Eine Begegnung der bierigen Art

Das Bamberger Rauchbier

  • Bierkeller Bamberg

Was macht ein Bier zum Rauchbier? Hier wird gerne und viel spekuliert und so manchem Touristen ein Bär aufgebunden. So erfährt der eine, dass man ganze Schwarzwälder Schinken in die Bierfässer steckt, der andere, dass man die Abluft der Gaststätte durch die Biertanks geleitet hat – als man noch im Gasthaus rauchen durfte. Die Wahrheit ist relativ einfach: Um die Stärke aus dem Getreidekorn für die alkoholische Gärung verwenden zu können, müssen bestimmte Enzyme vorhanden sein. Und die bildet die Pflanze beim Keimen. Deswegen lassen seit dem Beginn der Braugeschichte die Mälzer das Getreide ankeimen, um anschließend sofort mittels Hitze die Keimung zu stoppen, damit die Stärke nicht im Wachstumsprozess verloren geht.

Die Brauereien Schlenkerla und Spezial

Der Großstadt-Verführer Franken


55 X VERFÜHRT BAMBERG
Bekanntes und weniger Bekanntes in der Weiterbestand für Gäste wie für echte Bamberger, 247 Seiten
ARSVIVENDI Verlag, 14,90 Euro
ISBN-13: 978-3869132037

Brauchten die Sumerer und Ägypter das feuchte, angekeimte Getreide zum schnellen Trocknen nur in die heiße Sonne zu legen, musste man in unseren Breiten ein Feuer darunter entzünden, mit dem Ergebnis, dass der Rauch aus dem Feuer durch das Malz zog und somit geschmacklich in jedem mittelalterlichen Bier vorhanden war. Das bedeutet, dass früher nahezu jedes Bier in gewisser Weise ein Rauchbier war, zumindest, bis man Methoden erfand, den Rauch abzuleiten oder die Hitze anderweitig zu erzeugen. Die Brauereien Schlenkerla und Spezial jedenfalls haben die alte Tradition bis heute bewahrt und trocknen ihr Malz nach wie vor über brennenden Buchenholzscheiten, die dem Bier das einzigartige Aroma verleihen.

Bamberger Rauchbier

Machen Sie sich doch einfach selbst ein Bild von dieser Bamberger Spezialität und treten Sie die Reise zum Rauchbier an: Für den Start empfehlen wir die Brauerei von Christian Merz, den Brauereigasthof Spezial in der Königstraße 10. Das hier ausgeschenkte Spezial Lagerbier hat einen Rauchmalzanteil von ca. 80% und ist damit etwas milder als der zweite Bamberger Vertreter. Dazu bestellen sich die Bamberger gerne die Spezialität des Hauses, Knöchla mit Erbsenpüree, und setzen sich im Sommer in den urig-romantischen Brauereihof, einen der schönsten Plätze in dieser Ecke der Stadt. Nicht minder bekannt für das Spezial Rauchbier ist der Spezial-Keller auf dem Stephansberg, der neben dem Bier auch noch den wohl schönsten Blick über Bamberg zu bieten hat. An dieser Stelle noch ein Tipp: In unregelmäßigen Abständen schenkt Christian Merz auch sein ohne Rauchmalz hergestelltes „Ungespundetes“ aus. Dieses Bier hat sein Vater vor über 30 Jahren erfunden, weil er als leidenschaftlicher Pilstrinker auch einmal selbst ein eher hopfiges Bier brauen wollte. Das schmeckte aber nicht nur ihm, sondern auch den Stammgästen, weswegen es oft schneller ausgetrunken, als ihm lieb gewesen war. Ein echter Geheimtipp für Bierfreunde, der niemals auf der Karte steht. Fragen Sie also einfach, ob es gerade zu haben ist …

Das Schlenkerla

Die nächste Intensitätsstufe der Rauchbierleiter stellt dann das Schlenkerla in der Dominikanerstraße 6 dar; es grenzte direkt an den alten Marktplatz der Stadt, in dem sich heute der Biergarten der Brauerei befindet. Das „Aecht Schlenkerla Rauchbier“, zu 100 % aus Rauchmalz hergestellt, gehört zum touristischen Pflichtprogramm, doch viele gehen die Sache falsch an. Denn hier geht es nicht darum, sich den halben Liter möglichst schnell hinter die Binde zu gießen, sondern um den Genuss einer Spezialität. Dazu gehen Sie am besten zur Mittags- oder Abendzeit in das urige Gasthaus und bestellen sich zum Rauchbier eine Bamberger Zwiebel in Rauchbiersauce. Diese Kombination gehört zum Besten, was man einem Liebhaber der deftigen fränkischen Küche servieren kann – genießen Sie es!


Auszug aus 55 x verführt Bamberg

Bildrechte: Bierkeller Bamberg: Archiv des Bamberg Tourismus & Kongress Service

Das könnte Sie auch interessieren

Jogging in Brüssel

Sport treiben und gleichzeitig Brüssel entdecken – das lässt sich auf dieser Laufstrecke perfekt vereinbaren.… Mehr lesen

Das Restaurant Fleischerei von innen.

Die Fleischerei

Der gekachelte Boden und die ebenfalls gekachelten Wände machen – wie auch die kleinen Gullys… Mehr lesen

Bus fährt auf den Hermannplatz in Berlin Neukölln ein

Ein Abend… in Neukölln

  Was ist los in Neukölln? Was liegt auf der bekannten Karl-Marx-Straße? Und wie sind… Mehr lesen

Speisen wie Gott in Frankreich im 3 minutes sur mer.

3 minutes sur mer

Ob Mittag oder Abendessen – egal wofür Sie sich entscheiden: Im charmanten Bistro auf der… Mehr lesen