Hotel Wuppertal - Hotels in Wuppertal günstig buchen

Entfernung (Luftlinie)
  • 0,3 km
ab 116,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,3 km
ab 96,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,0 km
ab 130,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,7 km
ab 69,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,9 km
ab 185,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,9 km
ab 69,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,1 km
ab 129,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,0 km
ab 94,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,5 km
ab 99,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,8 km
ab 92,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,0 km
ab 89,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,5 km
ab 74,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,9 km
ab 62,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,9 km
ab 64,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,3 km
ab 80,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,6 km
ab 60,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,3 km
ab 69,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,8 km
ab 59,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,8 km
ab 57,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,1 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,2 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,1 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,6 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,5 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,1 km
ab 80,00 €

Wuppertal, eine Großstadt im Grünen

Die Stadt Wuppertal liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Sie liegt im Süden des Ruhrgebiets und gehört zum Bergischen Land. Kennzeichnend für die Stadt ist der Beinamen „die Großstadt im Grünen“, da sich im Stadtgebiet etwa 50% Grünflächen, Parks und landwirtschaftlich genutzte Flächen befinden. Ein Teil davon kann schon als Hügellandschaft mit Tälern bezeichnet werden. Wuppertal trägt auch den Beinamen „Wiege der Industrialisierung in Deutschland“, was auf die zahlreichen Villenviertel und Häuser aus der Gründerzeit zurückzuführen ist. Mit der Schwebebahn kann die Universitätsstadt Wuppertal ein Highlight bieten, wie kaum eine andere Stadt.

Anreise nach Wuppertal

Wuppertal ist ein das Verkehrsnetz sehr gut integriert. Insgesamt 11 Autobahnanschlussstellen sind auf das Stadtgebiet verteilt. Der Hauptbahnhof liegt in Wuppertal-Elbersfeld und hier halten auch die Fernverkehrszüge regelmäßig an. Die Anreise mit dem Flugzeug können Sie über die Flughäfen in Düsseldorf oder in Köln machen. Von beiden Flughäfen aus erreichen Sie Wuppertal nach gut einer Stunde Fahrzeit.

Stadtgliederung in Wuppertal

Wuppertal gliedert sich in 10 Stadtbezirke. Hier erfolgt dann eher statistisch eine weitere Unterteilung in Quartiere. Oberbarmen-Schwarzbach ist eines der am besten bewohnten Quartiere. Er gehört zum Bezirk Oberbarmen und liegt im Nordosten der Stadt. Das Quartier hat heute einen schlechten Ruf, was sicher auch an der hohen Zuwanderungsquote liegt. Es ist ein Stadtteil der Arbeiter, die hier günstige Wohnungen finden.

Im Quartier Blutfinke sieht es da ganz anders aus. Das Quartier liegt ganz im Süden von Wuppertal und grenzt im Westen an ein Waldgebiet. Es hat einen vergleichsweise geringen Anteil an Migranten.

Wuppertal ist reich an Sehenswürdigkeiten

Obwohl Wuppertal in den Weltkriegen stark bombardiert worden ist, sind heute im Stadtgebiet mehr als 4500 Baudenkmäler zu bewundern. Sie gilt damals als die zweitreichste Stadt in NRW. Wahrzeichen der Stadt ist die Schwebebahn. Der Bau der Wuppertaler Schwebebahn wurde 1901 beendet. Sie erstreckt sich über eine Länge von 13,3 Kilometern. Ende des 20. Jahrhunderts ist die Schwebebahn, die täglich mehrere Tausend Menschen nutzen, saniert und modernisiert worden. Dabei sind einige Haltestellen so modernisiert worden, dass die alte Bausubstanz abgetragen werden musste. Ihren historischen Flair hat sie aber noch beibehalten. Die Schwebebahn gilt in Wuppertal als Nahverkehrsmittel, dass viele Einheimische nutzen, um von A nach B zu gelangen.

Eines der vielen Bauten aus dem Klassizismus ist die Barmer Ruhmeshalle. Der Bau entstand zwischen 1897 bis 1900 als Ruhmeshalle Kaiser Wilhelms I. und Kaiser Friedrichs III. Es war ein Zeichen des Geldes, was die Wuppertaler da errichteten. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Bauwerk zerstört und stand danach lange Jahre als Ruine leer. Nach dem Wiederaufbau ist das Haus der Jugend darin zu finden.

In vielen Stadtteilen sind noch einige gut erhaltene Wohngebäude aus der früheren Zeit zu sehen. So können Sie durch das Villenviertel schlendern und sehen hier mehrere Prunkbauten nebeneinander. Die meisten stammen aus der Gründerzeit, stehen unter Denkmalschutz, sodass Wuppertal als historische Stadt bestehen bleibt.

Kulturelle Einrichtungen in Wuppertal

Das Tanztheater Pina Bausch ist weltweit bekannt. Es zeigt Schauspiel, Modern Dance und Musical, das zu einem neuen Stil verschmilzt. Das Tanzensemble ist 1973 gegründet worden. Die damalige Choreografin leitete es und gab dem Theater auch ihren Namen. Sie verstarb 2009, doch das Tanztheater machte unter neuer Leitung weiter. Sehen können Sie die Aufführungen auf den Bühnen des Elberfelder Schauspielhauses und im Opernhaus in Barmen.

Wenn Sie in Wuppertal in ein Museum gehen möchten, sollten Sie sich für das Von der Heydt-Museum entscheiden. Auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern werden Kunstwerke aus dem 16. Jahrhundert bis in die heutige Zeit ausgestellt. Werke von Pablo Picasso wurden hier schon ausgestellt und wurden diese hier auch das erste Mal prämiert. Neben der Dauerausstellung können Sie im Museum auch immer wieder auf interessante Wechselausstellungen hoffen. Mit einer Monetausstellung konnte erst kürzlich auch das internationale Publikum begeistert werden.

Sehenswert ist auch der Wuppertaler Zoo, der mit 4500 Tieren nicht nur die Kinder begeistern wird. Er gilt als einer der schönsten und artenreichsten Zoos, der rund 450 verschiedene Tierarten hat.

Essen und Trinken in Wuppertal

Gute deutsche Küche bekommen Sie im Parkschlösschen geboten. Das Bauwerk an sich ist schon älter als 100 Jahre und auch die Geschichte der Gastronomie an diesem Ort kann auf 50 lange Jahre zurückblicken. Erst vor Kurzem ist das Restaurant neu eröffnet worden, nachdem es frisch renoviert worden ist. Neben deutscher, frischer und saisonaler Kost erwartet Sie hier auch ein Speisenangebot, das rustikal aus dem Bergischen ist. Beispiele dafür sind Schweinskopfsülze oder Reibekuchen. Sie können auch aus der wechselnden Tageskarte wählen, wo Gerichte wie gefüllte Rinderrouladen mit Beilagen für 14,90 Euro auf Sie warten.