Wilmersdorf – Liebeserklärung an einen Berliner Bezirk

Von der Bundesallee zum Kurfürstendamm

Feierabend. Jetzt erst einmal weg. Raus aus dem Anzug und hinein ins Grün der Berliner Parks. Was hat Berlin zu bieten, um den Kopf freizubekommen und neue Energien für die nächsten Stunden zu tanken? Wie wäre es mit Wilmersdorf?

Sportbezirk Wilmersdorf – draußen und drinnen bewegen

Es ist Sommer in Berlin. 36° und es wird noch heißer. Im Volkspark Wilmersdorf versucht jeder, seine natürliche Blässe in ein gesundes Braun zu verwandeln. Der Bereich zwischen Bundesallee und Blissestraße ist besonders schön. Hier schwingen Hobbygolfer Minigolfschläger, Eltern lassen ihre Kinder auf den Wiesen und Spielplätzen toben in der Hoffnung, dass sie abends erschöpft umfallen. Und Eisverkäufer haben Hochsaison.
18:00
Uhr
Missing access credentials. See https://developer.foursquare.com/docs/api/configuration/authentication for details.

Ähnlich entspannt geht es im TULUM zu. Das eigentlich mexikanische Restaurant vereint in sich auch ein Café und eine Cocktailbar und kümmert sich open end um die Wünsche seiner Gäste. Tulum war eine Stadt der Mayas und viele Motive, die in den dortigen Tempelanlagen zu sehen sind, finden sich an den Wänden des Berliner Restaurants wieder. Für den Moment tut es erst einmal eine Erfrischung und dann geht es aus der exotisch-karibischen Atmosphäre zurück ins Berliner Großstadtleben.

Shoppen in Wilmersdorf – vom Flohmarkt zum Luxusmarkt

Ich laufe weiter Richtung Adenauerplatz, vorbei am Fehrbelliner Platz. Im angrenzenden Preußen Park jubilieren die Vögel und Menschen ob des herrlichen Wetters und jenseits liegt bereits der Kurfürstendamm, die wohl bekannteste Straße Berlins. Luxusuhren mit Platinzahnrädern und Erstausgaben von Goethes „Leiden des jungen Werther“ sind nur einige der Kuriositäten hier. Vor den Geschäften stehen Berliner Bären in allen Farben und Designs, die einen zum Stehenbleiben bringen. Am Adenauer- und Olivaer Platz freuen sich Kinder über die Springbrunnen und die sommerlichen Temperaturen. Genau diese bunte Vielfalt an Menschen, Läden und Natur zeigt, dass sich hier jeder zu Hause fühlen kann.
19:00
Uhr
Missing access credentials. See https://developer.foursquare.com/docs/api/configuration/authentication for details.

Anschließend lasse ich mich in der Erlebniskneipe Klo in der Leibnizstraße auf einem als Toilettensitz designten Stuhl nieder. Hier treffe ich ein paar urige Berliner Originale und nach zwei Bierchen witzeln wir über die lustige und nostalgische Einrichtung.

Kultur in Wilmersdorf – der Geist, der die Welt im Innersten zusammenhält

Es ist noch Zeit für einen Spaziergang zum Lehniner Platz, den mir meine neuen Freunde aus dem „Klo“ auch dringend ans Herz legen. Also zurück zum Kurfürstendamm. Hier will gerade der Bus in Richtung Halensee losfahren. Der Busfahrer öffnet mir dankenswerter Weise noch einmal die Tür, meint aber: „So jewinnste den Berlinmarathon aber nich.“ Auf dem Weg durch die City-West verändert sich das Gesicht des Kudamms merklich. Die schicken Trendläden nehmen nach und nach ab, dafür sind bodenständige Geschäfte wie Baumärkte und Banken immer häufiger zu sehen. Am Lehniner Platz überfällt mich immer wieder die Architektur der Berliner Schaubühne. Die Hufeisenform mag von außen ungewöhnlich wirken, innen bietet sie aber optimale Bedingungen für sämtliche Theaterformen. Den großen Gesamtraum kann man in bis zu drei einzelne Vorstellungsräume teilen. Zeit für eine Vorstellung bleibt leider nicht.
20:00
Uhr
Missing access credentials. See https://developer.foursquare.com/docs/api/configuration/authentication for details.

Dafür freue ich mich umso mehr, dass im gegenüberliegenden Francucci’s spontan ein Tisch frei wurde! Das stilvolle italienische Restaurant mit seiner Weinbar begeistert seit 1962 Berliner und Touristen. Ich gönne mir eine Portion Pappardelle al Ragù, mit Fleisch aus toskanischem Chianina-Rind – das kitzelt wenigstens mal die Geschmacksknospen!

Noch ein kurzer Spaziergang durch die Droysenstraße und am S-Bahnhof Charlottenburg vorbei, dann ist die Kantstraße erreicht. Bei einer kurzen Busfahrt die Kantstraße entlang ziehen in den Fensterscheiben die Einkaufsmöglichkeiten nahe der Wilmersdorferstraße und die Bäume am Lietzensee vorbei. Hm, offensichtlich hat Wilmersdorf mehr zu bieten, als in 90 Minuten passt.

Bildnachweise

  • Tapas: Terence Lim, CC BY-ND 2.0
  • Das KLO: Mit freundlicher Genehmigung der Kneipe „Das Klo“
  • Francucci’s: bloomburys, CC BY 2.0

HOTEL DE

Wir sind ein junges, internationales und entdeckungsfreudiges Team aus Deutschland, Spanien, Italien und den Niederlanden, das gerne über Reisen berichtet und dieses Wissen gerne mit dir teilt. Lass dich von unseren citymoments inspirieren - viel Spaß beim Lesen! Dein HOTEL DE Redaktionsteam Reisen bedeutet meist, dass…

Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Blick auf die Bockenheimer Anlage, ein Teil der Frankfurter Wallanlagen

Ein Spaziergang durch die Wallanlagen

Frankfurt sei eine hässliche Stadt, höre ich immer wieder. Nur hohe Häuser, miesepetrige Menschen, die… Mehr lesen

Chai 33

Im Herzen von Bercy Village liegt das Chai 33, das ein anspruchsvolles und außergewöhnliches Ambiente… Mehr lesen

Blick auf das Restaurant Fleischerei von außen.

Die Fleischerei

Der gekachelte Boden und die ebenfalls gekachelten Wände machen – wie auch die kleinen Gullys… Mehr lesen

Blick auf das 3 minutes sur mer von außen.

3 minutes sur mer

Ob Mittag oder Abendessen – egal wofür Sie sich entscheiden: Im charmanten Bistro auf der… Mehr lesen