Hinweis zu Cookies
HOTEL DE - HOTEL INFO möchte Ihnen die bestmögliche Hotelsuche bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies:
- Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren
- Um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren
Wenn Sie damit einverstanden sind, bestätigen Sie dies bitte mit Klick auf „OK“. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“.
Pressemitteilungen

PRESSEINFORMATION

Wo Übernachtungen jetzt günstiger sind – das aktuelle hotel.info-Preisbarometer (Österreich)



Nürnberg, 13. Dezember 2012 – In vielen europäischen Metropolen mussten Hotelgäste weniger bezahlen. Ob dies auch für Österreich gilt zeigt hotel.info, der gebührenfreie Online-Hotelreservierungsservice für mehr als 210.000 Hotels weltweit, mit seinem aktuellen Hotelpreisbarometer.

  • Zimmerpreise in Innsbruck deutlich gestiegen
  • Moskau wieder teuerste europäische Metropole
  • Athens Hotellerie im Sog der griechischen Wirtschaftskrise


Ergebnisse des Hotelpreisbarometers für Österreich(Preise in Euro)*

  Stadt November '12 Oktober '12 November '11 Vgl. November '12 zu November '11 in %
1.Innsbruck92,3984,4582,4812,02
2.Wien87,5297,8788,74-1,37
3.Linz85,6485,8485,220,49
4.Salzburg80,4387,5380,47-0,05
5.Graz77,6177,4374,843,70

In Innsbruck mussten Hotelgäste im November deutlich tiefer in die Tasche greifen. Insbesondere aufgrund einer Vielzahl von Veranstaltungen dürften die durchschnittlichen Übernachtungskosten in der Stadt am Brenner um rund 12 % auf 92,39 Euro gestiegen sein. Auch in Graz mussten Zimmersuchende im Vergleich zum Vorjahresmonat mehr auf den Tresen legen. Stabil blieben die Preise hingegen in Linz und Salzburg. In der Hauptstadt Wien profitierten Hotelgäste sogar von im Durchschnitt gesunkenen Übernachtungskosten.


Ergebnisse des Hotelpreisbarometers für europäische Hauptstädte (Preise in Euro)*

  Stadt November '12 Oktober '12 November '11 Vgl. November '12 zu November '11 in %
1.Moskau179,39179,53183,78-2,39
2.London165,84163,07159,833,76
3.Stockholm156,01157,86144,108,26
4.Oslo153,16160,29170,89-10,38
5.Helsinki133,48132,37130,562,24
6.Kopenhagen133,07129,44134,82-1,30
7.Paris127,86151,39133,12-3,95
8.Kiew121,3990,12136,60-11,13
9.Brüssel119,36124,58125,13-4,61
10.Amsterdam116,50124,84125,34-7,05

Zwar sanken die Übernachtungskosten in Moskau im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,39 %, dennoch bleibt die russische Hauptstadt mit 179,39 Euro das teuerste Pflaster in Europa. London liegt mit rund 166 Euro auf Platz 2. Es folgen die vier skandinavischen Hauptstädte. In Kiew hielten sich die Hotelpreise noch immer auf einem relativ hohen Niveau, mit 121,39 Euro mussten Hotelgäste im November allerdings schon wesentlich weniger auf den Tresen legen. Wien und Berlin präsentierten sich dagegen mit 87,52 Euro und 80,85 Euro vergleichsweise günstig.

Deutliche Auswirkungen der wirtschaftlichen Lage verspüren insbesondere die Hoteliers der krisengeschüttelten Länder Griechenland und Portugal. So sanken die durchschnittlichen Zimmerpreise im Vergleich zum Vorjahreszeitraum in Lissabon um rund 16 % auf 68,15 Euro, in Athen sogar um über 18 % auf 67,12 Euro.


Ergebnisse des Hotelpreisbarometers für weitere Hauptstädte und Metropolen (Preise in Euro)*

Auch im November 2012 waren Zimmer im „Big Apple“ New York mit 229,88 Euro sehr teuer. Die Übernachtungskosten stiegen für Gäste aus dem Euroraum aufgrund höherer Zimmerpreise und des schwächelnden Euro um rund 10 %. In Sydney zeigten sich die Währungsschwankungen sogar für den Preisanstieg von 6,58 % auf durchschnittlich 192,56 Euro allein verantwortlich. Während Tokio mit 173,77 Euro und Zürich mit 153,21 Euro ebenfalls hochpreisig waren, konnten sich Hotelgäste in Istanbul über vergleichsweise niedrige Übernachtungskosten von 98,08 Euro freuen.


* Untersucht wurden die fünf größten Städte Österreichs sowie internationale Hauptstädte ab 500.000 Einwohner.


hotel.info

www.hotel.info ist ein gebührenfreier Hotel-Reservierungsservice für Unternehmen und Privatkunden. Weltweit bietet der Dienst mehr als 210.000 Hotels zur elektronischen Buchung an. Im Vergleich zu anderen Buchungswegen erzielt der Kunde über hotel.info erhebliche Preisvorteile. Ferner zeigt hotel.info alle verfügbaren Zimmerpreise eines Hotels an, so dass der Kunde immer den günstigsten bzw. passenden Zimmerpreis wählen kann. Alle Buchungen über hotel.info werden zeitgleich, sicher und direkt an das jeweilige Hotel übergeben. Dies gewährleistet die einzigartige Integration der hoteleigenen Reservierungssysteme (sog. CRS bzw. PMS) und des hotel.de-eigenen Reservierungssystems myRES unter der einheitlichen Benutzeroberfläche von hotel.info.

Im Sinne einer erfahrungsbasierten Hotelauswahl können Hotelsuchende unter hotel.info neben den zentralen Informationen wie Zimmerpreisen und Hotelausstattung auf über 2 Mio. Hotelbewertungen von Übernachtungsgästen aus aller Welt zugreifen und ihre Buchungsentscheidung u.a. auch darauf stützen. Im Vergleich zu bestehenden Bewertungsportalen darf der hotel.info-Kunde hierbei auf 100% echte Hotelbewertungen vertrauen, denn es werden ausschliesslich Urteile von Buchungskunden abgefragt, die kurz zuvor auch in dem entsprechenden Hotel übernachtet haben. hotel.info - die internationale Marke der hotel.de AG - wurde geschaffen, um die Expansion in Auslandsmärkte voranzutreiben. Zur Akquise neuer Kunden und Hotels im Ausland wurden bereits Büros in Grossbritannien (London), Frankreich (Paris), Spanien (Barcelona), Italien (Rom), China (Shanghai), Singapur und Brasilien (São Paulo) eröffnet. Der hohe Anteil an international agierenden Geschäftskunden erleichtert dem Unternehmen dabei den Eintritt in neue Märkte. Ziel ist es, hotel.info als führenden weltweiten Hotelreservierungsservice für Firmen- und Privatkunden zu etablieren.

Pressekontakt

hotel.info
Sebastian Meyer
Hugo-Junkers-Str. 15-17
90411 Nürnberg
Tel: +49 (0)911-59832-0
Fax: +49 (0)911-59832-11
E-Mail: presse@hotel.info
www.hotel.info

Die Sterne beruhen auf einer Selbsteinschätzung der Hotels sowie auf Erfahrungen von HOTEL DE und HOTEL DE Kunden. Details finden Sie unter AGB.