Niederrhein Hotels günstig buchen

Entfernung (Luftlinie)
  • 0,1 km
ab 112,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 2,2 km
ab 139,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,4 km
ab 109,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,1 km
ab 125,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,9 km
ab 106,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 2,8 km
ab 165,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,5 km
ab 89,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,5 km
ab 69,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,7 km
ab 68,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,4 km
ab 110,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,5 km
ab 98,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,2 km
ab 92,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,1 km
ab 101,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,2 km
ab 93,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,4 km
ab 98,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,4 km
ab 75,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,8 km
ab 95,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,5 km
ab 99,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 2,8 km
ab 126,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,4 km
ab 98,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,3 km
ab 98,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,6 km
ab 62,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,0 km
ab 153,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,7 km
ab 80,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,8 km
ab 70,00 €
Eine Übernachtung in einem Hotel am Niederrhein führt Sie in den Westen Nordrhein Westfalens. Zahlreiche Hotelgäste des Niederrheins nutzen ihren Aufenthalt zum Wandern, Rad- oder Kanu fahren. Aber auch eine Vielzahl geschichtsträchtiger Orte gestaltet Ihren Hotelaufenthalt am Niederrhein abwechslungs- und erlebnisreich.

Aus einer römischen Garnison entwickelte sich Xanten. Wenn Sie ein Hotel am Niederrhein bewohnen, lohnt ein Besuch des Archäologischen Parks. Ein Rundweg führt die Niederrheinischen Hotelgäste zu den Rekonstruktionen römischer Bauten.
Honigwein, Ziegenkäse und andere Spezialitäten serviert man Ihnen, während Ihrer Übernachtung in einem Hotel am Niederrhein, in der historischen Herberge der Anlage. Buchen Sie ein Hotel in Xanten, sollten Sie auch den Dom St. Viktor besichtigen, welcher einen Marienaltar und kunstvolle Schnitzereien Heinrich Douvermanns beherbergt.

Kevelaer gilt seit dem 17. Jahrhundert als Wallfahrtsort. Die Marienkirche und die Gnadenkapelle stehen auch auf dem Besuchsprogramm zahlreicher Niederrheinischer Hotelgäste.
Über Kleve thront die Schwanenburg aus dem 10. Jahrhundert, welche Ihnen einen herrlichen Ausblick auf Ihr Hotel am Niederrhein verspricht. Johann Moritz von Nassau ließ im 17. Jahrhundert mit den Terrassengärten einen Landschaftspark anlegen, welcher sich noch heute unter den Hotelgästen des Niederrheins großer Beliebtheit erfreut.

Krefeld erlebte im 17. Jahrhundert durch die Textilindustrie eine Blütezeit. Heute dominieren die chemische Industrie und der Maschinenbau das Wirtschaftsbild.
Während Ihres Hotelaufenthaltes am Niederrhein lohnt ein Abstecher in den Stadtteil Linn. Hier können die Hotelgäste des Niederrheins eine der größten Wasserburgen der Region bestaunen. Im Museum für Stadtgeschichte werden Ausgrabungen fränkischer und römischer Vergangenheit präsentiert.

Geben Sie ihren Reisezeitraum ein, um die besten Hotelangebote zu bekommen.