Unterwegs im Marollenviertel

Zwischen Antiquitäten und gutem Café

  • Antiker Flohmarkt in den Marollen
Ein gut erhaltenes historisches Viertel mit vielen angesagten Geschäften und verstaubten Antiquitätenläden, in denen Sie für jeden Geldbeutel und Geschmack schöne Dinge finden. Im Gegensatz zum Zavel-Viertel, das ein reiches Viertel mit luxuriösen und teuren Geschäften repräsentiert, sind die Marollen ein echtes Arbeiterviertel, in dem Weber und Textilarbeiter wohnten und arbeiteten. Viele düstere Kneipen und eine chaotische Aussicht. Der Unterschied ist noch immer deutlich zu erkennen, auch wenn sich die Zeiten ändern.

Ein Viertel im Zeichen der Antiquitäten

Es gibt zwei Hauptstraßen in den Marollen: die Blaesstraat und die Hoogstraat. Die Hoogstraat ist seit dem 13. Jahrhundert die Hauptverkehrsader zur Innenstadt. In beiden Straßen finden Sie schöne Bars, Galerien und Antiquitätenläden. Hier stehen auch eine Anzahl klassischer Wohnhäuser mit Treppengiebeln aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Ich betrete das Viertel immer erst über die Hoogstraat (von Hallepoort kommend) und stöbere dann in den vielen altehrwürdigen Antiquitätenläden.

Auf dem Breughelplein

Von Halleport kommend über die Hoogstraat erreichen Sie automatisch den Breughelplein, wo Sie sich in einem gemütlichen Café entspannen können. Wenn Sie Zeit haben, sollten Sie mit dem gläsernen Lift auf dem Platz fahren. Er bringt Sie zum höher gelegenen Poelaertplein, von dem aus Sie eine herrliche Aussicht über die Stadt haben. Auch das stattliche Gerichtsgebäude befindet sich hier.

S En Ciel

Rue Haute 407, 1000 Brüssel, Belgien

Nun aber zurück zum Breughelplein, um die Marollen weiter zu erkunden. An der Ecke des Platzes finden Sie ein ganz besonderes Lederwarengeschäft: ‚S en Ciel’. Die schön gravierten Schaufenster alleine sind ein Eyecatcher. In der Auslage entdecken Sie handwerkliche Meisterwerke in Form von Taschen, Gürteln, Portemonnaies und anderen Lederwaren. Doch auch fantastische Hüte und Kappen für Damen wie für Herren laden zu einem Besuch des Geschäftes ein.

Missing access credentials. See https://developer.foursquare.com/docs/api/configuration/authentication for details.

Hausnummer 148 beherbergt die berühmte Brasserie Ploegmans, ein echtes Brüsseler Café anno 1920, das mittlerweile auch ein Restaurant ist, in dem Sie herrlichen „stoemp” (eine Art Kartoffelbrei mit Gemüse und Gewürzen) oder „moules avec frites” (frische Muscheln in Sud mit Pommes Frites) bestellen können. Ein guter Tipp!

Missing access credentials. See https://developer.foursquare.com/docs/api/configuration/authentication for details.

Für alle, die ein gutes Essen mit einem Auftritt oder Konzert verbinden möchten, gibt es in den Marollen die „LR6 Brasserie Concerts”. Hier können Sie einfache, leckere Gerichte genießen und im Hintergrund Jazz oder Rock hören. An den Wochenenden werden hier Jazz-, Rock- Jam- oder akustische Konzerte veranstaltet. Tagsüber können Sie hier auch einfach auf der Terrasse ein Bier trinken.

Street Art in den Marollen

Das ganze Viertel besteht aus vielen mittelalterlichen Häusern und etwa 35 schmalen Gassen. Wenn Sie Wandbilder interessant finden, können Sie in den Seitenstraßen herrliche Zeichnungen von bekannten Comicfiguren oder Sängern entdecken. Laufen Sie auch die Kandelaarstraat entlang und steigen Sie die steilen Treppen empor. Am Ende sehen Sie links eine ganze Reihe Brüsseler (Volks-)Sänger auf der Fassade: Annie Cordie, Lange Jojo und viele andere sind deutlich zu erkennen. Auch Toots Thielemans, der hier geboren wurde, darf nicht fehlen. Hier oben können Sie sich kurz auf dem kleinen Platz mit der Eiche entspannen. Eine Oase der Ruhe im hektischen Brüssel. Gehen Sie dann zurück zur Hoogstraat und suchen Sie das imposante Eckhaus (Hausnummer 132), das früher im Besitz der Familie von Pieter Breugel (ca. 1525-1569) war und 1963 vollständig restauriert wurde.
Missing access credentials. See https://developer.foursquare.com/docs/api/configuration/authentication for details.

Sind Sie verrückt nach Vintagemöbeln und Accessoires? Dann statten Sie dem „Haut Antiques 207” einen Besuch ab. Es handelt sich dabei um ein besonderes Konzept, in dem mehr als 50 Antiquitäten- und Vintagehändler ihre besten Antiquitäten, alten Gemälde und Vintagekollektionen auf 2500 m² ausstellen. Eines der wenigen Gehöfte, die alle Antiquitäten in kleinen Mengen mit einzigartigen Dekorationen sehr übersichtlich anbieten. Hier verbringt man schnell eine Stunde oder mehr.

Nahegelegene Viertel entdecken

Am Ende der Hoogstraat kommen Sie zum Kapelleplaats mit der schönen gotischen Onze-Lieve-Vrouw-ter-Kapellerkirche, wo das Grab von Pieter Breugel dem Älteren ist. Hier haben Sie die Wahl: Laufen Sie links in Richtung Blaesstraat, bleiben Sie in den Marollen. Rechts geht es zum schicken Zavelviertel. Ein starker Kontrast!

Wie kommen Sie in die Marollen?

Metro: Linie 2 oder 6 – entweder steigen Sie bei „Hallepoort/Porte de Halle” aus und kommen zur Hoogstraat; oder Sie steigen bei „Louise” aus und laufen Richtung Gerichtshof und nehmen am Poellaertplein den gläsernen Lift zum Breughelplein. Pre-Metrolinien 3, 4 und 51: Haltestelle „Hallepoort” Trams: Linien 92 und 93 – Haltestelle „Poellaert” (zu Fuß am Gerichtshof vorbei und dann den gläsernen Lift nehmen) Bus: Linien 27 und 48 – Haltestelle „Vossenplein” (Jeu de Balle) Hop-on Hop-off Bus: Nehmen Sie die rote Linie – Haltestelle „Louise” (zu Fuß am Gerichtshof vorbei und dann den gläsernen Lift nehmen) Mit dem Fahrrad: In Brüssel können Sie mit Villo! preiswert ein Fahrrad mieten

Bildnachweise

  • Headerbild: Shutterstock, Tupungato

Das könnte Sie auch interessieren

Nobles Frankfurt – wo man nicht nur gut isst

  Jede Stadt hat ihre besonderen Lokale. Wer sich auf ein Sterneerlebnis in Frankfurt einlassen… Mehr lesen

Cafe Mengin Erlangen

Vom Lorleberg bis zu den Lamm-Lichtspielen

Als Universitätsstadt ist Erlangen eine sehr junge, internationale Stadt. Groß ist die Anzahl an Freizeitangeboten… Mehr lesen

Jogging in München – Neuhausen

Grün und idyllisch – so kann man diese Joggingstrecke am besten beschreiben. Gerade an Sommerabenden… Mehr lesen

Das Restaurant Fleischerei von innen.

Die Fleischerei

Der gekachelte Boden und die ebenfalls gekachelten Wände machen – wie auch die kleinen Gullys… Mehr lesen