Go Vegan Berlin – City Guide

Nadine und Jörg von eat this! entdecken die vegane Hauptstadt

Original-Unverpackt-Berlin-1280x480

Berlin darf sich mit Fug und Recht die vegane Hauptstadt Europas nennen. In keiner anderen Metropole findet sich eine vergleichbar hohe Dichte an veganen Restaurants, Cafés und Streetfood-Locations.

Aber nicht nur im klassischen Gastronomiebereich sind die Berliner Veganer kreativ. In der deutschen Hauptstadt wurde die erste vegane Supermarktkette Europas mit bislang neun Filialen gegründet, welche über ganz Deutschland, Österreich und Tschechien verteilt sind. Natürlich kommt die Shoppinglust auch nicht zu kurz. Rein vegane Mode, Schuhe und Accessoires finden sich vor allem in den Szenevierteln beinahe an jeder Straßenecke.

Übernachtet wird dabei standesgemäß im vegetarisch/veganen Biohotel in Friedrichshain.

Unsere besten veganen Restaurants in Berlin

Was es sonst noch alles zu entdecken gibt, stellen wir Ihnen heute vor. Kommen Sie also mit auf eine hippe Szenetour durch Berlin!

Berlin – Friedrichshain

Goura Pakora-2-375x375

Goura Pakora

Auf geht’s ins „Goura Pakora“ nahe des Boxhagener Platzes. Das zu 100% vegane und mindestens genauso leckere kleine Restaurant, ist die perfekte Anlaufstelle für jeden VeganerIn in Berlin-Friedrichshain.

Wer neu ist, sollte unbedingt mit einem Thali-Teller starten, am besten dem namensgebenden Pakora-Thali-Teller. Neben frittiertem Gemüse erwarten Sie köstliches Curry, Dal, diverse Chutneys und Salate. Sollte das noch nicht reichen, probieren Sie auch das vedische Konfekt oder einen der Kuchen von der Dessertkarte.

Mehr erfahren…

Cupcake-2-375x375

Cupcake

Wer nach dem leckeren Mahl im „Goura Pakora” noch Platz für ein Dessert hat, findet alles für den süßen Zahn bei „Cupcake“, einem hübschen kleinen Shop direkt gegenüber.

Eröffnet in 2007 ist das „Cupcake“ Deutschlands erster Cupcake Shop, geführt von einer waschechten Amerikanerin. Vor allem das „Frosting“ aus veganer Butter oder Frischkäsecreme, beweist, dass die süßen Sünden original amerikanisch und immer eine Sünde wert sind.

Mehr erfahren…

Nil - sudanesischer Imbiss-2-375x375

Nil – sudanesischer Imbiss

Mitten im Boxhagener Kiez finden Sie eine echte Streetfood-Perle – das Nil. Der sudanesische Imbiss bedient omnivore wie vegane gleichermaßen zufriedenstellend. Für echtes Länder-Feeling sorgen die täglich wechselnden, immer frisch zubereiteten sudanesischen Getränke.

Ein echter Nil-Geheimtipp ist übrigens die Erdnusssauce, zu genießen (beispielsweise) auf dem Fohl-Sandwich, eine Mischung aus Tamiyas, sudanesischer Falafel, Ackerbohnen, Salat und natürlich Erdnusssauce.

Mehr erfahren…

Hot Dog Soup-375x375

Hot Dog Soup

In direkter Nachbarschaft zum Nil findet sich das „Hot Dog Soup“. Hier überzeugen kreative Hot Dog Kreationen, die sich vor allem als Snack für zwischendurch bestens eignen. Neben klassischen Variationen sind besonders der Hot Dog „Brasil“ mit frischen Tomaten, Paprika, Zwiebeln, frischem Koriander und Chilisauce oder der „Red Hot Chili“, für alle, die es scharf mögen, zu empfehlen.

Auch das „Hot Dog Soup“ ist kein rein veganer Imbiss, ein kurzer Hinweis bei der Bestellung ist daher notwendig.

Mehr erfahren…

Caramello-375x375

Eiscafé Caramello

Täglich wechselnde Eissorten und – zur Freude aller – nicht nur Fruchteis gibt es in der Bio-Eisdiele Caramello. Auch die Eiswaffeln sind vegan und biozertifiziert. Bei heißem Wetter ist ein erfrischender Acai-Smoothie zu empfehlen. Selbstverständlich können auch die angebotenen Eissorten zu einem tollen Smoothie gemixt werden.

Sitzgelegenheiten finden sich ein paar wenige vor und in der Eisdiele, mehr Spaß macht das Eisessen aber ohnehin auf einer Tour durch den Boxhagener Kiez.

Mehr erfahren…

Veganz-375x375

Veganz, Goodies & avesu

Als Veganer kommt man um einen Besuch der ersten Vollsortiment-Supermarktkette nicht herum. Im Store an der Warschauer Straße findet sich zusätzlich noch „Goodies“ – eine Mischung aus Café, Imbiss, Deli und Bäckerei – in den Veganz-Verkaufsräumen. So können neben Lebensmitteln, Kosmetik oder Büchern bedenkenlos Smoothies, Säfte, Wraps, Bagels oder Rohkost-Torten geshoppt werden.

Im selben Gebäude liegt ein Stockwerk höher außerdem avesu, wo sich vom lässigen Sneaker bis zum schicken Damen- oder Herrenschuh, eine große Auswahl veganer Schuhmode finden lässt.

Mehr erfahren…

Bistro Bardot

Bistro Bardot

Im Erdgeschoss des Hotel Almodóvar findet sich das „Bistro Bardot“. Geboten wird rein vegetarische Mittelmeerküche wie andalusisches Humus, marinierte Paprika, Kichererbsenbrot an fruchtigem Tomatenrelish oder gefüllte Datteln im Räuchertofu-Mantel, zubereitet mit Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau. Auch wer nicht im Hotel übernachtet sollte dem Restaurant einen Besuch abstatten.

Preislich etwas über Friedrichshainer Verhältnissen angesiedelt, jedoch gerechtfertigt durch qualitativ erstklassige Speisen und hochwertiges Ambiente.

Mehr erfahren…

Berlin – Kreuzberg

prinzessinnengaerten-375x375

Prinzessinnengärten

Zwischen Prinzenstraße, Oranienstraße und Prinzessinnenstraße finden Sie Deutschlands Vorzeige-Urban-Gardening-Projekt – die Prinzessinnengärten. Das mobile Gartenparadies wurde 2009 durch das Non Profit-Unternehmen „Nomadisch Grün“ geschaffen. Mobil heißt tatsächlich, dass sich alle Elemente, wie etwa Häuser, Bio-Küche oder Pflanzbeete in mobilen Containern / transportablen Holz- oder Plastikkisten befinden.

Mit Ausnahme von extrem schlechtem Wetter steht der Garten kostenfrei ab 10 Uhr Besuchern offen, Das Gartencafé öffnet ab 11 Uhr.

Mehr erfahren…

Original Unverpackt-375x375

Original Unverpackt

Nach Herzenslust einkaufen und das komplett ohne Verpackungen. „Bulk Shopping“ macht es möglich. Im Supermarkt von Milena Glimbovski und Sara Wolf können Kunden Behälter nach eigenen Ermessen und dem Prinzip der Selbstbedienung füllen.

Der Laden ist nicht riesig, doch das stetig wachsende Sortiment umfasst schon jetzt fast 400 Produkte.

Mehr erfahren…

Ein Ausflug nach Berlin – Mitte

Chay Viet-2-375x375

Chay Viet

Das familienbetriebene Restaurant „Chay Viet“ bereitet ausschließlich vegetarisch, auf Wunsch auch nahezu alle Gerichte in veganer Variante, zu. Auf künstliche Farbstoffe, Glutamat oder genmanipulierte Sojaprodukte wird komplett verzichtet.

Montag bis Freitag gibt es für knappe 6€ ein Hauptgericht mit Vor- oder Nachspeise. Vor allem die Pho-Variationen, die klassische vietnamesische Suppe mit Reisnudeln und verschiedenen Toppings, müssen Sie hier einfach probieren.

Mehr erfahren…

Bildnachweise

  • Alle Bilder © 2015 Nadine Horn & Jörg Mayer – www.eat-this.org
  • Almodóvar: (c) campus naturalis