Hotel Duisburg - Hotels in Duisburg günstig buchen

Unsere empfohlenen Hotels in Duisburg

Hotel und Restaurant Eurohof, Landhof am See
Elisenstraße 39
47199 Duisburg
ab 90 €
Hotel Rheingarten
Königstraße 78
47198 Duisburg
ab 69 €
Hotel Conti Duisburg - Partner of SORAT Hotels
Düsseldorfer Str. 131-137
47051 Duisburg
ab 90 €
City Partner Hotel Sittardsberg
Sittardsberger Allee 10
47249 Duisburg
ab 40 €
Hotel Regent
Dellplatz 1-3
47051 Duisburg
ab 68 €
Hotel Landhaus Milser
Zur Sandmühle 2
47259 Duisburg
ab 49 €
Wyndham Duisburger Hof
Opernplatz 2
47051 Duisburg
ab 58 €
Hotel Mirage
Ulrichstr. 28
47051 Duisburg
ab 69 €
ferrotel Duisburg - Partner of SORAT Hotels
Düsseldorfer Str. 122-124
47051 Duisburg
ab 79 €
Hotel Friederichs
Neudorfer Straße 33/35
47057 Duisburg
ab 79 €
Hotel Zum Löwen
Kremerstraße 21
47051 Duisburg
ab 49 €
Niteroom Boutiquehotel & Apartments
Grünstr. 55
47051 Duisburg
ab 59 €
Hotel Am Kamin
Wolfstraße 33
47169 Duisburg
ab 47 €
Hotel Plaza
Düsseldorfer Straße 54
47051 Duisburg
ab 75 €
Hotel-Restaurant Akazienhof
Düsseldorfer Straße 270
47053 Duisburg
ab 44 €
Haus Scheuten
Im Königsbusch 1b
47249 Duisburg
ab 52 €
Hotel Goldener Hahn
Hohe Straße 26 a
47051 Duisburg
ab 44 €
Hotel am Klinikum
Zu den Rehwiesen 9
47055 Duisburg
ab 45 €
Hotel Landhaus Schnelling
Kaiser-Friedrich-Straße 382
47167 Duisburg
ab 54 €
Hotel Montan
Dahlstr.1
47169 Duisburg
ab 60 €
Hotel Brücker
Theodor-Heuss-Str. 225
47179 Duisburg
ab 44 €
Hotel am Stadion
Kalkweg 26
47055 Duisburg
Hotel am Freihafen
Bergius Straße 36
47119 Duisburg
ab 59 €
Hotel AnDeFu am Kantpark
Gallenkampstr. 6
47051 Duisburg
ab 45 €
City Partner Hotel Sittardsberg Haus Superior
Sittardsberger Allee 10
47249 Duisburg
ab 85 €
Duisburg Landschaftspark Jugendherberge
Lösorter Str. 133
47137 Duisburg
ab 55 €
Hotel Garni Schilling
Bregenzer Str. 17
47249 Duisburg
ab 48 €
Hotel Ramor
Angermunder Str. 37-41
47269 Duisburg
ab 59 €
Hotel Lonac
Düsseldorfer Landstraße 337
47259 Duisburg
ab 72 €
Jugendherberge Duisburg Sportpark
Kruppstraße 9
47055 Duisburg
ab 63 €

Duisburg, die schöne Stadt im Ruhrgebiet

Die Stadt Duisburg liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Sie gehört sowohl zum Ruhrgebiet als auch zur Region Niederrhein. In Duisburg mündet die Ruhr in den Rhein, was vor allem im Mittelalter für den Handelsweg sehr wichtig war. Heute ist die wirtschaftliche Situation in Duisburg anders gelagert. Vor allem Hightech Produkte werden hier erzeugt. Durch die Stahlkrise in den letzten Jahrzenten gibt es gerade in Duisburg sehr viele Arbeitslose. Duisburg ist auch Wissenschaftsstandort und gehörte 2010 wie viele andere Städte im Ruhrgebiet zur Kulturhauptstadt Europas. Viele Geschäftsreisende kommen nach Duisburg. .

Anreise nach Duisburg

Duisburg liegt verkehrsgünstig an gleich fünf Autobahnen. Die A3, die A 40, die A 42 und A 59 kreuzen die Stadt. Die A 524 endet in der Stadt und die B288 führt direkt in die Stadt. Der internationale Flughafen von Düsseldorf verbindet auch weltweit mit der Stadt. Mit der Bahn erreichen Sie diesen in nur 7 Minuten. Der Hauptbahnhof von Duisburg gilt als einer der wichtigsten in ganz Deutschland. Er gilt als Knotenpunkt auch für viele internationale Routen. .

Stadtgliederung Duisburg

Duisburg gliedert sich in 7 Stadtbezirke, die sich dann noch einmal weiter unterteilen in insgesamt 42 Stadtteile. Duisburg Mitte ist der Bezirk mit den meisten Einwohnern, aber bei Weitem nicht der flächenmäßig größte. Der größte Stadtteil ist Bearl, der aber nur wenig Einwohner hat. Die meiste Fläche hier geht auf die Landwirtschaft zurück. Der Stadtteil beweist einen dörflichen Charakter, die Infrastruktur ist gut ausgebaut und auch die Verkehrsanbindung zur Innenstadt ist gut. Kennzeichnend für den Stadtteil sind die vier großen Seen und mehrere kleineren, die als Naherholungsgebiet dienen. Der Stadtteil Rahm liegt im Südosten von Duisburg. Er grenzt schon an Düsseldorf. In der Region Rahm-West sind in der letzten Zeit zahlreiche Neubausiedlungen entstanden, um den Menschen hier eine Heimat zu geben. .

Sehenswürdigkeiten in Duisburg

In Duisburg finden Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten im öffentlichen Raum. Die Königstraße ist nicht nur die Flaniermeile der Stadt, sondern beherbergt diese auch die für die Stadt wichtigen Brunnen. Duisburg nennt sie daher auch die Brunnenmeile. Entstanden ist sie ab dem Jahr 1983, wo André Volten hier den ersten Brunnen errichten ließ, der an die Stahlproduktion in der Stadt erinnern soll. In wenigen Schritten schon steht der Brunnen von Otmar Alt aus dem Jahr 1986. die Skulpturen sind, wie alle von diesem Künstler sehr fantasieanregend gestaltet. Erkennbar sind Ungeheuer und Gegenstände, aus denen die Fontänen sich erheben. Wenn Sie die Straße weiter entlang gehen, treffen Sie noch auf vier weitere Brunnen. .

Die Rheinbrücken sind eines der Wahrzeichen der Stadt Duisburg. Diese gehen auf eine Geschichte bis Ende des 19. Jahrhunderts zurück. Bis zu diesem Zeitpunkt musste die Rheinüberquerung nämlich anders vonstattengehen. Im Zweiten Weltkrieg wurden die insgesamt sieben Brücken alle erheblich zerstört und wurden nach und nach wieder aufgebaut. Schließlich haben sie ja auch eine wichtige Aufgabe. .

Kulturelle Highlights in Duisburg

Duisburg gilt als eine wichtige Kulturstadt in Deutschland. Das Theatergebäude inmitten der Stadt ist auch eines der markantesten Bauwerke. Der Eingang erinnert an einen Tempeleingang aus der Antike. 1956 hat sich die Theatergemeinschaft zwischen Duisburg und Düsseldorf gebildet, heute ist die Deutsche Oper am Rhein eines der führenden Opern- und Balletthäuser in Deutschland. Das Theater fasst mehr als 1100 Menschen und bietet ein buntes Programm in den Bereichen Schauspiel, Oper, Ballett und Konzert an. .

Das Wilhelm-Lehmbruck-Museum – Zentrum Internationaler Skulptur ist europaweit von besonderer Bedeutung. Kein anderes Museum vereint internationale Skulpturen der Moderne mit einem so ansehnlichen Ausstellungsort. Der eigentliche Museumsbau steht unter Denkmalschutz, ers stammt aus dem Jahr 1964. ein Skulpturenpark rundet das Ambiente ab. Kernstück der Ausstellung sind die Werke des Duisburger Künstlers Wilhelm Lehmbruck. Von ihm stammen 100 Plastiken, 40 Gemälde, etwa 900 Zeichnungen und 200 Druckgrafiken. .

Dem Museum der deutschen Binnenschifffahrt sollten Sie auch einen Besuch abstatten, wenn Sie in Duisburg sind. Die Dauerausstellung befasst sich mit der Geschichte der deutschen Binnenschifffahrt und ist das größte in Deutschland. Bestaunen können Sie hier sowohl historische Kähne und Lastschiffe als auch Karten, Atlanten und Globen. .

Essen und Trinken in Duisburg

Das Webster in Duisburg ist eine gute Adresse, wenn Sie zum Essen auch ein Glas Bier trinken möchten. Das Brauhaus bietet den Gästen nämlich eine eigene Biersorte an, die hier gebraut wird. Auf der Speisekarte stehen typisch deutsche Gerichte, wie die Grillhaxe oder Elsässer Flammkuchen. Nach Regionen unterscheiden die Köche da nicht, manchmal finden sich auch Klassiker aus anderen Ländern auf der Karte, wie Tappas, die zu einem kühlen Bier einfach schmecken. Mit dem Brunch an jedem Sonntag, einem Mittagsgericht und Spartagen, werden Sie hier sicher etwas finden. Steakgerichte gibt es ab 20,00 Euro. .

Eine amerikanische Erlebnisgastronomie finden Sie im Restaurant 28 Süd. Sie können zwischen amerikanischen, mexikanischen, italienischen und internationalen Gerichten wählen, die Sie auch im sonnigen Biergarten genießen können. .

Ihre HOTEL DE-Vorteile:
Bestpreis-Garantie
Mehr als 250.000 Hotels weltweit
Über 2 Millionen Gästebewertungen
365 Tage Service – rund um die Uhr
Die Sterne beruhen auf einer Selbsteinschätzung der Hotels sowie auf Erfahrungen von HOTEL DE und HOTEL DE Kunden. Details finden Sie unter AGB.