Kuchnia Hamburg

  • vegan-hamburg-eatthis-kuchnia-1178x480

Kuchnia – polnische Küche

vegan-hamburg-eatthis-kuchnia-375x375Kuchnia, was schlicht und einfach „Küche” auf Polnisch bedeutet ist ein schnuckelig kleines osteuropäisches Restaurant mit Wodkabar im Herzen St. Paulis.

Der Name ist Programm – es gibt deftige polnische Hausmannskost wie Borschtsch (traditionelle Rote-Beete-Kohl-Suppe), Soljanka (eine Art pikanter Eintopf) und natürlich Pierogi, die gefüllten Nudelteigtaschen.

Vegane Gerichte, wie der Borschtsch und köstliche Kraut- und Pilz-Pierogi sind schon als vegan gekennzeichnet. Dazu gibt es Bier und Wein und natürlich eine feine Auswahl an polnischem und russischem Wodka. Auch wer auf Alkohol verzichtet, kommt hier nicht zu kurz – außergewöhnliche Säfte und Schorlen wie Birke, Moosbeere, Granatapfel und Sanddorn lassen keine Langeweile aufkommen.

Eine kleine Suppe gibt’s ab 4,70 € (alle Suppen sind auch ab 7 € als Hauptspeise bestellbar), einen Salat gibt’s ab 4,30 € und Hauptgerichte wie die Pierogi kosten durchschnittlich 11 €.

Adresse & Kontakt

Talstraße 87
20359 Hamburg

Tel.: 040 822 61 25
Email: mail@kuchnia-wodkabar.de
Online: www.kuchnia-wodkabar.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag : ab 17 Uhr

Samstag und Sonntag: ab 16 Uhr

Anfahrt

Haltestelle: Bushaltestelle Große Freiheit

Bildnachweise

  • Alle Bilder © 2015 Nadine Horn & Jörg Mayer – www.eat-this.org

Das könnte Sie auch interessieren

Die Isar in München

Ein entspannter Nachmittag auf und bei den Isarinseln

Keine fünf Gehminuten vom Isartor und dem Trubel der Altstadt entfernt zeigt sich München von… Mehr lesen

90 schöne Minuten in Berlin-Steglitz

Danke LBS! Endlich ist das Wort „Spießer“ salonfähig. Ein guter Job, ein sicheres Einkommen, ein… Mehr lesen

Go Vegan Köln – City Guide

Eine vegane Lebensweise liegt im Trend und findet immer mehr Befürworter, die neben Genuss auch… Mehr lesen

Jogging in Brüssel

Sport treiben und gleichzeitig Brüssel entdecken – das lässt sich auf dieser Laufstrecke perfekt vereinbaren.… Mehr lesen