Hotels in Moselkern günstig buchen

Entfernung (Luftlinie)
  • 0,2 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,3 km
ab 108,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,0 km
ab 106,00 €
Partner von Miles & More. Mit hotel de bei jeder Buchung Prämienmeilen sammeln
Hotelzimmer
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,1 km
ab 40,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,1 km
ab 75,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,7 km
ab 106,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,8 km
ab 82,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,0 km
ab 70,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,5 km
ab 85,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,8 km
ab 73,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,8 km
ab 92,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 8,9 km
ab 87,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,0 km
ab 89,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,4 km
ab 125,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,4 km
ab 130,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,4 km
ab 115,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,5 km
ab 114,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 9,9 km
ab 85,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 10,1 km
ab 80,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 10,1 km
ab 87,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 10,1 km
ab 59,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 10,2 km
ab 115,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 10,3 km
ab 89,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 10,5 km
ab 85,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 10,5 km
ab 78,00 €

Moselkern: Perle im idyllischen Rheinland-Pfalz

Moselkern ist bekannt für seine idyllische Lage: Dort, wo der in die Mosel mündet, lädt die Burg Etz zum Verweilen ein. Genießen Sie das Panorama der Eiffel und gönnen Sie sich dazu einen edlen Tropfen aus der Region.

Schnelle Anbindung direkt zur Burg Eltz

Die verkehrsgünstige Lage macht Moselkern gut erreichbar: Stündlich halten Züge von Koblenz oder aus der Richtung Cochem/Trier in Moselkern. Passende Zugverbindungen finden Sie über die Deutsche Bahn.

An den Wochenenden und Feiertagen von Mai bis Oktober werden sogar Direktfahrten zur Burg Eltz angeboten: Mit der Bahn fahren Sie bis Hatzenport oder bis Treis-Karden an der Mosel; von dort aus geht es mit dem Burgenbus direkt zum Parkplatz Burg Eltz.

Historisches Juwel in neuem Glanz

Die Burg Eltz befindet sich seit mehr als 800 Jahren im Erbbesitz der Familie Eltz. Das gesamte Gebäude wurde vor einigen Jahren umfangreich renoviert. Lassen Sie sich durch die Räume führen: Ob original erhaltene Himmelbetten aus der Zeit der Renaissance, Kunst von Lucas Cranach dem Älteren oder Sammlungen edlen Delfter Porzellans: Hier bekommen Sie ein Gefühl für Luxus und Lebenslust des Hochadels.

Der Druidenstein ist ein gewaltiger Felsabhang, der direkt gegenüber von Moselkern liegt. Er verdankt seinen Namen den Überresten einer eisenzeitlichen Siedlung, die Ende des 19. Jahrhunderts auf dem Bergsporn entdeckt wurde.

Einmalig in Moselkern ist das Merowingerkreuz. Historiker behaupten, dass es sich hierbei um die älteste Darstellung eines gekreuzigten Christus handelt, die bislang nördlich der Alpen bekannt ist. Das Merowingerkreuz stammt im Original aus dem 7./8. Jahrhundert und wird im Rheinländischen Landesmuseum in Bonn aufbewahrt. Die detailgetreue Kopie findet sich auf dem Moselkerner Kirchhof.

Fachwerk und würziger Riesling

Eigentlich stellt ganz Moselkern ein Kulturdenkmal dar: Zahlreiche historische Fachwerkhäuser sind denkmalgeschützt, weshalb Sie bei einem Spaziergang durch Moselkern sicher an vielen Gebäuden verweilen werden. Sehenswert sind unter anderem die Alte Lohmühle in der Elztalstraße, das ehemalige Halfenhaus in der Moselstraße oder das Hotel Burg Eltz in der Fährstraße.

Wein und Mosel gehören einfach zusammen. Besuchen Sie eines der zahlreichen Weingüter, erfahren Sie mehr über die heimischen Rebsorten und probieren Sie sich durch die regionale Vielfalt. Das Weingut Weckbecker in der Oberstraße blickt beispielsweise auf eine fast 300-jährige Tradition zurück. Hier verkosten Sie kräftige, würzige Weine wie etwa den Hochriesling und den Gutriesling, ab und an auch Eiswein. Auch für Ihren eigenen Weinkeller können Sie sich hier bevorraten.

Täglich frischer Fisch

Eine Vielfalt einheimischer Küche wird im Landhotel Ringelsteiner Mühle täglich frisch für Sie zubereitet. Wählen Sie zwischen Forelle Müllerin und Forelle Blau. Für den deftigen Appetit wird Flammkuchen in diversen Größen gereicht - eine Spezialität des Familienunternehmens. Das Restaurant bietet Gerichte im mittleren Preissegment an, ist aber auch auf Wanderer eingestellt, die nur auf einen Imbiss kommen: Spiegeleier auf Bratkartoffeln sind für unter 10 Euro zu bekommen. Zu den Gerichten passt ein kühles Benediktiner Hefeweizen.