Geschäftsleute betreten ein Hotel

Grüne Hotels für die Geschäftsreise

Wir erklären, was grüne Hotels ausmacht und wie Sie diese erkennen

Neben der Ablaufplanung und Wahl des richtigen Transportmittels nimmt das Thema Nachhaltigkeit auch bei der Auswahl der Unterkunft für Business Reisen einen immer wichtigeren Stellenwert ein. Unternehmen und Dienstreisende bevorzugen daher bei der Hotelsuche immer häufiger grüne Hotels mit umweltfreundlichen und sozial verantwortlichen Konzepten. Um der hohen Nachfrage nach nachhaltig agierenden Hotels gerecht zu werden, setzen daher immer mehr Anbieter auf „grüne Konzepte“ und werben mit Nachhaltigkeit und Ökolabels.

Hier erfahren Sie, dass

  • grüne Hotels innovative Maßnahmen wie Regenwasseraufbereitung und Wärmerückgewinnung für einen schonenden Umgang mit knappen Ressourcen ergreifen.
  • Hotels in den Bereichen Umwelt, Wirtschaft und Soziales nachhaltig handeln können.
  • die langfristige Kundenzufriedenheit ein zentraler Bestandteil von wirtschaftlicher Nachhaltigkeit ist.
  • Umwelt-Siegel wie Green Globe oder der DEHOGA Umweltcheck Nachhaltigkeitskonzepte von grünen Hotels zertifizieren.
  • es verschiedene Vereinigungen und Kooperationen, wie Bio Hotels oder SleepGreen gibt, die auf nachhaltige Hotels und Kongresszentren spezialisiert sind.

Wie können grüne Hotels nachhaltig handeln?

Grundsätzlich bezieht sich Nachhaltigkeit in der Hotellerie auf die drei Bereiche Umwelt, Wirtschaft und Soziales. Jeder Anbieter setzt das Thema in seinem Hotelkonzept jedoch anders um und nicht immer werden alle Bereiche abgedeckt.

Frau liegt auf Hotelbett und schaut hinaus in die grüne Natur

In einem nachhaltig agierenden Hotel entspannt es sich wie von selbst

Umweltbezogene Nachhaltigkeit

Umweltbezogene Nachhaltigkeit spiegelt sich in einer umfassenden Strategie zu Recycling und Ressourcenschonung sowie in aktiven Maßnahmen für Natur- und Umweltschutz wider. So kennzeichnet etwa die Verwendung von regionalen Lebensmitteln, Bio- und Fairtrade-Produkten sowie umweltfreundlichen Reinigungsmitteln ökologisch verantwortungsvolle Hotels. Auch ein ressourcenschonender Umgang mit Wärme, Strom und Wasser ist ein wichtiger Aspekt eines nachhaltigen Hotelkonzeptes. Dazu gehören auch die gezielte Müll- und Schadstoffreduktion sowie eine umweltfreundliche Müllentsorgung und Abwasseraufbereitung. Einige Biohotels nutzen zum Beispiel aufbereitetes Regenwasser für die Speisung der sanitären Anlagen und verzichten völlig auf Einwegverpackungen und Plastikflaschen. Auch das Beziehen oder teilweise Selbsterzeugen von Ökostrom sowie Wärmerückgewinnung und Nutzung von Photovoltaik als Energiesparmaßnahmen sind konkrete Möglichkeiten zur Umsetzung ökologischer Nachhaltigkeit von grünen Hotels.

Wirtschaftliche Nachhaltigkeit

Wirtschaftliche Nachhaltigkeit erfordert vor allem ein entsprechendes Konzept für ein Nachhaltigkeitsmanagement des Hotels sowie ein klar kommuniziertes Leitbild, das sowohl die Mitarbeiter als auch die Hotelgäste verstehen. Die langfristige Kundenzufriedenheit spielt für die ökonomische Nachhaltigkeit und den Fortbestand eines Hotels ebenfalls eine zentrale Rolle. Insbesondere zufriedene Dienstreisende, die mehrmals im Jahr das gleiche Hotel für ihren Aufenthalt wählen und saisonunabhängige Einnahmen liefern, sind für viele Hotels ein wichtiger Faktor was die Planungssicherheit betrifft. Des Weiteren sind die Beschäftigung lokaler Arbeitskräfte, regelmäßige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen sowie eine der Region des Hotelstandorts angepasste Infrastruktur und Beschaffenheit des grünen Hotels wichtige Stellschrauben für nachhaltiges Wirtschaften. Das heißt, dass beim Bau oder Umbau eines Hotels viele Aspekte beachtet werden müssen. Dazu zählen etwa die lokalen Flächenanforderungen, sowie Vorgaben in Gesetzen und Entwicklungsplänen.

Übergabe der Schlüsselkarte an der HotelrezeptionÜbergabe der Schlüsselkarte an der Hotelrezeption

Soziale Nachhaltigkeit

Soziale Nachhaltigkeit bedeutet vor allem faire Bezahlung und das Schaffen fairer Arbeitsbedingungen für die Hotelmitarbeiter – vom Manager bis zur Aushilfskraft. Ein wichtiger Aspekt sozialer Nachhaltigkeit besteht in der Integration von Mitarbeitern mit Behinderung. Zumeist sind nur kleine Anpassungen des Aufgabenprofils notwendig, um Menschen mit Einschränkungen die Ausübung des Berufs zu ermöglichen. Weitere wichtige Faktoren der sozialen Nachhaltigkeit in der Hotellerie sind unter anderem Gleichberechtigung und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Das Schaffen familienfreundlicher Arbeitsbedingungen ist zudem ein wichtiger Erfolgsfaktor im heutigen Arbeitsmarkt. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Von sogenannten Mutti-Schichten über Gleitzeit bis zu Firmen-Kindergärten-Plätzen, können Hotels einiges unternehmen, um ihre Mitarbeiter zu unterstützen. Zufriedene Mitarbeiter beeinflussen schließlich auch das Image des Hotels, die Kundenzufriedenheit und somit den Gesamterfolg. Sie sollten daher einen zentralen Stellenwert eines nachhaltigen Hotelkonzepts einnehmen.

Wie erkennt man als Geschäftsreisender grüne Hotels?

Ökologisch, wirtschaftlich und sozial nachhaltig handelnde Hotels lassen sich meist an ihrem deutlich kommunizierten Leitbild erkennen. Dieses Leitbild hebt ihre Werte und Aktivitäten im Sinne von Nachhaltigkeit und Umweltschutz hervor. Doch dies allein gibt meist nur wenig Aufschluss darüber, was sich tatsächlich dahinter verbirgt, welche Nachhaltigkeitsbereiche abgedeckt und welche konkreten Maßnahmen zur Umsetzung ergriffen werden. Um sich deutlicher positionieren und zu ihrem Konzept bekennen zu können, lassen sich viele Biohotels von entsprechenden Organisationen zertifizieren oder treten bekannten Kooperationen für Nachhaltigkeit bei.

Übernachtung in Bio Hotels während der Geschäftsreise

Zu dem Verein „Bio Hotels“ haben sich über 90 ökologische Hotels in Europa zusammengeschlossen, darunter auch Tagungshotels. Sie sind mit dem grünen Gütesiegel „Eco Hotels Certified“ gekennzeichnet.

eco hotels certified (ehc) Logo

Zu den einzuhaltenden Leitlinien gehören unter anderem der regionale Einkauf von Bioprodukten, umweltfreundliche Energiequellen und Müllentsorgung sowie eine stetige Verbesserung der CO2-Bilanz. Mit dem von Eco Hotels Certified entwickelten Sustainable Tourism Development Index (STDI) wird das nachhaltige Handeln und Wachsen von Hotels, Hotelgruppen, Restaurants und Tagungsstätten gemessen und im Sinne von 12 Zielen für nachhaltigen Tourismus bewertet. Zu den Zielen gehören die Sicherung der Artenvielfalt und das Ausbauen der Ressourceneffizienz, aber auch Gleichberechtigung und eine verbesserte Wirtschaftlichkeit. Die Indikatoren, welche Aufschluss über die Nachhaltigkeit eines Betriebes geben sollen, ähneln denen, die auch für den Sustainable Development Index (SDI) der UN verwendet werden.

Um sich EHC-zertifizieren zu lassen, müssen Betriebe die angeforderten Unterlagen für eine umfassende Prüfung zur Verfügung stellen. Erfüllen die Daten, wie etwa Emissionswerte und die Beschaffenheit der verwendeten Produkte die Kriterien, erhält der Betrieb das Zertifikat und einen detaillierten Einzelbericht. Dieser enthält unter anderem den ermittelten CO2-Fußabdruck und den genauen STDI. Der höchste erreichbare STDI ist 100 und bedeutet, dass ein Betrieb zu 100 Prozent nachhaltig agiert. Dieser gilt als anzustrebender Zielwert für alle zertifizierten Unternehmen, die bislang einen geringeren Wert aufweisen.

Der DEHOGA Umweltcheck für Unterkünfte in Deutschland

DEHOGA Umweltcheck LogoDer Deutsche Hotel- und Gaststättenverband zeichnet umweltverträgliche Unterkünfte in Deutschland mit dem „DEHOGA Umweltcheck“ aus. Anhand des jeweiligen Energie- und Wasserverbrauchs, anfallenden Abfall- und Restmüllmengen sowie der bezogenen Lebensmittel wird das Siegel in Bronze, Silber und Gold vergeben. Um die goldene Auszeichnung zu erhalten, müssen unter anderem mindestens 10 Produkte oder Produktgruppen Bio-Siegel zertifiziert, aus eigenem Anbau oder aus der Region bezogen werden. Des Weiteren müssen der Energie- und Wasserverbrauch sowie das Abfallaufkommen mindestens 30 Prozent besser als der ermittelte Durchschnitt in der Hotellerie sein.

Das Green Globe-Zertifikat für Business Hotels und Kongresszentren

Logo des Green Globe ZertifikatsEin international anerkanntes Zertifikat für soziale und umweltbezogene Nachhaltigkeit verleiht „Green Globe. Bewertet werden hierbei unter anderem die Arbeitsbedingungen, die Kundenzufriedenheit, die Wahrung der Sicherheit und Gesundheit von Mitarbeitern und Gästen sowie der Energie-, Wärme- und Wasserverbrauch und anfallende Müllmengen. Auch eine umweltverträgliche Wasseraufbereitung und die CO2-Bilanz sind zentrale Bewertungskriterien bei der Vergabe dieses Zertifikats. Neben Hotels und Reiseveranstaltern können sich auch Kongress- und Tagungszentren von „Green Globe“ zertifizieren lassen.

„SleepGreen“ in Deutschland und Österreich

Eine Reihe umweltfreundlicher Übernachtungsmöglichkeiten in Deutschland und Österreich bietet auch die Hotelkooperation „SleepGreen“.

SleepGreen LogoUm in das Netzwerk aufgenommen zu werden, müssen Hotels regenerative Energiequellen und Ökostrom verwenden und mindestens zwei anerkannte Umweltzertifikate vorweisen. Weitere Kriterien für eine Kooperation sind eine vorbildliche Mitarbeiterführung und die Verwendung von regionalen und zertifizierten Öko-Lebensmitteln. Positive Hotelbewertungen und eine hohe Weiterempfehlungsrate auf Buchungs- und Bewertungsportalen dienen der Qualitätskontrolle der einzelnen Netzwerkmitglieder.

Fazit

Ein nachhaltig agierendes Hotel für die Geschäftsreise zu finden, ist kein leichtes Unterfangen. Doch wenn man weiß, wo man suchen muss und was bei der Auswahl zu beachten ist, steht der Übernachtung in einer „grünen“ Unterkunft nichts mehr im Weg.
Tipps für die Suche nach einem Öko-Hotel für den Business Trip sind:

  • Hotels auf ihr Leitbild und ihre kommunizierten Werte prüfen.
  • Nach aussagekräftigen Umwelt-Siegeln Ausschau halten.
  • Die Vergabekriterien der jeweiligen Zertifikate auf deren Webseite einsehen.
  • Die Mitgliederlisten von Hotelkooperationen wie „Bio Hotels“ nach passenden Angeboten durchsuchen.

 

Weitere interessante Artikel:

Teile diesen Artikel:
Von am 12.08.2018 unter Auf Geschäftsreise, Hotel und Reise veröffentlicht.