Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel in Wien

Was Ihnen dieses Hotel bietet:

Ein perfekter Standort für Städtereisende

Wer sich für das Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel entscheidet, befindet sich inmitten eines wunderschönen historischen Ambientes. Die beeindruckende eh...

Alle Hotel- und Zimmerdetails anzeigen

Hotelbeschreibung Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel

Ein perfekter Standort für Städtereisende

Wer sich für das Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel entscheidet, befindet sich inmitten eines wunderschönen historischen Ambientes. Die beeindruckende ehemalige kaiserliche Militärreitschule liegt in einer Entfernung von acht Kilometer zur Innenstadt Wiens.

Ihre Unterkunft auf einen Blick

Als außergewöhnliche architektonische Besonderheit bietet das Hotel großzügig geschnittene Gästeräumlichkeiten, welche sich über zwei Stockwerke erstrecken. Zeitgenössisches Design in Verbindung mit modernem Komfort sorgt für eine einmalige Attraktivität der Zimmer.

Freuen Sie sich auf erstklassige Aktivitäten

Hotelgäste können sich an einer Vielzahl Fitnessmöglichkeiten erfreuen, darunter ein gut ausgestattetes Fitnesscenter sowie ein Innenpool mit herrlicher Sicht auf den hoteleigenen Garten. Zur Entspannung stehen Sauna, Dampfbad und Solarium zur Verfügung.

Die Hotelzimmer wurden im Sommer 2013 vollständig renoviert und stellen mit ihrem zeitlos eleganten Renaissance Design eine aufregende Kombination aus Tradition und Innovation dar. Die Zimmer verfügen über neue, luxuriöse Betten und moderne Badezimmer.

Daten des Hotels

Hotel-Baujahr 1990, Letzte Teil-Renovierung 2013, Anzahl Etagen 7, Gesamtanzahl Zimmer 369, davon mit 2 getrennten Betten 193, Anzahl Suiten (getrennte Räume) 22, Frühester Check-in 15:00, Spätester Check-out 12:00, Mehrsprachiges Personal - 24 Stunden, Hotel, Geprüftes Schlosshotel

AdresseKarte anzeigen

Ungargasse 60, 1030 Wien, Österreich

Entfernungen

  • Bahnhof (Wien - Hauptbahnhof) 1,5 km
  • Stadtzentrum (Wien) 1,57 km
  • Flughafen (Vienna International Airport (VIE)) 16,68 km

Servicezeiten

Frühester Check-in:

15:00 Uhr

Spätester Check-out:

12:00 Uhr

    Akzeptierte Zahlungsmittel

  • Diners Club
  • Visa
  • Eurocard/Mastercard
  • American Express
  • Japan Credit Bureau (JCB Int'l)

Hotelausstattung

  • Empfangshalle (Lobby)
  • Fahrstuhl
  • Hoteleigener Parkplatz
  • Restaurants (Anzahl) 5
  • Hotelbar
  • Hallenbad
  • Sauna
  • Solarium
  • Automatischer Notfall-Weckruf
  • Fitness-Center
  • Frühstück

Zimmerausstattung

  • Kabel-TV
  • Pay-TV
  • TV Fernbedienung
  • Radio
  • Schreibtisch
  • Voice-Mail
  • Zimmersafe
  • Minibar
  • Klimaanlage zentralgesteuert
  • Klimaanlage individuell regelbar
  • Kosmetikspiegel
  • Haartrockner
  • Badezimmer mit Badewanne
  • Bademantel

Serviceleistungen im Hotel

  • Schließfächer am Empfang
  • Eismaschine
  • Klimaanlage in den öffentlichen Räumen
  • klassischer Concierge-Service
  • Express Checkout
  • Kostenlose Tageszeitung
  • Business Center
  • Autovermietung
  • Wäschereiservice
  • Schuhputzautomat
  • Limousinenservice

Lage des Hotels

Ungargasse 60, 1030 Wien - Wien

Bewertungen zu Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel

Insgesamt 148 Bewertungen, davon mit Kommentar: 69 Bewertungen
7,8 / 10
Durchschnittliche Bewertung aller Hotelgäste
89% aller Hotelgäste würden dieses Hotel ihren Freunden empfehlen
Paar über 60 Jahre
7,9 / 10
September 2018

Das Hotel ist von der Verkehrsinfrastruktur her gut zu erreichen, ebenso vom Hotel aus die Stadt(teile) mit ihren Sehenswürdigkeiten. Der Bahnhof Rennweg ist ein dem Hotel gegenüberliegender S-Bahnhof, Straßenbahn- und Buslinien liegen in fußläufiger Nähe. Die S7 ist eine kostengünstigere Alternative vom Flughafen zum Hotel – Haltestelle Rennweg - im Vergleich zum speziellen Flughafen-Stadt-Zug (City-Airport-Train // CAT), der dazu leider am Bahnhof Rennweg nicht hält und ein Umsteigen erfordert. Ein gutes Angebot sind auch die Tages-, Drei- oder Viertagestickets des OVPN für den Wiener Kernbereich. Der historische Teil des Hotels kann wirklich Geschichte erzählen. Dahinter ist ein langgezogener modern und gut ausgestatteter Bettentrakt angebaut. Das Zimmer war mit großem Bett (2mx1m) und einem Sitzbereich (ein Sessel, runder Tisch, ein Stuhl) mit Teppichboden ausgestattet. Es gab viel Stauraum in den Schränken, dazu ein integrierter Kühlschrank und Zimmersafe. Der Fernseher war schön groß und vom Bett aus gut sichtbar. Auch das Bad war groß genug für uns, hatte aber nur eine Wanne, keine eigene Dusche. Es wurden täglich gebrauchte Kosmetikartikel nachgerüstet, ebenso die gebrauchte Tuchware. Das Frühstück war gehoben, aber etwas überteuert. Es ist hier ratsam, das Frühstück inklusiv zu buchen. Man konnte bei schon morgens warmen Temperaturen dazu den vorgelagerten Gartenbereich, den Tag positiv beginnend, nutzen. Positiv auffallend war die gute Serviceausprägung der Mitarbeiter. Wer „Sonnenbaden“ mochte, konnte die seitlich am Hotel befindliche Liegewiese, die allerdings nur durch den verpachteten Wellnessbereich zugänglich war, nutzen.

Das große Bett hatte eine durchgängige große Matratze und nur eine Bettdecke, sodass sich die Schlafpartner schon gegenseitig störten. Zwei Einzeldecken wurden tags darauf auf Nachfrage „umgerüstet“. Das Badezimmer hatte keine eigenständige Duschkabine. Duschen war nur nach Eintritt in die Badewanne und Abgrenzung durch eine zu kleinflächige Glaswand möglich. Weil die Dichtheit zwischen Glaswand und Wannenoberkante nicht gegeben war, wurde der Boden regelmäßig unter Wasser gesetzt. Das Fußtuch und ein Handtuch mussten zum Trocken desselben herhalten, was betriebswirtschaftlich wenig Sinn macht. Da die gebrauchte Tuchware aber täglich ausgetauscht wurde, soll dies nur als Hinweis gedacht sein, mal über eine Lösung nachzudenken. Ein ärgerliches Problem war die Nutzung der Klimaanlage. Abends musste sie abgeschaltet werden, um wirkliche Bettruhe auch bei niedrigster Gebläsestufe zu haben. Das führte bei Tagestemperaturen tagsüber draußen von mehr als 30 Grad dann zu schwitzigem Schlafen … . Sie wurde also nur tagsüber während der Tagestouren genutzt. Das Frühstück war beginnend durch die „Einladung“ geprägt, man solle erst mal sich auf einen Zettel eintragen und unterschreiben, was eine Zustimmung zu 28,- € für das Frühstück pro Person rechtlich darstellt, obwohl wir ja schon Hotel mit Frühstück fest für 5 Tage gebucht hatten. Dies müsste sich doch organisatorisch anders informativ für die Staff-Person am Eingang des Frühstücksbereiches lösen lassen (vorliegende Zimmerbuchungslisten mit Zimmern mit oder ohne Frühstück, Chipausgabe für das Frühstück schon beim Einchecken). Es störte jedenfalls, zumal andere Hotels das besser lösen. Der historische Frühstückssaal hatte aber schon (Bahnhofs-)Hallencharakter, was den Lärmpegel betrifft, insbesondere, wenn die Belegung des Hotels eine höhere Rate hat. Dann bemerkt man auch, dass die vorbeiziehende Reihe an der Buffettheke sehr lang wird, weil m. E. die Buffetbereiche bzw. deren Zugang ungünstig verortet sind. Es fiel auf, dass die Tische sehr eng gestellt sind und bei schlechtem Wetter draußen, dann ist kein Frühstücken im Gartenbereich möglich, und Vollbelegung der Frühstücksbereich zu klein geraten ist. Dasselbe muss zum Wellnessbereich gesagt werden: Regnet es mal einen Nachmittag, nutzen viele als Ausweichmöglichkeit zum Stadtspaziergang das mögliche Schwimmen oder Saunieren. Aber hier musste dann auf einen Spindschlüssel zum Umkleiden doch lange gewartet werden … . Aber hier konnte man dann ja auch einen Museumsbesuch als Ersatz wählen.

Anonym
7,6 / 10
Februar 2016

Schöne Zimmer, Großes bequemes Bett, sehr gutes Frühstück und gutes Essen. Gute Ausgangslage.

Badezimmer gehört z.T. modernisiert. Parkgarage mit 25 € selbst für Wien hochpreisig. Der Wellnessbereich für ein so großes Hotel geht gar nicht. Eine winzige Sauna und ein kleines Dampfbad. Kein Ruhebereich, Liegen nur am Pool, dafür muss man aus dem Keller nach oben kommen. Hygiene im Saunabereich unzureichend...

Anonym
9,2 / 10
Dezember 2015

Nicht weit weg vom Central-BHF, nur zwei Stationen mit der Straßenbahn ´´O´´.

Firmenkunde
8,0 / 10
Juni 2015

Extrem freundlich, sehr serviceorientiertes Personal an der Rezeption

Firmenkunde
5,6 / 10
Februar 2015

Gute Anbindung, schöne Tagungsräume

Sehr teures Frühstück (28€), Aufzüge nicht reibungslos mit Karte bedienbar (mehrere Gäste)

Firmenkunde
9,8 / 10
September 2014

Sehr freundliches hilfsbereites Personal, auch sehr gut, wenn man allein unterwegs ist.

Macht muss eine Zinmmerkategorie buchen in der Frühstück Wifi usw. enthalten sind, da diese Zusatzleistungen sonst sehr teuer sind.

Firmenkunde
4,2 / 10
Mai 2014

Die Zimmer waren groß.

Personal sehr an der Rezeption sehr unfreundlich. Rate 149.- EUR ohne Frühstück und WLAN ist zu teuer für den Standard.

Firmenkunde
5,2 / 10
Mai 2014

WLAN nicht vorhanden bzw. nur durch sehr hohen Aufpreis in der Lobby möglich. Das ist einfach nicht mehr zeitgemäß und einem Hotel dieser Preisklasse vollkommen unangemessen.

Firmenkunde
6,6 / 10
April 2014

Gute Lage, ruhig, sauber

Frühstückskosten total überteuert, 3 verschiedene Preise für das gleiche Frühstück. Sauna ist extra zu bezahlen, das habe ich noch nie erlebt. Darüber hinaus hat die Sauna ihre beste Zeit hinter sich!

Firmenkunde
7,8 / 10
Mai 2013

Gediegenes Hotel in schönem Gebäude, das Geschichte ´´atmet´´.

Zimmer könnten in den nächsten Jahren eine Auffrischung vertragen.

Andere Kunden fanden auch diese Hotels interessant

Rennweg 16
1030 Wien, Österreich
Rennweg 12
1030 Wien, Österreich
Fasangasse 18
1030 Wien, Österreich
Rennweg 12a
1030 Wien, Österreich
Rennweg 51
1030 Wien, Österreich
Schützengasse 19
1030 Wien, Österreich