Berliner Aussichten – Die Stadt aus der Vogelperspektive

  • Berlin Bundestag

Über den Dächern der Stadt – in Berlin überhaupt kein Problem. Mehrere erhabene Stellen Berlins lohnen den Eintritt und den Aufstieg. Hier die wichtigsten:

Vom Wahrzeichen der Stadt

berlin-fernsehturm-pixabay-waldiwkl-1178x500

Naheliegend wie auch empfehlenswert ist natürlich der Fernsehturm. Markantestes Wahrzeichen der Stadt, höchstes Bauwerk Deutschlands, Must-Visit! In rekordverdächtigen 38 Sekunden schnellen Sie auf luftige 203 m empor, und Berlin liegt Ihnen in einem 360°-Panorama zu Füßen. Die zu berappenden 13 € liegen preislich völlig im Rahmen.

Fernsehturm-Hack:

Vor allem bei Nacht ist der Ausblick grandios und das bei verkürzten Wartezeiten.

Tagsüber entgehen Sie der langen Warteschlange, indem Sie online Tickets kaufen.

 

Auf der Siegessäule

Siegessäule-Ausblick-Flickr-Mark-Healey-CCBY20-1178x500

Ein weiterer „Höhe-Punkt“ ist der Aufstieg zur Siegessäule, auch als „Goldelse“ bekannt. Über 285 Stufen zieht sich der Weg auf die Aussichtplattform in 67 m Höhe. Unschlagbar ist hier übrigens neben dem Panorama der Preis von 3 € pro Person und Aufstieg!

Tipp

Die Aussichtsplattform der Siegessäule ist recht schmal. Gipfelstürmer mit ausgeprägter Höhenangst sollten sich im Zweifelsfall lieber für einen anderen Höhepunkt entscheiden.

 

Der Weltballon

berlin-weltballon-pixabay-pacocurras-1178x500

Keine Lust auf Treppensteigen? Dann ist der Weltballon die bequeme Alternative und richtige Adresse. Ganz ohne Schweißausbruch gemütlich in einer 15-minütigen Fahrt auf 150 m gelangen! Das hat natürlich seinen Preis – 20 €.

Aufgepasst:

Unter 030 / 22 66 788-11 – der Windhotline – erfahren Sie, ob die Wetterverhältnisse für eine Ballonfahrt passen.

 

360° Panoramapunkt am Potsdamer Platz

24-gruende-berlin-zu-lieben-potsdamer-platz-flickr-björn-koblow-cc-by-sa-20-1178x500

Auf geht’s zum Kollhoff Tower! Von hier haben Sie nicht nur einen überragenden Blick auf die Stadt und Ihre historischen Wahrzeichen, sondern Sie können direkte Parallelen im „damals und heute“-Vergleich ziehen. Lassen Sie sich bei einem Besuch auf keinen Fall die Ausstellung „BERLINER BLICKE auf den Potsdamer Platz“ auf der 24. Etage entgehen.

Tipp:

Der Ausblick auf die Hauptstadt lässt sich besonders gut mit einer Tasse Kaffee oder einem kleinen Snack genießen – Im Panoramacafé wird Ihnen beides geboten. Viel Spaß!

Alle wichtigen Infos finden Sie hier.

 

Der Teufelsberg

Berlin-Teufelsberg-Flickr-Christoph-CCBYND20-1178x500

Abseits von Fernsehturm, Weltballon und Dachterrassen bietet der Teufelsberg die Möglichkeit, einen entfernten Blick auf die Hauptstadt zu werfen. Ganz nebenbei entdecken Sie auf diesem Weg auch ein Stück Berliner Geschichte. Der Trümmerberg im Westen Berlins ist ein Monument der Zeit. Aufgeschüttet in den 1950ern, diente der Teufelsberg zu Zeiten des Kalten Krieges als Standort für eine Abhöranlage.

Achtung Insider!

Das Riesenrad auf dem Deutsch-Amerikanischen Volksfest verstärkte die Leistung der Abhöranlage. Dies führte dazu, dass sich die Attraktion auch noch Tage nach Ende des Festes weiterdrehte.

Der Teufelsberg erzählt ein Stück Berliner Zeitgeschichte und bietet zudem einen fantastischen Blick auf die Stadt. Allerdings ist die Begehung offiziell nur im Rahmen einer Führung gestattet.

Schön schaurig. Hier wachen die Geister des Kalten Krieges.

 

Weitere Höhepunkte

Einen guten Rundumblick über Berlin bieten Ihnen auch der der Berliner Dom oder das Reichstagsgebäude. Achtung: Bei Letzterem wird’s etwas bürokratisch. Aufstieg nur mit Passierschein (Voranmeldung) – klingt aber nur nach Asterix-Zeichentrick. :-)

Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden Sie auf einer der erfrischend luftigen Dachterrassen Berlins. Besonders beliebte Anlaufpunkte sind hier das 40 seconds, Deck 5 und die Dachterrasse des Klunkerkranichs.

 


Zurück zur Übersicht

 

Bildnachweise

  • Header: Pixabay, javirue
  • Vom Wahrzeichen der Stadt: Pixabay, waldiwkl
  • Auf der Siegessäule: Flickr, Mark Healey, CC-BY-2.0
  • Der Weltballon: Pixabay, pacocurras
  • Flickr, Björn Koblow, CC-BY-SA-2.0
  • Der Teufelsberg: Flickr, Christoph CC-BY-ND-2.0

HOTEL DE

Wir sind ein junges, internationales und entdeckungsfreudiges Team aus Deutschland, Spanien, Italien und den Niederlanden, das gerne über Reisen berichtet und dieses Wissen gerne mit dir teilt. Lass dich von unseren citymoments inspirieren - viel Spaß beim Lesen! Dein HOTEL DE Redaktionsteam Reisen bedeutet meist, dass…

Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Blick auf das Mahnmal im Treptower Park in Berlin

Vier Orte entlang der Spree, die Sie gesehen haben müssen

44 Kilometer lang fließt die „blaue Ader“, die Spree, durch Berlin. Im Osten durchquert sie… Mehr lesen

Die Frankfurter Skyline mit Main und Schiff im Vordergrund

Die fünf besten After Work-Locations in Frankfurt

In Frankfurt gibt es viele Möglichkeiten, gut essen und feiern zu gehen. Wer Abwechslung liebt,… Mehr lesen

Logo des Asia-Restaurants Ban Ban Kitchen in Berlin-Neukölln

Ein Abend… in Neukölln

  Was ist los in Neukölln? Was liegt auf der bekannten Karl-Marx-Straße? Und wie sind… Mehr lesen

Das Brüsseler Stadtzentrum - Grote Markt und Rathaus.

Das Dansaerviertel – neues Brüssel

Die Brüsseler „Unterstadt“ wird durch die gut besuchte Anspachstraße (Boulevard Anspach) in zwei Teile geteilt.… Mehr lesen