgebrachtes Essen im Hotelzimmer verzehren. Die meisten Hotels haben einen Gastroservice, dem Sie als Kunde verloren gehen, wenn Sie das tun. Es ist ein bisschen, wie wenn Sie Ihr eigenes Essen mit ins Restaurant bringen und es am Tisch verzehren. Die meisten Hotels haben auch einen Roomservice, den Sie in Anspruch nehmen sollten, wenn Sie trotzdem auf Ihrem Zimmer speisen möchten.

Muss ich bei Verstößen mit einer Strafe rechnen?

Mit einer zivil- oder strafrechtlichen Verfolgung müssen Sie nicht rechnen, das wird in den besprochenen Fällen nicht passieren. Das Hotel hat aber die Möglichkeit, Sie in Form von Mehrzahlungen zu rügen. Beispielsweise, wenn Sie jeden Morgen ein Brötchen mit auf Ihr Zimmer nehmen oder wenn Sie in Ihrem Einzelzimmer einen Gast übernachten lassen. Abgesehen davon kann es auch zu unangenehmen Gesprächen kommen, in denen Sie darauf hingewiesen werden, dass Ihr Verhalten nicht gern gesehen ist.

Darf ich ein Business Meeting in meinem Hotelzimmer abhalten?

Hotelknigge_Meetings

Hotels bieten für solche Gelegenheiten Tagungsräume, in denen Sie wichtige Meetings abhalten können. Schließlich ist ein Hotelzimmer irgendwie auch der Raum, in dem Sie schlafen und damit Privatsphäre. Manche Hotelzimmer bieten nicht mal genug Platz, um dort an einem Tisch zu sitzen, wenn es überhaupt einen gibt. Bedeutet: Hotelzimmer sind dafür nicht vorgesehen.

Darf ich eine Geschäftsfeier auf meinem Hotelzimmer ausrichten?

Hier greift das Argument von der vorherigen Frage: Hotels haben für solche Ereignisse meist Räumlichkeiten vorgesehen, die wesentlich besser zum Anlass passen als Ihr Hotelzimmer. Hinzukommt, dass Sie Ihre Feier zu etwas Hochwertigem und Anlassentsprechendem gestalten können, wenn beispielsweise das Personal des Hotels serviert oder kleine Snacks von der Hotelküche vorbereitet wurden.

Gutes Benehmen im Hotel

Was für die einen selbstverständlich ist, wissen die anderen noch gar nicht. Manche „schlechten Angewohnheiten“ in Hotels haben wir uns vielleicht auch von unseren Eltern abgeschaut, weil auch die nicht wussten, dass sich das ein oder andere nicht gehört. Wir hoffen, dieser kleine Hotelratgeber konnte Ihnen Klarheit bringen und wünschen Ihnen bei Ihrem nächsten Hotelbesuch einen angenehmen Aufenthalt.

Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Fragen:

1. Darf ich Besuch in meinem Hotelzimmer empfangen?

Sie haben als Gast kein Hausrecht und dürfen nicht einfach Nicht-Gäste mit auf Ihr Zimmer nehmen. Deshalb empfehlen wir mit der Rezeption zu sprechen. Wenn sich Ihr Besuch nur gern das Zimmer mal ansehen möchte, hat das Hotel meist nichts dagegen.


2. Darf mein Besuch in meinem Hotelzimmer übernachten?

Das Bundesmeldegesetz besagt, dass Mitreisende angemeldet werden müssen. Buchen Sie also Freunde entweder auf Ihr Zimmer hinzu oder buchen Sie ein weiteres Hotelzimmer für sie.


3. Darf ich am Buffet etwas für den Tag einpacken?

Das Hotel kalkuliert die Preise fürs Frühstück, das heißt, wenn Sie sich ein Brötchen für den Tag schmieren, ist das nicht durch den Preis für das Frühstück abgedeckt.

Teile diesen Artikel:
Von am 29.04.2019 unter Auf Geschäftsreise, Hotel und Reise veröffentlicht.