Spiekerooger Leidenschaft Hotel & Appartements

Was Ihnen dieses Hotel bietet:

  • WLAN im Zimmer
  • Saunabenutzung
  • 1 Flasche Mineralwasser

Stil und Atmosphäre des Hotels

Im Herzen des malerischen Spiekeroogs lädt unsere Anlage „Spiekerooger Leidenschaft Hotel & Appartements“ zum entspannten Verweilen und Wohlfühlen ein. Wir sorgen dafür, dass Ihr Aufenthalt in unserem Apart Hotel „Spiekerooger Leidenschaft“ oder einem unserer Appartementhäuser, „Kleine Leidenschaft“ und „Noldehaus“, zu Ihrer ganz persönlichen Auszeit wird. Die nur wenige Gehminuten voneinander entfernten Häuser verfügen über helle und liebevoll eingerichtete Zimmer und Appartements, teilweise mit Balkon oder Terrasse. In dem Apart Hotel „Spiekerooger Leidenschaft“ steht Ihnen eine gemütliche finnische Sauna, ein Dampfbad und eine Sonnenterrasse zur Verfügung. Hier befindet sich auch das Restaurant, in welchem Ihnen morgens ein reichhaltiges Frühstücksbuffet angeboten wird.

Besonderheiten des Hotels

#### WICHTIG: Das Hotel verfügt über keinen Aufzug#### NICHTRAUCHER in allen Bereichen und auf dem gesamten Grundstück, es darf auch nicht auf der Terrasse und Balkon geraucht werden. Nur!!! Hunde sind auf Anfrage erlaubt (keine anderen Haustiere) und müssen vor Buchung vom Hotel bestätigt werden. Ihre Unterbringung erfolgt in der Spiekerooger Leidenschaft, der Kleinen Leidenschaft oder dem Noldehaus. Das Frühstück findet in der Spiekerooger Leidenschaft statt.

Daten des Hotels

Hotel-Baujahr 2002, Letzte Teil-Renovierung 2015, Anzahl Etagen 2, Gesamtanzahl Zimmer 15, Anzahl Einzelzimmer 1, Anzahl Appartments 13, Rezeption besetzt am Wochenende von 08:00, bis 17:00, Rezeption besetzt von 08:00, bis 17:00, Frühester Check-in 16:00, Spätester Check-out 10:00, Englisch sprechendes Personal tagsüber, Hotel Garni, Appartementhotel, Ferienhotel, familiär geführtes Hotel, kinderfreundliches Hotel, Hotel für Wanderer, Nichtraucherhotel, Varta geprüftes Hotel 394924, Nichtraucherzimmer 29

AdresseKarte anzeigen

Noorderpad 6, 26474 Spiekeroog, Deutschland

Entfernungen

  • Bahnhof (Westen Bahnhof) 10,54 km
  • Stadtzentrum (Spiekeroog) 0,1 km
  • Flughafen (Helgoland-Düne Airport (HGL)) 50,0 km
  • Autobahn (A29 - Jadelinie - Wilhelmshavener Kreuz) 35,0 km

Lage des Hotels

Direkt an der herrlichen Dünenlandschaft aber dennoch zentral liegen die drei Häuser der Anlage „Spiekerooger Leidenschaft Hotel & Appartements“. Auf zahlreichen Wanderwegen haben Sie die Möglichkeit diese naturbelassene, autofreie Insel zu erkunden.

Servicezeiten

Rezeption:

08:00 bis 17:00 Uhr besetzt

Rezeption am Wochenende:

08:00 bis 17:00 Uhr besetzt

Frühester Check-in:

16:00 Uhr

Spätester Check-out:

10:00 Uhr

    Akzeptierte Zahlungsmittel

  • Visa
  • Eurocard/Mastercard
  • Electronic Cash
  • (Bank-) Überweisung

Hotelausstattung

  • Empfangshalle (Lobby)
  • Restaurants (Anzahl) 1 geöffnet von 08:00 bis 13:00 Uhr
  • Garten/Park
  • Liegewiese
  • Gartenterrasse
  • Kinderspielplatz
  • Sauna Gebühr 0,00 EUR
  • Dampfbad Gebühr pro Std. 0,00 EUR
  • Rauchmelder
  • WLAN im öffentlichen Bereich Gebühr pro Std. 0,00 EUR
  • Frühstück von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr
  • Vegetarische Verpflegung verfügbar
  • Sitzmöglichkeiten mit Armlehnen im Empfangsbereich
  • Innenbeleuchtung im öffentlichen Bereich durch Bewegungsmelder
  • Fußläufige Entfernung zu einem öffentlichen Verkehrsmittel max. 500m
  • Hintergrundmusik nicht lauter als 40db
  • Service am Platz
  • Rauchmelder in allen Zimmern
  • Hotelflure mit Feuerlöschern ausgestattet
  • Hotel verfügt über Notbeleuchtung
  • Hotel entspricht den nationalen/örtlichen Brandschutzbestimmungen
  • Akustische Rauchmelder im Zimmer
  • Akustische Rauchmelder in den Fluren
  • Zimmereingänge liegen im Gebäudeinneren
  • Hotelpersonal ist in Erster Hilfe geschult
  • Hotelpersonal geschult in Herz-Lungen-Reanimation
  • Hotelpersonal geschult in Herz-Lungen-Reanimation mit Zertifikat des Roten Kreuzes
  • Hotelpersonal geschult in der Anwendung eines automatisierten externen Defibrillators

Zimmerausstattung

  • WLAN in allen Zimmern
  • Kabel-TV
  • TV Fernbedienung
  • Radio
  • CD-Player
  • Sitzecke
  • Minibar
  • Kochnische in 26 Zimmern
  • Kühlschrank in 26 Zimmern
  • Kaffee-/Teekocher in 32 Zimmern
  • Lärmschutzfenster
  • Fenster zum Öffnen
  • Kosmetikspiegel
  • Ganzkörperspiegel
  • Haartrockner
  • Badezimmer mit Dusche
  • Badezimmer mit Fenster
  • Notfall-Information
  • Fluchtwegkarte
  • separates Leselicht am Bett
  • schallschluckende Türen
  • separate Garderobe
  • Geräumiger Kleiderschrank (Wäschefächer, Hängemöglichkeit)
  • Haken für Bademäntel im Bad
  • zusätzliche Sitzgelegenheit im Bad
  • großzügige Ablageflächen im Bad

Serviceleistungen im Hotel

  • Große Hunde erlaubt Gebühr pro Tag 15,00 EUR
  • Hotelsafe
  • Bankautomat
  • DVD-/Video-Verleih
  • klassischer Concierge-Service
  • Gepäckträger-Service
  • Kostenlose Tageszeitung
  • Schuhputzautomat
  • 1 Flasche Mineralwasser
  • Saunabenutzung
  • 1 x Minibar-Füllung
  • WLAN im Zimmer
  • Festnetztelefonate im Inland
  • Wechsel der Handtücher alle 7 Tag(e)
  • Wechsel der Bettwäsche alle 7 Tag(e)
  • Apotheken-Ruf und Arztkontakt über die Rezeption
  • verschiedene Tageszeitungen vorhanden
  • Ausflugsangebote: z.B. für Tagestouren oder andere Ausflüge, die allein oder für Gruppen durchgeführt werden können
  • Informationsmaterial über das Hotel, die Region und lokale Ereignisse
Lage des Hotels
Noorderpad 6, 26474 Spiekeroog -

Bewertungen zu Spiekerooger Leidenschaft Hotel & Appartements

Insgesamt 10 Bewertungen, davon mit Kommentar: 9 Bewertungen
7,8 / 10
Durchschnittliche Bewertung aller Hotelgäste
100% aller Hotelgäste würden dieses Hotel ihren Freunden empfehlen
Paar über 60 Jahre
9,2 / 10
Mai 2017

Freundliches sehr hilfreiches Personal, tolle Wohnung in einem tollen Umfeld, zentral gelegen und direkt in Strandnähe

entfällt

Paar zwischen 50 und 60 Jahren
7,9 / 10
Juni 2012

Der Wellnessbereich ist für die Größe des Hotels zu klein. Sauna für max. 6 Personen, 4 Ruheliegen!!

Familie mit Kindern
4,7 / 10
Juni 2012

schöne, zentrale Lage

Das dieses Hotel noch zusätzlich verschiedene Depandancen hat, geht aus ihrer Hotelbeschreibung nicht hervor. Liest man auch noch die Hoteleigene Originalbeschreibung (welche verdeckt ist!) kann man es erlesen. Geht man jedoch von Ihrer Beschreibung aus, glaubt man im Haupthaus untergebracht zu sein. Grundsätzlich ist dies kein Problem, doch mussten wir vor Ort erfahren, dass nur die Zimmer u. Appartments im Haupthaus der 4 Sterne Kategorie entsprechen. Trotzdem bezahlt man den gleichen Preis (für den Standard des Appartments viel zu teuer)! So fühlt man sich ein wenig auf den Arm genommen. Es gab keine telefonische Verbindung zum Haupthaus und in der Sauna keine Umkleide bzw. Aufbewahrungsmöglichkeit für die Kleidung uns Sonstiges. Also alles eher umständlich!

Paar zwischen 30 und 40 Jahren
8,4 / 10
Januar 2012

Es hat uns überaus gefallen, mit leichten Eintrübungen. Tolles Zimmer, kleiner feiner Sauna/Dampfsauna/Ruhe/Balkon-Bereich. Sehr gutes Essen! (neuer Koch, lt. Angaben Hotelpersonal) Wirklich, Leute, wir haben hier sehr gut gespeist, das Essen war fantastisch und seinen ordentlichen Preis wert.

Die hier aufgeführten Punkte sollen Anlass geben, Gutes beizubehalten und nicht so Gutes schnellstmöglich zu verbessern. Sie stellen unseren individuellen Eindruck dar, der bei anderen Gästen anders sein kann. Unser Erlebnis.. Leider wurde unser Gepäck, transportiert durch den Fähren-Gepäck-Service der Insel, nur für jedermann zugreifbar außen ohne Wetterschutz offen aufbewahrt. Es war zwar im Hoteleingangsbereich, jedoch entgegen der Behauptung der Empfangsdame für sie n i c h t einsehbar von ihrem Arbeitsplatz. Da haben wir echt große Augen gemacht. Reines Glück, dass das Gepäck noch da war. (Anm.: Wir nutzten den Tag zum Erholen mit einem ausgedehnten mehrstündigen Strandspaziergang.) Ein kurzer Check der Anmelde-/Buchungsdaten mit den am Gepäck angebrachten Namensschildern hätte ausgereicht, um unser Gepäck als Gästegepäck des Hauses zu identifizieren, zumal wir am Vorabend noch mit dem Hotel telefoniert hatten. Derber Minuspunkt im Sicherheitsgefühl. Da waren wir echt geschockt! Nur gut, dass die Sonne schien. Wir wiesen freundlich auf Verbesserungsmöglichkeit hin. Auf ein Einsehen darf man hier jedoch nicht hoffen, denn wir wurden lapidar abgespeist mit dem Kommentar, dass "..sie alles im Blick.." hatte, "..noch nie etwas weggekommen.." sei. Leider wäre dies nur möglich gewesen, wenn die junge Dame um die Ecke bzw. durch eine Wand hätte gucken können. Schade. Auf Nachfrage, ob denn noch Kaffee und Kuchen möglich wären, auch wenn es recht voll und Spätnachmittag, fast Abend war, vergewisserte sich die Empfangsdame zuvor noch beim Service-Personal und bestätigte uns, dass dies auch nach dem Einchecken und Inaugenscheinnahme des Zimmers möglich sei in etwa einer viertel Stunde. Wir benötigten nur ca. 10 Minuten und bekamen vom Service-Personal ......eine Abfuhr! Es sei jetzt (17.10 Uhr)..."schon zu spät...der Tag so stressig gewesen"....(!) (Anm.: Draußen steht ein Schild..."Café geöffnet...frische Waffeln...Kaffee.. bis 18°°Uhr". Für das (zu diesem Zeitpunkt nach eigenen Angaben überforderte und gestresste) Personal hieß dass anscheinend allerdings bis 18 Uhr alle Gäste draußen, aufgeräumt, sauber, neu eingedeckt, Pause gehabt, bevor es in den Abend geht. Da waren wir nicht mehr König, sondern Bettler, dass wir überhaupt bedient werden, obwohl das Lokal zu 2/3 besetzt war. Die Wertschätzung spiegelte sich auch in der gelieferten Waffel nieder. Teig war lecker, Kirschen gut, jedoch ohne Sahne, wie bestellt. Kleinigkeiten. Aber die Waffel war total lieblos, ohne Fülle, klein, halbgar mit mäßig warmem Eisen die letzte Portion aus dem Topf gekratzt. Schade. Die Tischdecke wurde fleckig gelassen, nicht neu aufgedeckt. Habe dann Accessoires auf den Kaffeefleck des Vorgängers gestellt. Aber das ist Krimskram. Jetzt kommt´s.. Wir wurden gefragt, ob wir zum Abendessen im Hause bleiben wollten. Wollten wir gerne, nach dem langen Marsch um die fast menschenleere Insel mit ihren herrlichen Stränden. Ob uns direkt im Anschluss zu 18 Uhr oder 20Uhr passen würde, wurden wir freundlich gefragt. Wir wählten den späteren Termin. Um 20.20 saßen wir am Tisch. Eine viertel Stunde später, nach den Getränken nahm der Ober die Bestellung mit der Bemerkung auf, dass ein 4-Gänge-Menü um die Uhrzeit (normalerweise) nicht mehr drin wäre (...Küche nur bis 22.00Uhr), es Ärger mit dem Koch gäbe. (Anm.: Hallo! Es war halb neun!!!) Wir haben dann argumentiert, ein 4-Gang-Menü auf drei Gänge reduziert, indem er 2-Gänge gleichzeitig servierte. Wieder nicht König. Wieso muss ich bei einem Essen, welches das absolute Highlight sein sollte, mit dem Kellner diskutieren? Wir hätten ja auch um 18Uhr oder 19Uhr gegessen, Platz wäre da gewesen. Das Essen war nicht mal das Außen auf der Tafel angeschlagene, welches uns eigentlich veranlasst hatte, uns darauf zu freuen. Fisch und Meer, so sollte es sein. Gut, der gewählte Ersatz war ein dickes Lob wert (siehe oben). Aber 22Uhr heißt hier anscheinend alles sauber, aufgeräumt, Licht aus, Restaurant

Paar zwischen 40 und 50 Jahren
6,7 / 10
Dezember 2011

Personal am Empfang sehr hilfsbereit, kompetent und freundlich. Im Restaurant gibt es noch Nachholbedarf: hat sich im Vergleich zum September 2011 zwar schon verbessert, ist aber noch lange nicht so, wie in den ersten Jahren nach der Eröffnung.

Aus der Buchungsbestätigung war nicht zu ersehen, dass es sich um ein Zimmer in der Künstlerherberge handelt. Die Zimmer dort sind zwar auch sehr schön, geräumig, ruhig und sauber. Im Winter ist es aufgrund der Witterung jedoch nicht immer angenehm, zum Frühstück oder zum Besuch der Sauna laufen zu müssen. Im Bereich der Restauration gibt es deutliche Abschläge: Frische Säfte (Gemüse, Früchte) zum Frühstück würden das Angebot positiv abrunden. Eventuell mit Fitness-Angebot kombinieren (z.B. auch ein besonderes Menü am Mittag oder Abend). Die Waldpilze entpuppten sich als (versalzene) Champignons. Kirschtomate war kalt und nicht angeschnitten (zum Enthäuten ohne Gefahr von Spritzern!). Zitrone schwamm in Sauce. Das Fischfilet war alles andere als grätenfrei... Alles in allem ist die Qualität der Küche leider nicht mehr so, wie kurz nach der Eröffnung.

Paar zwischen 50 und 60 Jahren
7,9 / 10

Der Wellnessbereich ist für die Größe des Hotels zu klein. Sauna für max. 6 Personen, 4 Ruheliegen!!

Familie mit Kindern
4,7 / 10

schöne, zentrale Lage

Das dieses Hotel noch zusätzlich verschiedene Depandancen hat, geht aus ihrer Hotelbeschreibung nicht hervor. Liest man auch noch die Hoteleigene Originalbeschreibung (welche verdeckt ist!) kann man es erlesen. Geht man jedoch von Ihrer Beschreibung aus, glaubt man im Haupthaus untergebracht zu sein. Grundsätzlich ist dies kein Problem, doch mussten wir vor Ort erfahren, dass nur die Zimmer u. Appartments im Haupthaus der 4 Sterne Kategorie entsprechen. Trotzdem bezahlt man den gleichen Preis (für den Standard des Appartments viel zu teuer)! So fühlt man sich ein wenig auf den Arm genommen. Es gab keine telefonische Verbindung zum Haupthaus und in der Sauna keine Umkleide bzw. Aufbewahrungsmöglichkeit für die Kleidung uns Sonstiges. Also alles eher umständlich!

Paar zwischen 30 und 40 Jahren
8,4 / 10

Es hat uns überaus gefallen, mit leichten Eintrübungen. Tolles Zimmer, kleiner feiner Sauna/Dampfsauna/Ruhe/Balkon-Bereich. Sehr gutes Essen! (neuer Koch, lt. Angaben Hotelpersonal) Wirklich, Leute, wir haben hier sehr gut gespeist, das Essen war fantastisch und seinen ordentlichen Preis wert.

Die hier aufgeführten Punkte sollen Anlass geben, Gutes beizubehalten und nicht so Gutes schnellstmöglich zu verbessern. Sie stellen unseren individuellen Eindruck dar, der bei anderen Gästen anders sein kann. Unser Erlebnis.. Leider wurde unser Gepäck, transportiert durch den Fähren-Gepäck-Service der Insel, nur für jedermann zugreifbar außen ohne Wetterschutz offen aufbewahrt. Es war zwar im Hoteleingangsbereich, jedoch entgegen der Behauptung der Empfangsdame für sie n i c h t einsehbar von ihrem Arbeitsplatz. Da haben wir echt große Augen gemacht. Reines Glück, dass das Gepäck noch da war. (Anm.: Wir nutzten den Tag zum Erholen mit einem ausgedehnten mehrstündigen Strandspaziergang.) Ein kurzer Check der Anmelde-/Buchungsdaten mit den am Gepäck angebrachten Namensschildern hätte ausgereicht, um unser Gepäck als Gästegepäck des Hauses zu identifizieren, zumal wir am Vorabend noch mit dem Hotel telefoniert hatten. Derber Minuspunkt im Sicherheitsgefühl. Da waren wir echt geschockt! Nur gut, dass die Sonne schien. Wir wiesen freundlich auf Verbesserungsmöglichkeit hin. Auf ein Einsehen darf man hier jedoch nicht hoffen, denn wir wurden lapidar abgespeist mit dem Kommentar, dass "..sie alles im Blick.." hatte, "..noch nie etwas weggekommen.." sei. Leider wäre dies nur möglich gewesen, wenn die junge Dame um die Ecke bzw. durch eine Wand hätte gucken können. Schade. Auf Nachfrage, ob denn noch Kaffee und Kuchen möglich wären, auch wenn es recht voll und Spätnachmittag, fast Abend war, vergewisserte sich die Empfangsdame zuvor noch beim Service-Personal und bestätigte uns, dass dies auch nach dem Einchecken und Inaugenscheinnahme des Zimmers möglich sei in etwa einer viertel Stunde. Wir benötigten nur ca. 10 Minuten und bekamen vom Service-Personal ......eine Abfuhr! Es sei jetzt (17.10 Uhr)..."schon zu spät...der Tag so stressig gewesen"....(!) (Anm.: Draußen steht ein Schild..."Café geöffnet...frische Waffeln...Kaffee.. bis 18°°Uhr". Für das (zu diesem Zeitpunkt nach eigenen Angaben überforderte und gestresste) Personal hieß dass anscheinend allerdings bis 18 Uhr alle Gäste draußen, aufgeräumt, sauber, neu eingedeckt, Pause gehabt, bevor es in den Abend geht. Da waren wir nicht mehr König, sondern Bettler, dass wir überhaupt bedient werden, obwohl das Lokal zu 2/3 besetzt war. Die Wertschätzung spiegelte sich auch in der gelieferten Waffel nieder. Teig war lecker, Kirschen gut, jedoch ohne Sahne, wie bestellt. Kleinigkeiten. Aber die Waffel war total lieblos, ohne Fülle, klein, halbgar mit mäßig warmem Eisen die letzte Portion aus dem Topf gekratzt. Schade. Die Tischdecke wurde fleckig gelassen, nicht neu aufgedeckt. Habe dann Accessoires auf den Kaffeefleck des Vorgängers gestellt. Aber das ist Krimskram. Jetzt kommt´s.. Wir wurden gefragt, ob wir zum Abendessen im Hause bleiben wollten. Wollten wir gerne, nach dem langen Marsch um die fast menschenleere Insel mit ihren herrlichen Stränden. Ob uns direkt im Anschluss zu 18 Uhr oder 20Uhr passen würde, wurden wir freundlich gefragt. Wir wählten den späteren Termin. Um 20.20 saßen wir am Tisch. Eine viertel Stunde später, nach den Getränken nahm der Ober die Bestellung mit der Bemerkung auf, dass ein 4-Gänge-Menü um die Uhrzeit (normalerweise) nicht mehr drin wäre (...Küche nur bis 22.00Uhr), es Ärger mit dem Koch gäbe. (Anm.: Hallo! Es war halb neun!!!) Wir haben dann argumentiert, ein 4-Gang-Menü auf drei Gänge reduziert, indem er 2-Gänge gleichzeitig servierte. Wieder nicht König. Wieso muss ich bei einem Essen, welches das absolute Highlight sein sollte, mit dem Kellner diskutieren? Wir hätten ja auch um 18Uhr oder 19Uhr gegessen, Platz wäre da gewesen. Das Essen war nicht mal das Außen auf der Tafel angeschlagene, welches uns eigentlich veranlasst hatte, uns darauf zu freuen. Fisch und Meer, so sollte es sein. Gut, der gewählte Ersatz war ein dickes Lob wert (siehe oben). Aber 22Uhr heißt hier anscheinend alles sauber, aufgeräumt, Licht aus, Restaurant

Paar zwischen 40 und 50 Jahren
6,7 / 10

Personal am Empfang sehr hilfsbereit, kompetent und freundlich. Im Restaurant gibt es noch Nachholbedarf: hat sich im Vergleich zum September 2011 zwar schon verbessert, ist aber noch lange nicht so, wie in den ersten Jahren nach der Eröffnung.

Aus der Buchungsbestätigung war nicht zu ersehen, dass es sich um ein Zimmer in der Künstlerherberge handelt. Die Zimmer dort sind zwar auch sehr schön, geräumig, ruhig und sauber. Im Winter ist es aufgrund der Witterung jedoch nicht immer angenehm, zum Frühstück oder zum Besuch der Sauna laufen zu müssen. Im Bereich der Restauration gibt es deutliche Abschläge: Frische Säfte (Gemüse, Früchte) zum Frühstück würden das Angebot positiv abrunden. Eventuell mit Fitness-Angebot kombinieren (z.B. auch ein besonderes Menü am Mittag oder Abend). Die Waldpilze entpuppten sich als (versalzene) Champignons. Kirschtomate war kalt und nicht angeschnitten (zum Enthäuten ohne Gefahr von Spritzern!). Zitrone schwamm in Sauce. Das Fischfilet war alles andere als grätenfrei... Alles in allem ist die Qualität der Küche leider nicht mehr so, wie kurz nach der Eröffnung.

Andere Kunden fanden auch diese Hotels interessant

Dorfstraße 10
26427 Neuharlingersiel, Deutschland
Am Kurzentrum 12
26409 Wittmund - Carolinensiel, Deutschland
Noorderloog 27
26474 Spiekeroog, Deutschland
Zum Deich 4
26427 Neuharlingersiel, Deutschland
An Der L5 Nr. 9
26427 Neuharlingersiel, Deutschland
Am Yachthafen 30
26409 Wittmund - Harlesiel, Deutschland