Von der dörflichen Seite Erlangens zum Theaterprunk

Stadtführung Erlangen Teil 2

  • Schiffstraße - Kirchgasse Erlangen

Thilo Castner, ausgewiesener Kenner Frankens und als solcher Mitverfasser mehrerer Bücher, nimmt Sie mit zu einem Spaziergang durch die Erlangener Innenstadt. Lernen Sie die Stadt kennen, die Erlanger besser verstehen. In Teil 2 der Stadtführung lernen Sie die Altstadt Erlangens kennen, der auf manchen Betrachter beinahe dörflich anmuten kann. Die Tour endet vor dem ältesten, noch bespielten Barocktheater nördlich der Alpen:

Entlang der Hauptstraße zum Martin-Luther-Platz

Der Großstadt-Verführer Franken


DER GROSSSTADT-VERFÜHRER FRANKEN
12 fundiert recherchierte Touren mit Wissenswertem zu Stadtgeschichte und Sehenswürdigkeiten, 208 Seiten
ARSVIVENDI Verlag, 13,90 Euro
ISBN-10: 3869132027

Zwischen Schloss und Orangerie geht es wieder zurück zum Schlossplatz. Gleich rechts das Café Mengin, an dem der Rundgang später noch einmal vorbeiführen wird. Auf allen Erlanger Straßen sind pausenlos Radler unterwegs, da heißt es aufpassen und bei jeder Straßenüberquerung in beide Richtungen schauen! Nunmehr gilt unsere ganze Aufmerksamkeit aber der Hauptstraße, die sich zur Flaniermeile mit zahllosen Geschäften und Boutiquen entwickelt hat. Die durchweg zwei- und dreigeschossig traufständigen Häuser haben hier keineswegs mehr, wie ursprünglich geplant, einheitliche Fassaden. Schnurgerade ist die Straße angelegt, die Nebengässchen zweigen allesamt rechtwinklig ab, erst kurz vor dem Martin-Luther-Platz macht sie einen leichten Schwenk nach rechts. Hier stehen nun zwei historisch bedeutende Gebäude, das ehemalige Altstädter Rathaus, jetzt das Stadtmuseum, und die Altstädter Dreifaltigkeitskirche mit den Statuen der Markgrafen Christian Ernst und Georg Wilhelm auf der Frontfassade. Beide Gebäude lohnen einen Besuch. Das Gotteshaus ist eine auf ästhetische Schlichtheit angelegte Saalkirche mit umlaufenden Emporen, einem Kanzelaltar und einer Tiefenbach-Orgel. Der Turm gilt als Wahrzeichen der Stadt. Im Stadtmuseum wird u. a. sehr anschaulich gezeigt, wie entscheidend die Ansiedlung französischer Glaubensflüchtlinge für die Entwicklung Erlangens war und wie der Stadt später der Einstieg in die Industrialisierung gelang.

Vom Kirchenplatz zum Theaterplatz

Der Rundgang führt uns anschließend zum Altstädter Kirchenplatz, auf dem alljährlich Ende Juli/Anfang August das Altstadtfest stattfindet. Von den vormals vierzehn Altstädter Brauereien befanden sich hier einst sechs, eine davon in dem barocken Erichhaus. Heute ist keine einzige davon mehr in Betrieb. Der Kirchenplatz mündet übergangslos in den Theaterplatz. Wir biegen aber zunächst in die Kirchstraße ein, danach in die Schiffstraße, beide verlaufen parallel zur Hauptstraße. Das 1686 von dem markgräflichen Baumeister geschaffene symmetrische Raster ist hier komplett erhalten. Die Einheitlichkeit der Häuser auf schnurgerader Straße wirkt erstaunlich modern. Mit den vielen Kneipen, Cafés und malerischen Läden ist ein Flair zu erleben, dem man sich nur schwer entziehen kann. Unbestreitbar zählt Erlangen zu den schönsten Barockstädten in Deutschland.

An der Theaterstraße biegen wir links ab und erreichen den Theaterplatz. Hier stoßen wir auf das berühmte Markgrafentheater, das als das älteste erhaltene Barocktheater Süddeutschlands gilt. Daneben befindet sich der Redoutensaal, der für festliche Bälle gebaut wurde. Weitere 18 Häuser auf dem Theaterplatz stehen unter Denkmalschutz, so z. B. das Rokokohaus in Nummer 20. Die Theaterstraße bringt uns zur Loschgestraße, gleich rechts ist der Eingang zum Botanischen Garten, in dem sich längeres Verweilen durchaus lohnt.


Auszug aus dem Großstadt-Verführer Franken, S.127ff.

Bildrechte Schiffstraße-Kirchgasse: Matthias Süß

Das könnte Sie auch interessieren

Das Restaurant ecco in Köln.

Go Vegan Köln – City Guide

Eine vegane Lebensweise liegt im Trend und findet immer mehr Befürworter, die neben Genuss auch… Mehr lesen

Der Arc de Triomf in Barcelona

Jogging in Barcelona – Ciutat Vella und Poblenou

Barcelona – das ist Berge und Meer. Entdecken Sie beim Joggen einen Teil des Zentrums,… Mehr lesen

Der Hermannplatz in Berlin-Neukölln

Ein Abend… in Neukölln

  Was ist los in Neukölln? Was liegt auf der bekannten Karl-Marx-Straße? Und wie sind… Mehr lesen

Jogging in Hamburg – von der Altstadt zur Hafencity

Starten Sie eine 5 km lange Erkundungstour durch die Hamburger Altstadt. Ausgehend vom Michel geht… Mehr lesen