Genussregion Schwarzwald

Sonnige Rebhänge, dunkle Wälder, Gipfel mit viel Ausblick. Hochmoore, Badeseen, Kletterfelsen und Obstbaumwiesen. Breite Täler, enge Schluchten, sonnige Bergkuppen, belebte Städte, putzige Städtchen und Dörfer. Radfahren, Paragliding, Reiten, Städtetrips, Museen, Feste! Genauso vielfältig wie die Landschaft und das sportliche und kulturelle Angebot des Schwarzwaldes ist auch sein kulinarisches Repertoire. Ein Streifzug durch eine der schmackhaftesten Regionen Deutschlands!

Die Ausnahmestellung von gastronomischen Hochburgen wie Baiersbronn, Freiburg, Baden-Baden und dem Kaiserstuhl dürfte bekannt sein. Hier tummeln sich regelrecht die Michelin-Sterne und Gault Millau-Kochmützen.

Doch nur in wenigen anderen deutschen Regionen ist das gesamte Küchenniveau so hoch wie im Schwarzwald. Überall spürt man die herzhafte Raffinesse der badischen Küche. Selbst ländliche Gasthöfe dürfen sich mit zahlreichen Auszeichnungen wie Varta-Diamanten oder Aral-Kochlöffeln schmücken.

Sterneköche auf der Wiese

Dabei schreiben sich immer mehr Küchenchefs den Einsatz regionaler Produkte auf die Fahnen. So setzen in den beiden Schwarzwälder Naturparks mehr als 90 „Naturparkwirte“ und im Oberrheintal mehr als 40 Köche der Wirtevereinigung „Kulinarischer Kaiserstuhl“ auf eine enge Kooperation mit heimischen Erzeugern. Nach dem Motto „Aus der Region, für die Region“ beziehen die Gastronomen frisches Obst und Gemüse, Fleisch aus artgerechter Tierhaltung, Marmelade, Honig und Käse direkt bei den heimischen Erzeugern. Sogar Sterneköche sammeln würzige Kräuter und wohlschmeckende Blüten auf den Schwarzwaldwiesen.

Typisch Schwarzwald

Der Weinbau hat große Tradition, 85 % der badischen Weine kommen aus dem Schwarzwald-Gebiet. Rebensäfte aus Lagen wie Breisgau, Markgräfler Land und Kaiserstuhl sind deutschlandweit bekannt und beliebt.

Wie in fast jeder deutschen Region gibt es auch im Schwarzwald echte Hausmannskost, also handfeste, bodenständige Speisen, die der Bevölkerung früher Energie zur Arbeit gaben. Auf den Tisch kamen und kommen Fisch, Wild- und Rindfleisch, Gemüse, Milchprodukte und natürlich Kartoffeln.

Im Gegensatz dazu steht die feine „haute cuisine“, die unter anderem in Baiersbronn, Freiburg, Baden-Baden oder dem Kaiserstuhl besonders zelebriert wird. Hier bedienen sich die Sterneköche gerne der benachbarten elsässischen, schwäbischen, französischen und Schweizer Küche. Die geschickte Kombination und Abwandlung verschiedener Gerichte dieser Küchen prägen ebenfalls den kulinarischen Reichtum im Schwarzwald.

Gerade Wanderer und Radfahrer schätzen immer noch die klassische handfeste „Vesper“. Was gibt es Besseres als eine Verschnaufpause in einer gemütlichen Wirtschaft mit Bier und einer traditionellen Brotzeitplatte mit deftiger Hausmacherwurst, Schwarzwälder Schinken, Käse und knusprigem Bauernbrot?

vesper
Schwarzwälder Vesper

Weltweit bekannt ist die Schwarzwälder Kirschtorte. Die wichtigsten Zutaten sind Eier, Zucker, Sahne, Schokolade, Kirschen und Schwarzwälder Kirschwasser. Eine echte Kalorienbombe. Da die Torte aber in fast jedem Schwarzwälder Café, Restaurant oder Hotel frisch selbstgemacht wird und daher vor Ort am allerbesten schmeckt, sollten Sie sich ein Stück genehmigen.

Die Schwarzwälder Kirschtorte steht übrigens im Guiness Buch der Rekorde: Im Jahre 2006 entstand im Europa-Park Rust während des „Schwarzwälder Erlebnistages“ die mit 80 Quadratmetern weltgrößte Kirschtorte.

kirschtorte
Schwarzwälder Kirschtorte

Trotz der vielen guten Weine ist der Schwarzwald auch für seine Biertradition bekannt. Zahlreiche im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichnete Biere, darunter das staatliche Kult-Bier „Tannenzäpfle“, erfrischen die durstigen Kehlen der Einheimischen, Reisenden und Touristen.

Wohl bekomm‘s!

Zu Hause fühlen mit „Echte Gastlichkeit“

Wir stellen Ihnen drei Betriebe mit dem Label “Schwarzwald – Echte Gastlichkeit” vor, die die Einzigartigkeit des Schwarzwalds in den Mittelpunkt stellen. Nur Betriebe, die sich mit traditionellen Rezepten und Schwarzwälder Ambiente in besonderer Weise zur Region bekennen, dürfen teilnehmen. Dazu zählt auch authentische Architektur, Ausstattung, Service und Angebot. Hier können Sie also sicher sein, auf das „echte“ Schwarzwald-Gefühl zu treffen.

Dazu gesellt sich eine Hotelempfehlung in Baiersbronn: Übernachten Sie im Hotel des Sternekochs Jörg Sackmann und lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen.

Entdecken Sie die prämierten Hotels und Gasthöfe auch bei HOTEL DE:

Hotel Jägerhaus ***

Mühlegraben 18, 79271 St. Peter

Bild der Gaststube im Hotel Jägerhaus St. Peter, Schwarzwald

Idyllisch und ruhig liegt das Hotel Jägerhaus in St. Peter inmitten intakter Natur. Genießen Sie im Restaurant den Panoramablick, umsorgt mit freundlichem Service, Schwarzwälder Gastlichkeit und feinen badischen Spezialitäten aus Küche und Keller.

Die neue Wellness-Landschaft mit finnischer Sauna, Dampfbad, Bio-Sauna und Infrarotkabine erwartet Sie nach einem ereignisreichen Urlaubstag.

Schwarzer Adler Estate Hotel ***

Badbergstraße 23, 79235 Vogtsburg – Oberbergen

schwarzer-adler-vogtsburg

Hochwertige Ausstattung, dennoch stilvolle Zurückhaltung, das charakterisiert die Zimmer des Hotels Schwarzer Adler. Die Liebe zum Detail gibt den Zimmern ihren ganz individuellen Charme.

Beim vielfältigen, feinen Frühstücksbuffet können Sie Kaiserstuhl- und andere Erkundungen vorbereiten – oder auch einfach nur ein Entspannungs-Stündchen auf einer der bequemen Liegen im Kräuter- und Rosengärtchen genießen.

Vital-Hotel Grüner Baum ***

Schauinslandstraße 3, 79674 Todtnau

vital-hotel-gruener-baum

Heimelige Schwarzwälder Gastfreundschaft und familiäre Atmosphäre erleben Sie in diesem idyllischen Haus in Todtnau Muggenbrunn. Skipisten, Loipen & Wanderwege beginnen direkt vor der Haustüre.

Die Gastgeber verwöhnen Sie mit frischen regionalen Delikatessen aus der Naturparkwirte-Küche in den Schwarzwald-Stuben oder auf der herrlichen Sonnenterrasse.

Romantik Hotel Sackmann ****

Murgtalstraße 602, 72270 Baiersbronn-Schwarzenberg

hotel-sackmann

Das 4-Sterne-Superior-Hotel ist ein familiengeführtes Haus im Gourmet-Mekka Baiersbronn. Stilvolles Ambiente, exklusives SPA, besonderer Service & Gastfreundschaft – das repräsentiert das Hotel, in dem Sternekoch Jörg Sackmann sein kulinarisches Können in den „Genusswelten“ zeigt.

Wohnen, wohlfühlen, genießen – seien Sie zu Gast im malerischen Schwarzwald.

Genussregion Schwarzwald

STG_Logo_4c.inddWer im Schwarzwald kulinarisch nicht auf seine Kosten kommt, sei es mit deftiger bodenständiger Hausmannskost oder feiner Haute cuisine, dem ist nicht zu helfen.

Das Kombinieren und Abwandeln von Spezialitäten angrenzender Regionen und Länder, die Rückbesinnung auf die Verwendung regionaler Zutaten und der Bezug von lokalen Produzenten hieven den Schwarzwald in den Olymp der deutschen Genussregionen. 1.321 Voting-Teilnehmer beim Genussregionen-Voting 2015 und ein daraus resultierender hervorragender zweiter Platz untermauern den Anspruch.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Weitere aktuelle Informationen über die HOTEL DE Top Genussregion Schwarzwald finden Sie hier.


Bildnachweise

  • Titelbild: Badischer Wein von der Sonne verwöhnt rund um Kappelrodeck: © Schwarzwald Tourismus/ Fabian Müller
  • Baiersbronn Schinkenvesper im Restaurant: © Baiersbronn Touristik
  • Schwarzwälder Kirschtorte ganz: © STG