Schneeberg Hotels - Hotel in Schneeberg günstig buchen.

Entfernung (Luftlinie)
  • 0,6 km
ab 72,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,3 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,0 km
ab 99,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,9 km
ab 100,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,2 km
ab 89,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,2 km
ab 71,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,3 km
ab 73,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,5 km
ab 95,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,5 km
ab 95,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,6 km
ab 75,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,7 km
ab 83,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,1 km
ab 105,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,1 km
ab 70,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,4 km
ab 89,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,8 km
ab 76,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,9 km
ab 80,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,1 km
ab 55,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,3 km
ab 80,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,6 km
ab 94,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,7 km
ab 74,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,0 km
ab 179,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,1 km
ab 65,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,8 km
ab 80,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 10,4 km
ab 140,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 10,5 km
ab 84,00 €

Schneeberg - die malerische Bergbaustadt im Harz

Schneeberg liegt im Bundesland Sachsen. Besonders sehenswert ist die historische Altstadt des Ortes. Dort entdecken Touristen zahlreiche Gebäude, die mehr über die Geschichte der Gemeinde verraten. Eines davon ist die St. Wolfgangskirche, die bei der Anreise bereits von weitem sichtbar ist.

Wie kommen Sie nach Schneeberg?

Die von Leipzig kommende Bundesstraße 93 endet in der Stadt. Zudem führt die von Plauen nach Chemnitz verlaufende Bundesstraße 169 durch die Gemeinde. Der Flughafen Leipzig/Halle ist rund 90 Autominuten von Schneeberg entfernt. Der nächste Bahnhof befindet sich in Aue. Dort verkehren Regionalbahnen aus Zwickau und Chemnitz.

St. Wolfgangskirche und der Bergmannsbrunnen

Die im 16. Jahrhundert erbaute St. Wolfgangskirche ist eines der wichtigsten Gebäude der Stadt und ein gutes Beispiel für den Baustil der frühen Reformation. Absolut sehenswert ist der mit vielen Bildern verzierte Altar, der aus der Werkstatt Lucas Cranachs des Älteren stammt.

Der Bergmannsbrunnen wurde im Jahre 1935 eingeweiht. Auf ihm steht die überlebensgroße Statue eines Bergarbeiters aus dem 19. Jahrhundert. Er hält eine Lampe, die Schneeberger Blende, und eine Keilhaue, die typischen Arbeitsgeräte des Bergmanns, in den Händen. Sie entdecken ihn bei einem Spaziergang durch die Innenstadt.

Grube Wolfgang Maaßen und Museum für bergmännische Volkskunst

Die Grube Wolfgang Maaßen gehört zum Bergrevier von Schneeberg und war über Jahrhunderte im Betrieb. Dort förderte man Kobalt, Silber und Wismut. Touristen bietet sich die Gelegenheit, an einer Erzführung teilzunehmen.

Besichtigen Sie das barocke Bortenreuther-Haus. Es beherbergt das Museum für bergmännische Volkskunst, welches Sie über die Geschichte von Schneeberg informiert. Es zeigt darüber hinaus die Malereien und Grafiken der Künstler der Region.

Das Restaurant Goldne Sonne

Nach einer langen Besichtigungstour kehren Sie im Restaurant Goldne Sonne ein. Dort servieren Ihnen die Mitarbeiter jahreszeitliche Küche mit regionalen Zutaten, so zum Beispiel Kalbsrückensteak unter der Kräuterkruste. Die Preise liegen auf mittlerem Niveau.

Geben Sie ihren Reisezeitraum ein, um die besten Hotelangebote zu bekommen.