Das geheimnisvolles Münster von Straßburg

Ein Besuch im Wunderwerk der Gotik

  • Straßburger Münster

Im historischen Zentrum der Stadt gelegen, feiert das Straßburger Münster im Jahr 2015 sein 1000-jähriges Bestehen. Die am zweithäufigsten besuchte Kathedrale nach Notre-Dame de Paris hat eine Besonderheit: Sie hat nur einen einzigen Turm. Da der Boden nicht besonders fest ist und früher oft von Überschwemmungen heimgesucht wurde, entschieden sich die Architekten gegen einen zweiten Turm.

Mit einer Höhe von 142 Metern ist das Straßburger Münster die zweithöchste Kathedrale in Frankreich gleich nach der Kathedrale von Rouen. Von der Aussichtsplattform hat man einen überwältigenden Ausblick über die ganze Stadt, auf die Vogesen im Elsass und auf den Schwarzwald in Deutschland. Schon Victor Hugo bezeichnete das Straßburger Münster als „gigantisches Wunder“ und Johann Wolfgang von Goethe drückte seine Bewunderung in seinem Buch „Von deutscher Baukunst“ aus. Gründe für ddiese Bewunderung sind auch die unzähligen Skulpturen und Wasserspeier, die fein in den rosa Sandstein gemeißelt sind und das massive Gebäude zieren. Oder die beeindruckende Fensterrose über den drei großen Eingangstoren.

Ich bewundere und besuche die Kathedrale schon seit meiner Kindheit, entdecke aber selbst jetzt noch neue architektonische Details. So fiel mir vor Kurzem bei einer Führung für einen Freund ein kleiner geköpfter Mann unter den ganzen Miniaturfiguren, die die Türen säumen, auf. In den Sommermonaten gibt es ein Musik- und Lichtspektakel. Die Fassade verwandelt sich dabei in eine atemberaubende Show und man entdeckt so immer neue Dinge.

Der Chor im Inneren des Münsters

Zwischen den vielen Gemälden, Statuen, goldenen Ornamenten, der Vermischung gotischer und romanischer Einflüsse ist ein besonderes Kleinod. Neben dem Chor befindet sich eine astronomische Uhr aus dem sechzehnten Jahrhundert. Diese steht unter Denkmalschutz und zeigt die Bewegungen der Planeten auf einem Astrolabium an sowie die Kalenderdaten in einem Zeitraum von 100 Jahren. Jede Viertelstunde gibt es ein Figurenspiel. Es werden verschiedene Altersstufen angezeigt, personifiziert als Kind, junger Mensch, Erwachsener, Greis und schließlich als Skelett mit einer Sense in der Hand.

Die Ziffernblätter der astronomischen Uhr zeigen die Mondphasen an und das kopernikanische Planetarium mit den Tierzeichen zeigt die örtliche und mitteleuropäische Zeit an.

Die Legende um das Teufelspferd

Im Straßburger Münster wurden viele Messen und Hochzeiten gefeiert. Es war im Laufe der Jahrhunderte sowohl in protestantischer wie auch in katholischer Hand und erfand sich immer wieder neu. Es war schon immer ein bedeutendes Wahrzeichen der Stadt, umrankt von vielen Legenden t, darunter auch der vom „Teufelspferd“.

Die Legende besagt, dass der Teufel gekommen war, um die Kathedrale zu besuchen. Er ließ sein Pferd vor dem Gebäude und ging in die Kathedrale, kam aber nie wieder heraus. Seitdem galoppiert das Pferd um die Kathedrale und soll auf diese Weise die immer wiederkehrenden starken Luftzüge erzeugen, die es auf dem großen Platz vor dem Straßburger Münster gibt.

Dieser Luftzug hindert die Besucher aber nicht daran, die Kathedrale zu besuchen oder die Künstler und Musiker, ihre Werke und Kompositionen auf dem Platz vorzustellen. Rund um die Kathedrale bieten sich viele kulturellen Möglichkeiten für die Besucher.

Wenn der Winter vor der Tür steht, füllt sich der Platz vor dem Münster mit kleinen Holzhütten. Dann läuten der Duft von Glühwein und die kulinarischen Spezialitäten den Beginn des Weihnachtsmarkts ein.

Auf der rechten Seite des Münsters befindet sich der kürzlich renovierte Schlossplatz, auch „Gesteinsplatz“ genannt (franz. place Minérale). Früher als Parkplatz verwendet, ist dieser Platz heute eine Fußgängerzone. Den Namen „Gesteinsplatz“ erhielt dieser Platz durch den markanten Bodenbelag aus Gneisplatten. Im Sommer werden Bänke und Stühle aufgestellt und verschieden Bodenbrunnen machen den Platz zu einem besonderen Erlebnis.

Eine Besonderheit: Unter einer Bodenplatte befinden sich zwölf Behälter mit Erinnerungsstücken für die Archäologen der Zukunft. Diese Behälter dürfen erst am 23. September 3790 geöffnet werden. Ein Vermächtnis für unsere Nachfahren.

Renommierte religiöse Bauten

Das Straßburger Münster ist das älteste Bauwerk der Stadt. Daneben gibt es eine Vielzahl weiterer und vielbesuchter religiöser Bauten in der Stadt.

Die große Synagoge des Friedens in Straßburg (la grande synagogue de la Paix de Strasbourg) befindet sich in der Wohngegend des Parc des Contades und wurde im Jahr 1962 wieder eröffnet, nachdem sie von den Nazionalsozialisten im zweiten Weltkrieg geplündert und niedergebrannt wurde. Ein Satz auf Französisch und Hebräisch ziert die Fassade des Bauwerks: „Stärker als das Schwert ist mein Geist.“

Die große Moschee von Straßburg wurde 2012 eingeweiht und befindet sich im Quartier du Heyrit. Sie ist ein architektonisches Meisterwerk mit ihrer Hauptkuppel von 19 Metern Durchmesser. Außerdem gibt es ein buddhistisches Zentrum am Rande der Stadt in der Nähe von Hoenheim.

Durch die Vielfalt an religiösen Orten ist Straßburg seit Jahrhunderten eine weltoffene Stadt. Es leben viele verschiedene Kulturen friedlich neben- und miteinander und man kann den Namen der Stadt wörtlich nehmen: Eine Burg an der Straße. Eine große Zahl an Touristen aus aller Welt besucht Straßburg und genießt die Liebe und den Humor der Stadt.


Bildrechte Detail Münster: iStock/Ede Wolf

Das könnte Sie auch interessieren

Die Frankfurter Skyline mit Main und Schiff im Vordergrund

Die fünf besten After Work-Locations in Frankfurt

In Frankfurt gibt es viele Möglichkeiten, gut essen und feiern zu gehen. Wer Abwechslung liebt,… Mehr lesen

Der Arc de Triomf in Barcelona

Jogging in Barcelona – Ciutat Vella und Poblenou

Barcelona – das ist Berge und Meer. Entdecken Sie beim Joggen einen Teil des Zentrums,… Mehr lesen

Schwarzweiß-Foto der Museumsinsel in Berlin

Reif für die Insel – Kulturerlebnisse in Berlin

  Was ist von einer Stadt zu halten, die ihre Kunst- und Kulturschätze auf eine… Mehr lesen

Asiatischer Burger im Asia-Restaurant Ban Ban Kitchen in Berlin-Neukölln

Ein Abend… in Neukölln

  Was ist los in Neukölln? Was liegt auf der bekannten Karl-Marx-Straße? Und wie sind… Mehr lesen