Ribeauvillé Hotels - Hotel in Ribeauvillé günstig buchen.

Entfernung (Luftlinie)
  • 0,4 km
ab 86,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,2 km
ab 184,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,5 km
ab 98,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,7 km
ab 80,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,5 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,2 km
ab 69,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,2 km
ab 80,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,4 km
ab 135,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,5 km
ab 73,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,6 km
ab 130,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,6 km
ab 52,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,4 km
ab 70,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,7 km
ab 38,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,7 km
ab 38,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,1 km
ab 63,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,5 km
ab 73,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,9 km
ab 78,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,9 km
ab 80,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,9 km
ab 52,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,4 km
ab 50,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,6 km
ab 69,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,6 km
ab 57,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,4 km
ab 52,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,5 km
ab 49,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,5 km
ab 155,00 €

Fachwerkbauten, Burgruinen und das mittelalterliche Flair von Ribeauvillé

Die französische Stadt Ribeauvillé befindet sich in der Region Elsass und wurde erstmals im Jahr 759 als Ratbaldouilare urkundlich erwähnt. In der Altstadt finden Sie zahlreiche Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert sowie einige mittelalterliche Baudenkmäler. Berühmt ist die Region wegen Ihrer drei Burgruinen Girsberg, Hohrappoltstein und Ulrichsburg und dem traditionellen Straßenfest, dem Pfeifertag.

Von Denkmälern und dem Brauchtum der Stadt

Als Wahrzeichen von Ribeauvillé ist der Metzgerturm bekannt, der im späten 13. Jahrhundert errichtet wurde. Dieser Torturm verfügt über eine Glocke, die im Mittelalter den Stadtbewohnern die nächtliche Sperrstunde signalisierte.

Sehenswert ist auch die St.-Gregor-Kirche aus dem 13. Jahrhundert, die dem Hl. Gregor dem Großen gewidmet ist. Das gotische Bauwerk fällt durch die stilistischen Einflüsse der rheinischen Schule auf.

Immer am ersten Sonntag im September findet das traditionelle Fest des """"Pfifferdaj"""" statt, das lautstark mit Straßenmusik gefeiert wird. Es ist dem früheren adligen Schutzherrn gewidmet, um dem Seigneur de Ribeaupierre den Treueid alljährlich zu erneuern.

Elsässer Feinschmeckerküche genießen

Das Restaurant Au Relais des Ménétriers serviert französische Spezialitäten auf höchstem Niveau. Besonders zu empfehlen sind die berühmten Schneckengerichte und die Gänseleberpastete. Zusätzlich offeriert dieses hochpreisige Lokal ausgezeichnete Weine.

""""
Geben Sie ihren Reisezeitraum ein, um die besten Hotelangebote zu bekommen.