Hotels in Alghero günstig buchen

Entfernung (Luftlinie)
  • 1,9 km
ab 52,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,2 km
ab 114,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,3 km
ab 73,00 €
Partner von Miles & More. Mit hotel de bei jeder Buchung Prämienmeilen sammeln
Hotelzimmer
Entfernung (Luftlinie)
  • 16,0 km
ab 53,00 €
Entfernung (Luftlinie)
  • 6,0 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,5 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 2,7 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,3 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,6 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,7 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,8 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,2 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,2 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,2 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,4 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,3 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,4 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,3 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 1,5 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 3,0 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 2,3 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,8 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,5 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 0,4 km
Entfernung (Luftlinie)
  • 5,8 km

Alghero: Klein-Barcelona auf Sardinien

An der Westküste des wunderschönen Sardinien liegt Alghero, eine italienische Stadt mit katalanischem Flair. Als Klein-Barcelona bekannt, bezaubert diese Küstenstadt mit ihrer mittelalterlichen Altstadt, auf deren Piazzas es von beschaulichen Cafés und Bistros wimmelt. Die nahe gelegene Neptun-Grotte und die Nekropolis von Anghelu Ruju sind lohnende Ausflugsziele.

Eine Stadt für Fußgänger

Der Flughafen Fertilia ist etwa zehn Kilometer von der Innenstadt entfernt. Ein Taxi von dort kostet um die 25 Euro und benötigt etwa 20 Minuten bis zum Zentrum. Die Altstadt von Alghero ist eine verkehrsberuhigte Zone und eignet sich daher besonders für einen gemütlichen Spaziergang. Ausflugsziele erreichen Sie mit dem Boot. Ein beliebtes Transportmittel sind Scooter.

Hinab in die Tiefe

Westlich von Alghero finden Sie eines der erstaunlichsten Naturwunder Siziliens, die Neptun-Grotte. Der Besuch kann mit einer Bootstour verbunden werden oder Sie steigen die 660 in den Stein der Klippe gehauenen Stufen der Ziegenbock-Treppe hinab. Der Eintritt kostet 13 Euro.

Die archäologischen Stätten Anghelu Ruju und Nuraghe Palmavera zeugen vom Aufenthalt der Phönizier auf der Insel. Die Nekropolen können bis ins vierte Jahrtausend vor Christus zurückdatiert werden.

Auf den Spuren alter Kulturen

Die Altstadt hat ein in Italien einmaliges Flair. Einflüsse der Araber und Phönizier sind tief in der Stadtgeschichte verwurzelt, aber besonders die katalanische Kultur hinterlässt noch heute ihre Spuren. Im Torre Porta a Terra erzählt ein Museum von der Geschichte.

Im Februar kommt der Karneval nach Sardinien. Ausgelassen gefeiert wird auch in Alghero. Ein besonderer Anlass ist hier das Fest der Seeigel während der Sagra del Bogamarì.

Frisch aus dem Meer

Es empfiehlt sich, eine Paella mit Meeresfrüchten zu probieren. Ein gutes Restaurant dafür ist die Trattoria Maristella di Simonic Giulio e Caboni in der Via Fratelli Kennedy. Auch Spaghetti und frischer Hummer von Algheros Fischereihafen sind ein Genuss. Die Preise sind fair und das Personal sehr freundlich.