3 minutes sur mer

Essen wir Gott in Frankreich

  • 3 Minutes Sur Mer
  • 3 Minutes Sur Mer
  • 3 Minutes Sur Mer
  • 3 Minutes Sur Mer
  • 3 Minutes Sur Mer
  • 3 Minutes Sur Mer
Ob Mittag oder Abendessen – egal wofür Sie sich entscheiden: Im charmanten Bistro auf der Torstraße essen Sie wie Gott in Frankreich.

3 minutes sur mer

Torstraße 167, 10115 Berlin, Deutschland

Die Karte ist inspiriert von französischen Köstlichkeiten wie Kalbstatar, Burgunderweinbergschnecken, Austern auf Eis, Entrecôte und vielen weiteren Delikatessen. Ein Highlight des Lokals sind auch die Desserts: Zuckersüße Crème brulée, Tarte tatin oder traditioneller Apfelkuchen. Lassen Sie sich kulinarisch verführen… Abgerundet wird das Angebot durch eine erlesene Auswahl an Weinen. Das Interieur ist betont zurückhaltend und dabei doch etwas ganz Besonderes: Recycelte Holzpaneele aus dem abgerissenen Bauministerium der DDR, die Holzplatte von Honeckers Arbeitszimmer, Lampen aus dem ehemaligen Palast der Republik – und dazu orange Barhocker aus den 70ern. Beim Betreten des Lokals bleibt dank der französischen Leichtigkeit der Alltagsstress vor der Tür. Guter Wein und leckere Gerichte garantieren ein einzigartiges Geschmackserlebnis in geselliger Atmosphäre. Um sich Ihr Stückchen Frankreich zu sichern, sollten Sie vorab einen Tisch reservieren. Wir sagen: Sehr empfehlenswert!

Das könnte Sie auch interessieren

Schwarzweiß-Foto der Museumsinsel in Berlin

Reif für die Insel – Kulturerlebnisse in Berlin

  Was ist von einer Stadt zu halten, die ihre Kunst- und Kulturschätze auf eine… Mehr lesen

Jogging in München – Altstadt

Die bayerische Landeshauptstadt ist bekannt für gutes Essen und Kultur – für Beides brauchen Sie… Mehr lesen

Nobles Frankfurt – wo man nicht nur gut isst

  Jede Stadt hat ihre besonderen Lokale. Wer sich auf ein Sterneerlebnis in Frankfurt einlassen… Mehr lesen

Blick auf die Bockenheimer Anlage, ein Teil der Frankfurter Wallanlagen

Ein Spaziergang durch die Wallanlagen

Frankfurt sei eine hässliche Stadt, höre ich immer wieder. Nur hohe Häuser, miesepetrige Menschen, die… Mehr lesen