Business in Echtzeit

Der deutsche Geschäftsreisemarkt im Überblick

Der Ausblick auf den deutschen Geschäftsreisemarkt: Heiter mit etwas Bodennebel

Die obenstehende Grafik wie auch die VDR Geschäftsreiseanalyse 2014 zeigt beeindruckende Zahlen fÜr den deutschen Geschäftsreisemarkt. Für das Jahr 2013 verzeichnete er ein erneutes Plus; insgesamt 171,1 Millionen Geschäftsreisen verteilten sich auf circa 10 Millionen Geschäftsreisende und ließen das Vorkrisen-Niveau vergangener Jahre hinter sich.1

Auch im Europavergleich baute Deutschland seine Spitzenposition aus. So kamen 2013 etwa 12,7 Millionen Geschäftsreisen aus Europa nach Deutschland zustande.2

Aufgrund anhaltender Krisen in Osteuropa und im arabischen Raum fielen die Prognosen des IW (Institut für Wirtschaftsförderung Köln) für 2014 und 2015 jedoch verhaltener aus als zunächst angenommen. Prof. Michael HÜther, IW-Direktor, kommentierte: „Zum einen fehlen klare investitionsfreundliche Weichenstellungen, zum anderen schwächen globale Verunsicherungen wie die Ukraine-Krise, aber auch die grundsätzliche Neubewertung der Emerging Markets die wirtschaftliche Dynamik.“3

Die Big Player im Business

Von den erfreulichen Entwicklungen in 2013 profitierten vor allem auch die Anbieter auf dem Markt. BCD Travel beispielsweise ist und bleibt unbestrittener Marktführer auf dem deutschen Geschäftsreisemarkt. Allein 2013 erwirtschaftete das Reisebüro einen Umsatz von insgesamt 1,7 Milliarden Euro. Auf dem zweiten Rang folgt das Lufthansa City Center mit einem Umsatz von 1,18 Milliarden Euro.4

Ein Ergebnis, das sich auch mit den Aufwendungen deutscher Unternehmen in Höhe von 38 Milliarden Euro jährlich für Geschäftsreisen deckt. Lediglich die USA, China und Japan planen noch mehr Ausgaben fÜr Geschäftsreisen ein.5

MICE, MICE, Baby

Deutschland ist nicht nur Antriebsmotor europäischer Geschäftsreisen6, sondern auch speziell im Messe- und Kongresssektor gut vertreten. So finden zwei Drittel aller weltweiten Leitmessen in Deutschland statt.7

Zudem entfiel 2013 Über die Hälfte des Geschäftsreisevolumens auf den Bereich Messen sowie Meetings, Incentives, Kongresse, Events (MICE). Dabei zieht es längst nicht nur Einheimische, sondern zunehmend auch Gäste aus dem Ausland in die deutschen Städte.

Mit einem stolzen Wachstum von 12,1% bei Kongress- und MICE-Reisen konnte Deutschland auch 2013 die Spitzenposition als Europas Top-Kongress- und Tagungsstandort verteidigen.8 Die Zahl ausländischer Teilnehmer stieg dabei von 14,3 Millionen (2006)9 auf satte 25,6 Millionen (2014)!10

Zu den Quellenangaben