Penzberg Hotels - Hotel in Penzberg günstig buchen.

Entfernung (Luftlinie)
  • 4,6 km
ab 115,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,5 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,0 km
ab 119,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,6 km
ab 100,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,0 km
ab 125,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,1 km
ab 96,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,3 km
ab 70,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,1 km
ab 102,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,5 km
ab 110,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,5 km
ab 109,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,5 km
ab 85,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,5 km
ab 99,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,7 km
ab 150,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,7 km
ab 110,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,8 km
ab 140,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,8 km
ab 96,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,8 km
ab 118,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,8 km
ab 89,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,8 km
ab 70,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,8 km
ab 88,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,9 km
ab 120,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,9 km
ab 190,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,9 km
ab 78,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,9 km
ab 95,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,9 km
ab 106,00 €

Zur ehemaligen Bergwerkstadt Penzberg mit ihrer traumhaft schönen landschaftlichen Umgebung

Penzberg liegt südlich von München, im oberbayerischen Landkreis Weilheim-Schongau. Früher war sie ein wichtiges Zentrum für Pechkohle und Bergwerksarbeiter. Heute wird sie vor allem durch die Firma Roche Diagnostics wirtschaftlich geprägt. Erste urkundliche Erwähnung fand Penzberg im Jahre 1275, als der Freiherr von Pruckberg die Stadt dem Kloster Benediktbeuern übergab. Zwischen dem 18. und dem 20. Jahrhundert wurden in Penzberg über 25 Millionen Tonnen Kohle gefördert. Heute können Sie das Relikt aus dieser Zeit, die Berghalde, besichtigen sowie näheres zum Thema im Bergwerksmuseum und auf dem landschaftlich schönen Bergbau-Rundweg in Erfahrung bringen.

Rasche Anreisemöglichkeit über München

Die Stadt Penzberg erreichen Sie vom Flughafen München aus direkt über die A95 in etwa einer Autostunde. Möchten Sie mit dem Regionalexpress und der Schnellbahn anreisen, müssen Sie knapp zwei Stunden Transferzeit einplanen.

Zum geschichtsträchtigen Kloster und zum Nordwaldschacht

Auf der Henlestraße befindet sich das originale Förderrad des Nonnenwaldschachtes, das Sie auch heute noch in Augenschein nehmen können.

Unweit von Penzberg befindet sich das Kloster Benediktbeuern, das heute eine Niederlassung der Salesianer Don Boscos darstellt. Hier können Sie die Klosterkirche und die Anastasiakapelle besichtigen.

Kunst und Bergwerksgeschichte im Museum

Im Stadtmuseum werden regelmäßig wechselnde Kunstausstellungen gezeigt. Zudem können Sie hier eine Werkswohnung-Nachstellung eines Bergarbeiters besichtigen, so wie sie in den 1930er Jahren üblicherweise eingerichtet war.

Das Bergwerksmuseum befindet sich auf der Rückseite der Realschule der Stadt. Hier werden Originalgegenstände aus der Penzberger Bergbauzeit präsentiert.

Kleine und feine Küche genießen

Das Gebäude des Gasthauses Schönmühl, das als wahrer urbayerischer Geheimtipp der Region gilt, stammt ursprünglich aus dem 18. Jahrhundert. Auf der Karte finden Sie fein zubereitete Gerichte wie Saibling und Forelle sowie Rumpsteak und Schweinebraten. Das Restaurant serviert zu mittleren Preisen.

Geben Sie ihren Reisezeitraum ein, um die besten Hotelangebote zu bekommen.