Peking Hotels - Hotel in Peking günstig buchen.

Entfernung (Luftlinie)
  • 7,2 km
ab 147,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 16,0 km
ab 90,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,0 km
ab 120,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,6 km
ab 142,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,0 km
ab 97,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,5 km
ab 148,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 13,4 km
ab 52,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,7 km
ab 128,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,2 km
ab 158,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,6 km
ab 128,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,1 km
ab 99,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,9 km
ab 140,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 12,7 km
ab 99,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 23,8 km
ab 127,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,7 km
ab 99,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,5 km
ab 81,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,2 km
ab 101,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,0 km
ab 100,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 15,7 km
ab 55,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 14,2 km
ab 81,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,5 km
ab 76,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 14,7 km
ab 65,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 12,5 km
ab 106,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,7 km
ab 190,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,7 km
ab 276,00 €

Peking - 2500 Jahre Geschichte wecken den Entdeckergeist

Peking ist mit seinem Alter von über 2500 Jahren ein Reiseziel der ganz besonderen Art. Von der geheimnisumwobenen verbotenen Stadt über das Mao-Mausoleum bis hin zur Großen Mauer - Peking wird wie kaum eine andere Stadt der Welt vom Geist spannender Geschichte umweht.

Um die halbe Welt mit der Transsibirischen Eisenbahn

Die meisten deutschen Flughäfen bieten täglich Flüge nach Peking an. Von dort kommt man außerhalb der Rushhour in 20 Minuten per Taxi oder Bus in das Stadtzentrum. Wer es gerne stilvoll mag und nicht so eilig hat, der kann auch mit der berühmten Transsibirischen Eisenbahn die Reise nach Peking antreten.

Unterwegs auf der längsten Mauer der Welt

Denkt man an China, dann ist eine der ersten Assoziationen sicherlich die Große Mauer. Dieses über 8000 Kilometer lange Bauwerk zählt zu den neuen sieben Weltwundern der Erde und diente einst als Schutz vor den nomadischen Mongolen und Tataren. Wenn Sie möchten, können Sie ihrem Verlauf von Peking bis zur Wüste Gobi im Westen folgen.

Der Tian'anmen-Platz, besser als der Platz des himmlischen Friedens bekannt, ist den meisten spätestens seit den Studentendemonstrationen 1989 ein Begriff. Auf diesem zentralen Paradeplatz können Sie jeden Morgen dem feierlichen Hissen der Nationalflagge beiwohnen.

Einmal durch die verbotene Stadt

Viel über die Kultur Pekings werden Sie bei einem Besuch des Kaiserpalastes, der verbotenen Stadt, lernen. In der riesigen Palastanlage residierten die Kaiser der Ming-Dynastie. In dem 960 Meter langen Komplex warten stolze 9999 Räume auf ihre Erkundung.

Sehr empfehlenswert ist zwar auch der Besuch in einem der vielen Museen für zeitgenössische Kunst, besser noch lernt man die Kunstszene Pekings aber in den Künstlervierteln der Stadt, wie etwa Jiuchang oder Caochangdi kennen.

Kaiserliche Gerichte in exklusivem Ambiente

In der Hauptstadt Chinas ist die Küche des gesamten Landes vertreten, wozu insbesondere der mongolische Lammfleisch-Feuertopf und natürlich die nach der Stadt benannte Peking-Ente gehört. Letztere wird auch vom luxuriösen Fangshan Restaurant im Beihai Park serviert, welches zudem viele andere kaiserliche Gerichte auf der Speisekarte hat, deren Rezeptur lange Zeit ein wohlbehütetes Geheimnis war. Die Gerichte sind hier in der höheren Preisklasse angesiedelt.

Geben Sie ihren Reisezeitraum ein, um die besten Hotelangebote zu bekommen.