Avocado Salat

Mit gesunder Ernährung erfolgreich auf Geschäftsreise

Brainfood, Superfood & Co. - Auf Geschäftsreisen leistungsfähig und konzentriert

Die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit des Menschen hängt von vielen Faktoren ab. Neben ausreichend Schlaf und Bewegung spielt vor allem eine gesunde und ausgewogene Ernährungsweise eine wesentliche Rolle. Obwohl viele Menschen gesundheitsfördernde Rituale in den Arbeitsalltag integriert haben – sei es der Smoothie zwischendurch oder das Joggen während der Mittagspause – ist es gerade auf Geschäftsreisen nicht immer einfach, all diese Gewohnheiten umzusetzen.

„[…] das Thema Ernährung ist ein wesentlicher Bestandteil für den Erfolg einer Geschäftsreise“
– Gesundheitsexperte Rainer Berger

In diesem Text erfahren Sie,

  • Dass Superfoods deshalb so beliebt sind, weil sie einen vergleichbar hohen Anteil an einer Vielzahl von Nährstoffen enthalten.
  • Dass das menschliche Gehirn viel Flüssigkeit, pflanzliche Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate benötigt, um konzentrationsfähig zu sein.
  • Dass Brainfoods beliebte Ernährungshelfer sind, die sich positiv auf die Leistungsfähigkeit des Gehirns auswirken.
  • Dass viele Brainfoods in jedem Supermarkt zu finden sind.

Zudem gibt der Gesundheitsexperte Rainer Berger von Aktiveswohlfuehlen.de hilfreiche Tipps für Geschäftsreisende.

Ernährungsfalle Geschäftsreise

Die neue Umgebung, der stressige Zeitplan und der fehlende Schlaf verleiten dazu, doch lieber ein zeitsparendes Mittagessen beim Imbiss nebenan zu besorgen, anstatt eine gesunde Alternative zu suchen. Doch Fastfood hat direkte Auswirkungen auf das Wohlbefinden: Die verarbeiteten Gerichte sind kalorienreich und enthalten zudem viele ungesunde Fette und Kohlenhydrate. Diese wirken sich negativ auf den Stoffwechsel und somit auch auf die Leistungsfähigkeit des Gehirns aus. Die Konzentration schwindet, weil das Gefühl von Müdigkeit und Erschöpfung eintritt. Da dies besonders auf Geschäftsreise störend ist, sollte auf gesunde Ernährung geachtet werden. Hier erfahren Sie, welche Nährstoffe Ihr Körper benötigt, um den Arbeitstag leistungsfähig durchzustehen.

Auswahl an Superfoods angerichtet in SchalenNahrung für das Gehirn – Superfoods und Brainfood praktisch auf Geschäftsreisen

Das menschliche Gehirn fungiert als Motor unseres kognitiven Seins. Unzählige Nervenzellen müssen mit Nährstoffen versorgt werden, um die permanenten Informationsreize verarbeiten, speichern und abrufen zu können. Das Gehirn eines Menschen weist aufgrund dieser komplexen kognitiven Funktionen einen hohen Energie- und Sauerstoffbedarf auf, welcher mithilfe der richtigen Nährstoffe gedeckt werden sollte, um erfolgreich arbeiten zu können.

Sowohl eine ausreichende Menge an Flüssigkeit als auch an gesunden Fetten, Eiweißen und Kohlenhydraten sorgen dafür, dass die Konzentrationsfähigkeit und die Leistungsfähigkeit des menschlichen Gehirns optimal gewährleistet sind.

Sogenannte Superfoods, wie beispielsweise Granatäpfel, Chiasamen, grünes Blattgemüse oder Avocado, enthalten einen vergleichbar hohen Anteil an einer Vielzahl von Nährstoffen. So findet sich beispielsweise ein beachtlicher Anteil an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien in diesen naturbelassenen und im besten Fall biologisch angebauten Superfoods.
Alt: Nahrung für das Gehirn – Darstellung eines Gehirns aus Gemüse

Besonders begünstigt werden die Konzentrations- und Merkfähigkeit eines Menschen durch nährstoffreiche Lebensmittel. Sogenannte Brainfoods, also Superfoods für das Gehirn, sind zudem alltagstaugliche Helfer, die sollen sich besonders positiv auf unsere Hirnfunktionen auswirken, da sie mit einem hohen Nährstoffanteil ausgestattet sind. Viele davon sind in jedem Supermarkt zu finden.

Stressiger Berufsalltag – Kognitive Leistungssteigerung durch die richtigen Nährstoffe

Nahrung für das Gehirn – Darstellung eines Gehirns aus Gemüse

Wichtige Stoffe, die das Gehirn benötigt, um voll leistungsfähig agieren zu können, sind vor allem:

  • Komplexe, langkettige Kohlenhydrate. Diese liefern eine konstante Energiezufuhr und sind enthalten in Vollkornprodukten aus Hafer, Dinkel und Weizen, Hülsenfrüchten, Obst und Gemüse.
  • Omega-3-Fettsäuren aus Fisch, Nüssen, pflanzlichen Ölen und Trockenfrüchten.
  • Proteine, wie in Fisch, Hülsenfrüchten Chiasamen und magerem Fleisch.
  • Antioxidantien und Folsäure in grünem Blattgemüse und roten Früchten.
  • Vitamin B, das zum Beispiel in Sesam, Fisch, Hülsenfrüchten oder Bananen enthalten ist.

Da das menschliche Gehirn und der Körper eines Menschen zum Großteil aus Wasser bestehen, sollte stets ausreichend Flüssigkeit aufgenommen werden, um auch den Sauerstoffgehalt im Körper optimal regeln zu können. Dabei sollte vor allem auf Wasser und ungesüßten Tee zurückgegriffen werden, um unnötige Kalorien zu sparen.

Weiterhin kann die stetige oder gar übermäßige Zuckeraufnahme z. B. durch Softdrinks für die Entstehung eines Vitamin- und Mineralstoffmangels verantwortlich sein kann. Dieser Mangel begründet sich darin, dass der aufgenommene Zucker verarbeitet werden muss, indem auf die Vorräte der dafür wesentlichen Vitalstoffe zurückgegriffen wird. Diese Mangelerscheinungen äußern sich mittel- bis langfristig in Volkskrankheiten, wie Diabetes, Zuckersucht und Übergewicht etc.

Der Gesundheitsexperte Rainer Berger von aktiveswohlfuehlen.de im Interview

Gesundheitsexperte Rainer Berger

Der studierte Sportwissenschaftler und ehemalige Leistungssportler Rainer Berger feiert heute Erfolge als gefragter Gesundheitsexperte. Wir haben mit dem Experten gesprochen und ihn gefragt, welche Stoffe der menschliche Körper braucht, um über den Tag leistungs- und konzentrationsfähig sein zu können.

„Unsere Nährstoffe sind Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße, die wir je nach physischer und psychischer Belastung täglich benötigen. Das kann zwar variieren, um aber möglichst lange leistungsfähig zu bleiben, gibt es ein paar Ernährungsregeln, die man beherzigen sollte. Dazu gehört regelmäßig zu essen (3x täglich reicht!), die Bauchspeicheldrüse aber einfach auch mal ein paar Stunden in Ruhe zu lassen, um kein Insulin auszuschütten. Den Blutzuckerspiegel können wir in erster Linie mit langkettigen Kohlenhydraten und Eiweiß lange stabil und aufrechterhalten. Zu einer gesunden, fitten und ausgewogenen Ernährung gehören also Vollkornprodukte, viel Gemüse, Hülsenfrüchte, saisonales Obst, Nüsse, Fisch und mageres weißes Fleisch. Versuchen Sie möglichst weiterverarbeitete Lebensmittel zu meiden, essen Sie möglichst mindestens 50 % der Produkte so, wie sie auch in der Natur vorkommen.“

Auch das sogenannte Mittagstief macht vielen vor allem in Stresssituationen zu schaffen. Wie kann man es umgehen bzw. was kann man machen, um diesem entgegenzuwirken?

„Auch beim Mittagsessen den Zucker, also die einfachen Kohlenhydrate, kontrollieren. Wählen Sie Lebensmittel, die einen niedrigen glykämischen Index (Zuckergehalt) haben, um nicht zu viel Insulin auszuschütten. Je mehr und häufiger wir unser Masthormon aktivieren, desto müder werden wir nach einer Weile wieder. Machen Sie während des Essens nichts anderes, kauen Sie langsam und essen Sie mit Zeit und Genuss. Außerdem macht es natürlich immer Sinn, sich nach dem Lunch ein wenig zu bewegen, also z.B. einen Verdauungsspaziergang zu machen. So kommt das Blut aus dem Verdauungstrakt wieder ins Gehirn zurück, da wo wir es für unsere Konzentration zum Weiterarbeiten brauchen.“

Sind Nahrungsergänzungsmittel eine gute Möglichkeit, um sich die Nährstoffe zuzuführen, die gerade bei einer Geschäftsreise oftmals aufgrund von Zeitmangel nicht ausreichend aufgenommen werden?

„Eine Substitution von Vitaminen und Mineralstoffen kann im Einzelfall durchaus Sinn machen, man sollte sich jedoch nicht ausschließlich darauf verlassen. Ein klares Ja, wenn Sie z.B. eine diagnostizierte Mangelerscheinung haben oder Sie aus beruflichen Gründen über einen längeren Zeitraum einer Stresssituation entgegensehen. Dafür ist unser Blut einfach ein sehr guter Indikator. Ihre Gesundheit sollte es Ihnen aber wert sein, dass Sie nicht nur Ihre Koffer packen und Ihr Handy aufgeladen haben, sondern sich auch kleine Snacks für die Reise vorbereiten. Studentenfutter kann man ja auch nach Ende des Studiums essen. Zeit, um Obst und Gemüse zu essen, sollte man übrigens immer haben!“

Welche Tipps können Sie unseren Lesern für ihre nächste Geschäftsreise geben?

„Dass das Thema Ernährung ein wesentlicher Bestandteil für den Erfolg einer Geschäftsreise ist. Sie schütten ja auch kein Altöl in Ihren Tank. Also Qualität vor Quantität! Und bereiten Sie Lebensmittel und Getränke rechtzeitig vor, damit Sie nicht ständig der kleine Hunger ereilt und Sie zu „Tankstellenkäufen“ provoziert werden. Sie müssen auch nicht ständig essen, weil uns ja überall verführerische Snacks zur Verfügung stehen. Haben Sie immer Getränke, Nüsse, Gemüse-Sticks oder geschnittene Obststücke im Auto dabei. Dann endet Ihre Reise auch gesund und erfolgreich!“

Von am 4.04.2017 unter HOTEL DE Blog - Reise und Lifestyle veröffentlicht.