Hotel Büsum - Hotels in Büsum günstig buchen

Unsere empfohlenen Hotels in Büsum

Astra Maris
Tertius Törn 28
25761 Büsum
ab 79 €
nordica Hotel Friesenhof
Nordseestraße 66
25761 Büsum
ab 76 €
Golf- und Landhotel Am alten Deich
Dorfstraße 32
25761 Büsum
ab 69 €
Siegfried
Johannsenallee 26
25761 Büsum
ab 35 €
AKZENT Hotel Dorn
Deichstraße 15
25761 Büsum
Haus-Kaiser
Regenpfeiferweg 6
25761 Büsum
Hotel Morgensonne
Johannsenallee 31-33
25761 Büsum
ab 50 €
Hotel Büsum
Blauort 18
25761 Büsum
ab 53 €
Pension Strandnest Büsum
Blauort 1
25761 Büsum
ab 64 €
Land-gut-Hotel Aparthotel Bernstein
Strandstraße 27
25761 Büsum
ab 68 €
Benen Diken Apparthotel
Große Tiefe 7
25761 Büsum
ab 72 €
Land-gut-Hotel Bernsteinhotel Bootshaus
Hafenstraße 10
25761 Büsum
ab 65 €
Strandhotel Insel Büsum
Große Tiefe 32
25761 Büsum
ab 75 €
Hotel & Restaurant Tum Stüürmann
Hafenstrasse 13-15
25761 Büsum
ab 35 €
Hotel Hafen Büsum
Germaniastraße 16
25761 Büsum
ab 80 €
Pension Anjo
Norderpiep 28
25761 Büsum
ab 37 €
Zur alten Post
Hafenstraße 2
25761 Büsum
ab 42 €
Gästehaus Nis Puk
Gartenstraße 1
25761 Büsum
Landhaus Dykhusen
To Wurth 1
25761 Büsumer Deichhausen
ab 67 €
Hotel Garni Deichgraf
Achtern Diek 24
25761 Büsumer Deichhausen
ab 40 €
Hotel Der Mühlenhof
Dorfstraße 22
25761 Westerdeichstrich
ab 60 €
Hotel Gasthof Oldenwöhrden
Große Straße 17
25797 Wöhrden
ab 85 €
Hotel Friesenhof
Altfelder Weg 16
25718 Friedrichskoog
Hotel Stadt Hamburg
Nordermarkt 2
25704 Meldorf
ab 48 €
Hotel Zur Linde
Südermarkt 1
25704 Meldorf
ab 57 €
Jugendherberge Heide
Poststr. 4
25746 Heide
ab 20 €
Pension Zum Waldblick
Elpersbüttelerdonn 30
25704 Elpersbüttel
ab 33 €
Hotel Kotthaus
Rüsdorfer Str. 3
25746 Heide
ab 56 €
nordica Hotel Berlin
Österstraße 18
25746 Heide
ab 65 €
Familotel Landhaus Pfahlershof
Koogstraße 15 - 17
25774 Karolinenkoog

Urlaub im Kurort Büsum

Die Gemeinde Büsum liegt in Schleswig-Holstein. Sie gehört zum Kreis Dithmarschen. Büsum ist ein Hafenort, direkt an der Nordsee gelegen. Seit dem Jahr 1837 ist Büsum ein Seebad, seit 1949 auch ein Heilbad. Dieses alleine macht Büsum schon für den Tourismus so wichtig. Büsum hat die drittmeisten Übernachtungszahlen in Schleswig-Holstein. Noch immer ist die Fischerei daneben aber eine wichtige Einnahmequelle der Einwohner. Trotz des großen Tourismus ist Büsum in vielen Teilen ein Fischerdorf mit seinem eigenen Charme. Das Büsumer Wattenmeer ist seit dem Jahr 2009 ein Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Anreise nach Büsum

Wenn Sie mit dem Auto nach Büsum reisen möchten, können Sie die A 23 und anschließen die B 203 bis zum Ende fahren.

Der nächstgelegene Flughafen ist der in Hamburg. Er liegt etwa in 100 km Entfernung. Büsum war eins der ersten Nordseeorte, die einen eigenen Bahnhof hatten. Für die Anreise mit der Bahn wählen Sie den Hamburger Bahnhof als Fernverkehrsstation aus. Von hier aus fahren stündlich Züge über Heide nach Büsum.

Sehenswürdigkeiten in Büsum

Neben der Nordsee, mit den Dünen und den anderen maritimen Annehmlichkeiten, gibt es in Büsum auch sonst einiges zu entdecken. Es fängt in der Fußgängerzone mit dem alten Stadtkern an. Das Rathaus liegt zentral. Erbaut worden ist es 1914 bis 1915 und steht unter Denkmalschutz. Das neobarocke Gebäude ist zweigeschossig und mit roten Ziegeln versehen. Auf der vorderen Seite ziert ein überdimensionaler Mittelgiebel das Bauwerk. Die Jahreszahlen vom Bau sind eingelassen und dazwischen befindet sich ein Relief von Clemens von Rom, der als Patron des Kirchspiels von Büsum gilt. An der Rückseite des alten Rathauses steht mit der St.-Clemens-Kirche eine weitere Sehenswürdigkeit von Büsum. Sie hat auch den Namen Fischerkirche, da sie dem Schutzpatron der Schiffer, Fischer und Küstenbewohner geweiht wurde. Der Bau geht auf das Jahr 1442 zurück, nachdem die erste Kirche 1362 zerstört wurde. Die Einwohner selbst errichteten die Kirche auf einer Warft, der Bau war nicht optimal, mehrmals musste die Kirche saniert werden, damit sie nicht einstürzte. Der Glockenturm ist freistehend und mit drei Glocken versehen. Der Innenraum der Kirche ist in mehreren Epochen eingerichtet worden. Das Taufbecken etwa stammt aus dem 13. Jahrhundert, die Fenster sind aus dem 20. Jahrhundert.

Museumsvielfalt in Büsum

Um den Touristen etwas Abwechslung anzubieten, sind in Büsum einige Museen gebaut worden.

Im museum am meer erfahren Sie mehr über die Fischerei und den Tourismus in Büsum. Das Museum eröffnete im September 2001 am Fischereihafen 19. Hauptthema im Museum ist der Alltag der Krabbenfischer und der Krabbenverarbeitung. Sie können einen Blick auf eine Krabbensiebanlage werfen, sich am Steg über ausruhen und in einem Ruderhaus Filme zur Fischerei ansehen. Dabei erfahren Sie auch etwas über die Gefahren, die die Fischer täglich ausgesetzt sind. Im zweiten Raum können Sie etwas zur Büsumer Geschichte erfahren. Sie sehen an Texttafeln und Abbildungen, was seit 1837 in Büsum passiert ist und wie sich der Ort für und wegen des Tourismus geändert hat. Im Außenbereich liegt ein echter Spiegelkutter.

Das Deichmuseum von Büsum ist ein Freilichtmuseum, in dem Sie etwas zur Entwicklung der Deiche in Erfahrung bringen können. Nachgebaut sind auf dem Gelände drei Deiche, die aus dem 12., 16. und 18. Jahrhundert stammen. Schnell werden Sie die Unterschiede erkennen.

Im Aquarium Büsumer Meereswelten können Sie die Welt unter Wasser entdecken. Die Ausstellung umfasst 34 Schaubecken, in denen insgesamt 60.000 Liter Süß- und Seewasser sind und 130 verschiedene Tierarten leben. Das Museum ist für große und kleine Besucher geeignet, da die Kinder hier auch einen besonderen Einblick in die Unterwasserwelt erhalten. Die Tiervielfalt könnte größer nicht sein. Es befinden sich in den Aquarien nicht nur einheimische Tiere der Nordsee wie Kabeljau, Scholle und Hummer. Abgerundet wird die Tierwelt um die, die in den milden und tropischen Breiten leben wie Haie, Schildkröten, Krokodile und Seepferdchen.

Gastronomien in Büsum

Wo so viele Touristen sind, müssen auch viele Gastronomien sein. In Büsum können Sie gut Fisch essen, an der Strandpromenade finden Sie zahlreiche Möglichkeiten dazu. Meist handelt es sich aber um kleine Einrichtungen. Ein etwas anderes Fischrestaurant ist die Büsumer Barkasse. Es ist an der Westküste eines der besten Restaurants, wie auch in der Presse immer wieder zu lesen ist. Einzigartig ist dabei nicht nur die Einrichtung, sondern auch das Essen. Frischen Fisch in allen Variationen bekommen Sie hier geboten. Probieren sollten Sie die Büsumer Krabben, die auch über die Stadtgrenze hinaus bekannt sind. Das Angebot an Schnitzeln und Rumpsteak rundet die Speisenvielfalt ab.

Gut essen können Sie im Restaurant Zur alten Schlosserei. Das Restaurant wirkt ein wenig urig, doch werden Sie sich hier wohlfühlen. Das Ambiente ist rustikal, die Küche ist gutbürgerlich mit Fleisch und Fischgerichten. Gerade in der Hauptsaison und bei gutem Wetter ist das Restaurant und der Biergarten gut gefüllt.

Die Sterne beruhen auf einer Selbsteinschätzung der Hotels sowie auf Erfahrungen von HOTEL DE und HOTEL DE Kunden. Details finden Sie unter AGB.