Lemgo Hotels - Hotel in Lemgo günstig buchen.

Entfernung (Luftlinie)
  • 4,8 km
ab 63,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,8 km
ab 71,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,0 km
ab 95,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,2 km
ab 95,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 4,4 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,4 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,5 km
ab 83,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,9 km
ab 90,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,9 km
ab 76,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,6 km
ab 110,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,6 km
ab 64,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,8 km
ab 88,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,9 km
ab 70,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,9 km
ab 79,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,9 km
ab 102,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,9 km
ab 104,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,0 km
ab 85,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,0 km
ab 146,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,0 km
ab 104,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,1 km
ab 79,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,3 km
ab 65,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,3 km
ab 85,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,3 km
ab 60,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,3 km
ab 47,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 7,3 km
ab 87,00 €

Lemgo - die Renaissance-Stadt an der Weser

Die ehemalige Hansestadt Lemgo liegt im Regierungsbezirk Detmold im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Besonders bekannt ist die naturnahe Stadt durch ihre gut erhaltene Altstadt, die durch zahlreiche Bauwerke aus dem späten Mittelalter und der Renaissance geprägt sind.

Lemgo - naturnah und gut erreichbar

Reisen Sie mit dem Flugzeug an, so liegt der Flughafen Hannover 70 Kilometer, der Flughafen von Paderborn/Lippstadt rund 50 Kilometer entfernt. Fahren Sie mit dem Auto nach Lemgo, verlaufen die Autobahnen A2, A44, A30 und A33 in der Nähe der Stadt. Am Bahnhof von Lemgo verkehren regelmäßig Züge Richtung Detmold oder Bielefeld.

Junkerhaus und historischer Stadtkern

Das im Jahre 1891 fertiggestellte Junkerhausist das Lebenswerk des als verschroben geltenden Karl Junker. Dieser schuf ein verschnörkeltes Holzhaus, bei dem Möbel, Schnitzereien und Einbauten nahtlos ineinander übergehen. Laufe Sie über die knarrenden Stufen und bewundern Sie die Kunstfertigkeit des Gebäudes.

Flanieren Sie durch den historischen Stadtkern und erfreuen Sie sich an seinem stimmigen Gesamtbild. Da die Stadt von den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs nicht betroffen ist, finden Sie dort viele Gebäude aus dem Mittelalter und der Renaissance vor.

Hexenbürgermeisterhaus und Weser-Renaissance-Museum

Das Hexenbürgermeisterhaus erinnert an einen unrühmlichen Teil der städtischen Geschichte: die Folter. Das Museum war das Wohnhaus des Juristen und Bürgermeisters Hermann Cothmann, der sich zwischen 1667 und 1683 als Hexenjäger betätigte. Dort finden Sie Folterinstrumente und Exponate zur Stadtgeschichte.

Besichtigen Sie auch das Weser-Renaissance-Museum. Dort informieren Sie sich über die Kunst- und Kulturgeschichte des 16. und 17. Jahrhunderts.

Restaurant Schöne Aussicht - regionale und frische Speisen

Das Restaurant Schöne Aussicht bietet seinen Gästen eine kleine, aber frische Auswahl an Gerichten zu moderaten Preisen. Die Zutaten stammen zu einem Großteil aus der Region. Spezialität des Hauses ist zum Beispiel die Forelle, die frisch vom Forellenhof Springborn geliefert wird.

Geben Sie ihren Reisezeitraum ein, um die besten Hotelangebote zu bekommen.